Bitcoin kaufen: So funktioniert es

Wieso sollten Sie Bitcoin kaufen?

Bitcoin ist der Pionier unter den Kryptowährungen und die erste Anwendung, die die Technologie der Blockchain nutzte. Aus diesem Grund ist sie bis heute auch die bekannteste und erfolgreichste digitale Währung weltweit. Mit Bitcoins zu handeln, ist schon lange nicht mehr nur ein Trend. Die Kryptowährung ist zu einer ernstzunehmenden Anlage und einer modernen Zahlungsart geworden. Insbesondere ihre dezentralisierte Technologie macht Kryptowährungen zu einer Besonderheit, denn durch sie entfällt die Notwendigkeit einer zentralen Autorität, die den Wert einer Währung garantiert.

Bitcoin kaufen: So funktioniert es

(BTC)

Bitcoin

Price

€9,096.03

24H Change

0.33

7 Days Change

-2.71

Market Cap

€163.29B

Bitcoin Kaufen

In 5 schnellen Schritten Bitcoin Kaufen

  1. Registrieren Sie sich kostenlos bei eToro, um ein Handelskonto zu eröffnen.
  2. Probieren Sie ein Demo-Konto aus, bevor Sie auf Einzahlen klicken.
  3. Wählen Sie eine Zahlungsmethode (Paypal, Kreditkarte etc.) und zahlen Sie auf Ihr Konto ein.
  4. Wählen Sie im Bereich „Handelsmärkte“ auf der linken Seite Krypto und dann Bitcoin.
  5. Wenn Sie den Handel starten, öffnet sich ein Ticket, wählen Sie Ihre Risikopräferenzen und klicken Sie dann auf ‚Handel eröffnen’.

Wo man Bitcoin kaufen kann

Bitcoin mit eToro kaufen

Wenn es um Kryptowährungen und den Kauf von Bitcoin geht, ist eToro der führende CFD-Anbieter. Wenn Sie Bitcoin kaufen möchten, sind Sie bei eToro genau richtig! Hier gibt es unseren 3-Schritte-Prozess zum besten Einstieg für Sie!

Registrierung

Bei eToro kann man sich kostenlos anmelden. Außerdem gibt es ein Demo-Konto mit dem Sie üben können, bevor Sie bitcoin kaufen. Um sich anzumelden, klicken Sie unten auf den Button und füllen Sie das Formular aus; Name, E-Mail, Telefon und dann erstellen Sie ein Passwort. Als nächstes müssen Sie Ihr Konto überprüfen, indem Sie auf den Link in Ihrer Bestätigungs-E-Mail klicken.

Einzahlung

Sobald Ihr Konto verifiziert wurde, müssen Sie Geld einzahlen um es zu aktivieren. Wir empfehlen, mit dem Minimum von $250 zu beginnen- klein anfangen ist eine gute Idee, mit der Zeit können Sie mehr und mehr einzahlen. Dann wählen Sie Ihre Zahlungsmethode- eToro bietet hier mehrere Optionen, wählen Sie Ihre bevorzugte Methode aus und geben Sie dann Ihre Daten ein. Zum Schluß klicken Sie auf ‘Senden’.

Bitcoin Kaufen

Sobald Sie Geld auf Ihr Konto eingezahlt haben, können Sie Bitcoin kaufen. eToro’s Plattform ist ganz einfach zu bedienen. Um bitcoin finden, klicken Sie links auf „Handelsmärkte“, dann sehen Sie oben „Krypto“. In diesem Abschnitt finden Sie die vollständige Liste der Kryptowährungen von eToro. Klicken Sie auf bitcoin und dann auf ‚Trade‘. Ein Ticket öffnet sich, verwaltet Ihr Risiko und öffnet dann den Handel.

Mit Investous Kryptowährungen kaufen

Der neue, hoch bewertete CFD-Anbieter Investous ist auf den Markt gekommen und hat sich mit einem soliden Ruf etabliert. Die glatte und optimierte Plattform macht den Handel für jeden Anfänger, der in die Welt der Kryptowährungen eintauchen möchte, einfach. Es bietet über 270 verschiedene Vermögenswerte und eine große Auswahl an Münzen.

