Ethereum Kaufen

Bevor Ethereum 2015 auf den Markt kam, ging es bei den meisten Kryptowährungen nur darum, einen Coin zu verschicken. Sie funktionierten also ähnlich wie Bitcoin, waren nur schneller und privater. Doch Ethereums Erfinder Vitalik Buterin entwickelte etwas ganz Neues: Eine dezentrale Plattform für die Programmierung von Smart Contracts und dezentralen Applikation (dApps). Smart Contracts sind intelligente Verträge, ähnlich einer Software. Sie können verschiedenste Abläufe automatisieren, Kosten sparen und Transaktionen schneller durchführen. Sie sorgen auch für mehr Transparenz und Sicherheit. Denn diese Verträge agieren präzise so, wie sie programmiert wurden. Dezentrale Applikationen sind Programme, die auf der Blockchain laufen. Mit diesen beiden neuen Technologien können Unternehmen und Privatpersonen mit Ethereum als Grundlage neue Geschäftsideen verwirklichen. Für den Erfolg von Ethereum war ebenfalls die Möglichkeit entscheidend, eine eigene Kryptowährungen zu erstellen. Diese „Tokens“ etablierten sich als alternative Crowdfunding-Methode. Die „ICOs“, die Initial Coin Offerings, gewannen im Zeitraum vor der großen Rallye in 2017/2018 an Beliebtheit und trugen maßgeblich zum wachsenden Interesse an Kryptowährungen bei. Indem du Ethereum kaufst, investierst du also in ein ganzes wirtschaftliches Ökosystem, das die Kryptowährung Ether (ETH) als seinen Treibstoff verwendet.

Ethereum konnte Bitcoin nie vom Thron stoßen, was den Kurs und die Marktkapitalisierung anbelangt. Dennoch dauerte es nicht lange, bis Ethereum den zweiten Platz hinter Bitcoin einnahm. Noch im Januar 2017 lag der Kurs von ETH bei rund 10 Euro. Bereits im Juni desselben Jahres stieg der Kurs auf 350 Euro an. Nachdem der Kurs sich für eine Weile seitwärts bewegte oder auch an Wert verlor, setzte die richtige Rallye zum Ende des Jahres 2017 ein. Am 13. Januar 2018 erreichte Ethereum schließlich ein neues Allzeithoch von 1.187,08 Euro. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einem Zuwachs von gut 11.700 Prozent. Wie du sehen kannst, steckt ein enormes Potenzial in Ethereum.

Ethereumlogo

(ETH)

Ethereum

Preis

€144.84

24H Change

-0.20

7 Days Change

-6.51

Market Cap

€15.85B

Besitze Ethereum in nur wenigen Minuten

Melde dich an

Richte dein Handelskonto bei eToro kostenlos ein mit deinem Namen, einer E-Mail-Adresse und Telefonnummer

Mach eine Einzahlung

Wähle deine bevorzugte Zahlungsmethode und aktiviere den Account mit der Mindesteinzahlung auf dein Konto

Beginne mit dem Trading

Wähle eine Kryptowährung, indem du auf ‘Handelsmärkte’ klickst, leg dein Risikolimit fest und klick auf ‘Jetzt loslegen’ um deine Investmentstrategie zu starten

PayPal logo
Mastercard logo
Visa logo
Bank Transfer logo
Skrill logo
Neteller logo

Warum ist es für schnelle Renditen besser, Ethereum zu traden als es zu kaufen?

1
Du brauchst keine Wallet

Du tradest mit der Preisbewegung des Coins, ohne ihn kaufen und lagern zu müssen.

2
Du kannst Standardzahlungsmethoden verwenden

Alle regulierten Broker akzeptieren gängige Zahlungsmethoden wie Kredit-/Debitkarte und Banküberweisung.

3
Trades sind schnell und Auszahlungen einfach

Trades werden innerhalb von Sekunden ausgeführt und Auszahlungen werden sofort auf deinem Konto verbucht.