Registrierung

Die Anmeldung ist einfach, klicken Sie auf den Link unten und sobald Sie auf ihrer Homepage sind, klicken Sie auf „Anmelden“ oben rechts. Fügen Sie Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer hinzu, wählen Sie den Kontotyp und klicken Sie dann auf „Handel starten“. Sie erhalten eine E-Mail zur Überprüfung Ihres Kontos, bevor Sie eine Einzahlung auf Ihr Konto vornehmen können.

Einzahlung

Sobald Sie ein Konto erstellt haben, melden Sie sich an und füllen einen Fragebogen aus. Danach werden Sie aufgefordert, die Höhe der Einzahlung und die Zahlungsmethode, die Sie verwenden möchten, auszuwählen. Wir empfehlen immer, den Mindestbetrag einzuhalten, bevor Sie mehr investieren. Am besten gewöhnen Sie sich erstmal and die Plattform.

KRYPTOWÄHRUNG KAUFEN

Nach dem Einzahlen können Sie Bitcoin kaufen, links in der Liste sehen Sie die Vermögenswerte, die Investous anbietet. Benutzen Sie die Filteroption und wählen Sie ‚Kryptowährungen‘, dort finden Sie auch Bitcoin. Klicken Sie hier um zu kaufen und verkaufen. Entscheiden Sie, welches Risiko Sie eingehen möchten, dann klicken Sie auf Kaufen und zum Schluß auf ‘Handeln‘.

Wenn Sie Bitcoin kaufen, sollten Sie sich immer bewusst sein, dass das Risiko eines möglichen Geldverlustes nicht gering ist. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, anfangs nur schrittweise Coins zu kaufen. Sobald Sie für das Handeln ein sicheres Gefühl entwickelt haben, können Sie natürlich auch mutiger werden. Der Umgang mit Kryptowährungen sollte jedoch niemals leichtfertig betrieben werden. Wie Sie Bitcoin kaufen können und worauf Sie achten sollten, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Zudem erhalten Sie hier wertvolle Tipps über die zur Verfügung stehenden Zahlungsarten und die gängigsten Plattformen.

Wer Bitcoins kauft, erwirbt sie in der Regel, um damit einen möglichst hohen Profit zu erzielen. Einen solchen Gewinn können Sie mit nahezu allen Kryptowährungen erwirtschaften, wenn Sie klug mit ihnen handeln und auf den richtigen Kurs setzen. Allerdings kann sich die Wahl der passenden Währung als äußerst schwierig herausstellen. Die Kryptowährung Bitcoin bietet Ihnen hier den großen Vorteil eines stabilen und über lange Zeit erfolgreichen Kursverlaufs. Als etablierte Münze in der Welt der digitalen Währungen sind somit keine rasanten Massenverkäufe durch Investoren zu erwarten. Und eine stabile Währung ist der Schlüssel zu einem möglichst hohen Gewinn.

Bitcoin hält sich bereits seit dem Start der Kryptowährungen auf Platz 1 von coinmarketcap.com. Allein diese Tatsache weckt Vertrauen in diese digitale Währung und Zuversicht in ihre Entwicklung. Dabei war der Kursverlauf von Bitcoin nicht nur von Erfolg geprägt. Nach dem Platzen der Bitcoin-Blase im Jahr 2018 durchschritt der Kurs eine Reihe von Tälern. Ein Jahr lang war die Entwicklung nahezu aller Kryptowährungen durch eine allgemeine Unsicherheit an den Märkten geprägt. Anfang des Jahres 2019 erholte sich der Kurs von Bitcoin wieder und steigt seitdem stetig an – eine gute Zeit, um in diese Kryptowährung zu investieren und an ihrem Erfolg teilzuhaben. Es ist jedoch immer zu bedenken, dass selbst der stabilste Kurs keine Garantie auf eine weitere Steigung gewährleistet.

Um Bitcoins zu kaufen, müssen Sie sich zuerst für einen zuverlässigen und vertrauenswürdigen Broker entscheiden. Diese Wahl kann einige Zeit in Anspruch nehmen, die Sie sich aber nehmen sollten. Es handelt sich ja schließlich hierbei um eine wichtige Entscheidung, die Sie nicht leichtfertig fällen sollten. Haben Sie eine Wahl getroffen, registrieren Sie sich auf der Website Ihres bevorzugten Anbieters und verifizieren Ihr Konto. Erst dann können Sie von allen Funktionen der Plattform profitieren. Nachdem Sie die erste Einzahlung getätigt haben, können Sie Bitcoins kaufen oder traden.