Ultimativer Anfängerleitfaden für das Trading mit Ethereum

Was ist ein Ethereum Broker?

Ethereum Broker erheben Gebühren oder eine kleine Provision für die Ausführung von Kauf- und Verkaufsaufträgen, die von Investoren abgegeben wurden. Broker haben im Laufe der Jahre in einer Vielzahl von Bereichen gearbeitet, aber mit der Genauigkeit, die immer beliebter wird, bewegen sich viele nun in diese lukrative Nische.

Der Vorteil der Verwendung eines Brokers gegenüber einer zentralen Börse besteht darin, dass sie oft flexibler und komfortabler ist und kürzere Abwicklungszeiten mit sich bringt. Damit haben sie viele Alltags-Trader im Zeitalter des Internets angesprochen.

Was ist ein Ethereum CFD?

Ein CFD ist eine Form des Derivats. Der CFD-Handel hat sich im Kryptowährungsmarkt etabliert und wurde bereits früher als Mittel zur Spekulation auf einer Vielzahl von dynamischen globalen Finanzmärkten etabliert. Devisen, Indizes, Rohstoffe, Aktien und Treasuries waren bereits beliebte CFD-Trades, aber Kryptowährungen sind inzwischen auch sehr stark vertreten.

Was ist der Vorteil der Regulierung von Ethereum?

Es gibt einige Diskussionen über die Vor- und Nachteile der Regulierung. Was jedoch nicht geleugnet werden kann, ist, dass die Regulierung der Kryptowährungswelt sicherstellt, dass Investoren besser geschützt sind. Es besteht die Befürchtung, dass Regulierung die Innovation bremsen könnte, aber da die Regierungen beginnen, Kryptowährungen positiver zu bewerten, ist es wahrscheinlich, dass sie das richtige Gleichgewicht finden werden, um rechtmäßige Praktiken zu diktieren.

Ein weiterer Vorteil der staatlichen Regulierung von Kryptowährungen besteht darin, dass sie natürlich einem Bereich Legitimität verleiht, vor dem viele Menschen noch zurückschrecken und in vielen Fällen einfach nicht verstehen. Die Lösung dieser Probleme muss für die Kryptowährungsbranche langfristig von Vorteil sein.

Welche ist die beste Zahlungsmethode für den Kauf von Ethereum?

PayPal

Nachdem du eine Plattform gefunden hast, musst du das Geld überweisen. Verschiedene Unternehmen bieten unterschiedliche Zahlungsmethoden an. Vielen kommt zuerst PayPal in den Sinn. Allerdings gibt es nur äußerst wenige Börsen, auf denen das Ethereum kaufen per PayPal möglich ist.

Banküberweisung

Der Kauf mittels Banküberweisung ist sehr sicher, hat jedoch den Nachteil, dass die Überweisung des Geldes wesentlich länger dauern kann.

Kreditkarte

Eine weitere Möglichkeit stellt die Kredit- oder Debitkarte dar. Zum Glück gibt es im Gegensatz zu PayPal viele Anbieter, auf denen man Ethereum mit Kreditkarte kaufen kann. Hierbei handelt es sich um eine der gebräuchlichsten Zahlungsarten für den Handel mit Kryptowährungen. Allerdings musst du auch auf die Gebühren achten. Beim Kauf oder Verkauf einer Kryptowährung zieht der Anbieter der Handelsplattform immer eine Gebühr ein. Beim Kaufen mit einer Kreditkarte sind die Gebühren in der Regel teurer als bei anderen Zahlungsarten.

Der Verifizierungsprozess für das Trading mit Ethereum 

Die Verifizierung für Kryptowährungsplattformen wie Ethereum ist unkompliziert und erfordert lediglich die Vorlage von Identifikations- und Verifizierungsdokumenten. In der Regel handelt es sich dabei um von der Regierung genehmigte Ausweispapiere wie Reisepässe und Führerscheine. Möglicherweise musst du auch eine Form von Finanzinformationen zur Verfügung stellen, aber insgesamt ist der Prozess relativ schnell und nicht besonders anstrengend.

Ethereum: Lang- und kurzfristige Investitionen

Von allen Kryptowährungen hat Ethereum wohl die beste Langzeitprognose und zieht daher eine große Menge an langfristigen Investitionen an. Diejenigen, die längerfristig in Ethereum investieren, glauben aufgrund der Marktdaten, dass es an Wert zulegen wird. Dies ist eine gemeinsame Handelsstrategie für diejenigen, die sich für das Long Game interessieren.

Im Gegensatz dazu ähnelt die kurzfristige Anlage in Ethereum dem Day-Trading, bei dem Investoren versuchen, Kursschwankungen von Ethereum über einen wesentlich kürzeren Zeitraum zu kaufen und zu verkaufen. Dies ist ein riskanterer Prozess als die Annahme einer langfristigen Anlagestrategie, kann aber auch schneller Früchte tragen.

Warum Ethereum lieber kaufen statt traden?

Ethereum ermöglicht es dir, eine physische Kryptowährungsware zu halten, was angesichts der zu erwartenden Eskalation des Marktes in den kommenden Jahren von Vorteil sein könnte. Generell wird daher davon ausgegangen, dass sich die Beteiligung an Ethereum über einen längeren Zeitraum als sinnvolle Anlagestrategie erweisen könnte.

Der einzige Nachteil des Kaufs von Ethereum gegenüber dem Trading besteht darin, dass es einige Kenntnisse über die Prozesse im Zusammenhang mit dem Kauf und der Aufbewahrung von Kryptowährungs-Token erfordert. Dies erfordert ein gewisses technisches Verständnis, was bedeutet, was einige Investoren dazu bringt, CFD-Handelsmechanismen in Betracht zu ziehen.

Welche Gebühren fallen beim Kauf von Ethereum an?

Generell gibt es eine Netzwerkgebühr. Diese wird dafür erhoben, dass Ethereum von einem Nutzer zum anderen gesendet wird. Die Netzwerkgebühr wird von dem versendeten Betrag abgezogen. Sie ist äußerst gering und fällt kaum ins Gewicht. Der Betrag ist notwendig, um das Netzwerk zu schützen.

Abgesehen davon kann die Gebühr von Handelsplattform zu Handelsplattform sehr unterschiedlich sein und von verschiedenen Faktoren abhängen. Der Beitrag für die Zahlungsart wird extra berechnet. Vor allem, wenn es schnell und unkompliziert gehen soll, fallen höhere Gebühren an. Achte bei der Kalkulation beim Kauf darauf, wie sich die unterschiedlichen Zahlungsdienstleister auf den endgültigen Preis auswirken. Der Preis von Banktransfers ist eher gering, während er bei der Kreditkarte höher ausfallen kann.

Außerdem zieht die Handelsplattform selbst noch Gebühren ein. Diese betragen einen bestimmten Prozentsatz von der Kaufsumme. Die Gebühren können je nach Anbieter zwischen 0,1 Prozent und bis zu 5 Prozent liegen. Vergleiche ruhig verschiedene Anbieter, bevor du entscheidest, wo du Ethereum kaufen möchtest. Auch auf einer Handelsplattform sind die Gebühren nicht immer gleich. Zum Beispiel können sie davon abhängen, welche Art von Account du besitzt oder wie du die Gebühren bezahlst. Auf manchen Plattformen wird ein Unterschied zwischen dem „Taker“ und dem „Maker“ gemacht. Der „Taker“ bezahlt mehr Gebühren. Er ist derjenige, der auf ein Verkaufsangebot eingeht. Der „Maker“ hingegen sorgt für Liquidität, indem er Angebote auf die Plattform stellt. Deswegen fallen seine Gebühren geringer aus.

Alternative Kryptowährungen

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.