Noch im Jahr 2014 gab es nur einige wenige Online-Broker. Die Technologie der Kryptowährungen und der Blockchain waren noch neu und unbekannt. Doch als sich erste Erfolge abzeichneten, wurde diese Branche für viele Unternehmen interessant. Die Zahl der Handelsplattformen ist dadurch in den letzten Jahren nahezu explodiert. Es ist insbesondere für Anfänger sehr schwierig, bei dieser Auswahl einen Überblick zu behalten. Wir können uns jedoch auf einige wenige Anbieter beschränken, die vertrauenswürdig und durch Behörden reguliert sind. Wir empfehlen eToro, eine Social-Trading-Plattform, die durch viele Vorteile von der Masse der Angebote abhebt. Neben der benutzerfreundlichen Plattform bietet eToro die einzigartige Möglichkeit des Social-Tradings. Dabei können Sie sich an erfahrenen Tradern orientieren und deren Käufe verfolgen und sogar kopieren. Unerfahrene Händler erhalten damit Einblick in die Strategien der erfolgreichsten Portfolios, können Trader nach dem gewünschten Risikograd aussuchen und deren Tätigkeiten verfolgen. Insbesondere Anfänger erhalten hier eine gute Möglichkeit, um sich in die Materie einzuarbeiten.

Neben eToro ist auch Plus500 für Einsteiger zu empfehlen. Dieser Anbieter ist ebenfalls bereits lange auf dem Markt und konnte das Vertrauen der Nutzer gewinnen. Neben Bitcoins lassen sich bei Plus500 noch eine Vielzahl von anderen Kryptowährungen, sowie Rohstoffe und weitere Assets handeln.

Die Trendwährung Bitcoin wird für Anleger immer interessanter. Zwei wichtige Gründe hierfür sind ihre Integration in den Alltag und die guten Investmentmöglichkeiten. Die Entwicklung der Blockchain-Technologie schreitet so schnell voran, dass die Zahl ihrer möglichen Anwendungen kaum vorhersehbar ist. Für die Zukunft erwarten Experten daher ein weiteres Wachstum der Kryptowährungen insgesamt. Kritiker halten es für möglich, dass sich dadurch eine neue Bitcoin-Blase ergeben könnte.

Die Vor- und Nachteile, wenn Sie Bitcoin kaufen

Die Kryptowährung Bitcoin kann durch viele Vorteile überzeugen. Insbesondere die Schnelligkeit der Transaktionen und das hohe Vertrauen in die Währung macht sie beliebt. Mit Bitcoin investieren Sie in eine Währung, die von einer langjährigen Erfahrung ihrer Entwickler profitiert. Zudem bietet Bitcoin unzählige Einsatzmöglichkeiten und ist als Zahlungsmittel bereits in einigen Shops online anerkannt. Umstritten ist der Handel mit Bitcoin vor allem aufgrund der Nachteile, die mit Kryptowährungen allgemein einhergehen.

Um Ihnen eine optimale Übersicht zu verschaffen, haben wir im Folgenden alle Vor- und Nachteile für Sie zusammengestellt, die sich rund um den Kauf von Bitcoins drehen. Welche Punkte für Sie besonders relevant sind, hängt dabei von Ihren Interessen ab. In unserer Aufzählung vertreten wir eine objektive Sichtweise, um Ihnen neutrale Informationen zu liefern. Unser Ziel ist es, Ihnen die Kaufentscheidung von Bitcoins zu erleichtern.

Vorteile:

  • erfolgreichste Kryptowährung und Vorreiter der Branche
  • schnelle Transaktionen
  • hohe Renditen
  • transparent einzusehen
  • dezentral und damit unabhängig von Staat und Banken
  • Zahlungsmittel bei einigen Online-Shops
  • große Angebotsvielfalt
  • transparenter Preisvergleich
  • Tauschnorm für andere Kryptowährungen
  • Kauf an Geldautomaten außerhalb Deutschlands möglich

Nachteile:

  • allgemeines Risiko beim Handel mit Kryptowährung
  • teils hohe Gebühren bei Ein- und Auszahlungen
  • keine sicheren Prognosen zur Kursentwicklung

Was sind die besten Zahlungsarten, um Bitcoin zu kaufen?

Wenn Sie Bitcoin kaufen möchten, können Sie zwischen einer Reihe unterschiedlicher Zahlungsarten wählen. Sie müssen sich bei der Auswahl jedoch immer nach der jeweiligen Plattform richten. Jeder Broker bietet Ihnen unterschiedliche Optionen, für Ihre Bitcoins zu bezahlen. Diese festgelegten Zahlungsmöglichkeiten variieren teils stark von Plattform zu Plattform. Nicht selten sind die Einzahlungsmöglichkeiten ein wichtiger Entscheidungsgrund bei der Suche nach der passenden Handelsplattform. Sie sollten daher immer prüfen, ob die angebotenen Zahlungsmittel Ihren Wünschen entsprechen. In jedem Fall sollten Sie Vertrauen in den Zahlungsdienstleister haben. Insbesondere bei hohen Einzahlungen spielt dies eine wichtige Rolle. Auch die Auszahlungsmöglichkeiten sind oft unterschiedlich und sollten nicht übersehen werden.

Jede Zahlungsart hat ihre individuellen Vor- und Nachteile. Bitcoin selbst ist eine gängige Zahlungsoption auf dem Kryptomarkt. Beim Kauf von Bitcoins sind Sie daher viel freier als beim Kauf von anderen Kryptowährungen. In einigen Fällen müssten Sie erst Bitcoins erwerben, um damit eine andere digitale Währung kaufen zu können. Dieser Schritt entfällt natürlich bei Bitcoins. Das spart Zeit und mögliche Wechselgebühren.

Eine wichtige Zahlungsart in Verbindung mit Bitcoins ist die Kreditkarte. Sie wird von nahezu jeder Plattform akzeptiert und wird nur selten mit Gebühren belastet. Je nach Art der Kreditkarte wird der bezahlte Betrag direkt von Ihrem Girokonto abgebucht oder über einen Monat gesammelt und anschließend fällig. Bei den monatlichen Rechnungen laufen Sie Gefahr, den Überblick über die getätigten Ausgaben zu verlieren. Sie sollten Ihre Transaktionen daher immer im Blick behalten, um Ihr finanzielles Risiko zu minimieren.

Eine weitere beliebte und sichere Zahlungsart ist der Zahlungsdienstleister PayPal. Der Zahlungsdienstleister genießt insbesondere durch den weitreichenden Käuferschutz großes Vertrauen. Auch die Schnelligkeit der Transaktionen ist ein Grund, weshalb viele Nutzer zu dieser Zahlungsmöglichkeit greifen. Sie benötigen hierzu nur einen gültigen PayPal-Account und können anschließend sichere Zahlungen tätigen. Wenn Sie den Service testen möchten, können Sie als Gast über PayPal bis zu drei Einzahlungen tätigen.

Sehr wenige Trading-Plattformen bieten den klassischen Banktransfer an. Ein Grund hierfür ist die lange Bearbeitungszeit über mehrere Werktage. Online-Zahlungsdienste sind bei Nutzern und Anbietern wesentlich beliebter und sparen wertvolle Zeit. Oftmals werden auch moderne Zahlungsarten wie NETELLER oder SOFORT angeboten. 

Die Plattform eToro ist unter den Nutzern beliebt, da sie nahezu jede Zahlungsart akzeptiert und somit absolute Flexibilität bietet. Dabei werden auch ausländische Zahlungsanbieter wie China Union Pay oder Skrill Limited UK berücksichtigt. Die Website von eToro stellt eine informative Übersicht zusammen, die alle möglichen Zahlungsarten mit maximaler Einzahlungshöhe und Bearbeitungszeit angibt. Alle Zahlungen werden dabei über eine gesicherte Seite vorgenommen. Diese Übersicht ist optimal für alle, die sich noch nicht auf eine Zahlungsart festgelegt haben. 

Bitcoin kaufen in Deutschland

In Deutschland haben Sie viele Möglichkeiten, Bitcoins zu kaufen. Die Auswahl an unterschiedlichen Anbietern ist groß und lässt damit einen optimalen Vergleich zu. Hierin liegt wohl einer der größten Vorteile der Kryptowährung Bitcoin. Coinmama ist ein Online-Broker, der den Kauf von Bitcoins per Kredit- oder Debitkarte ermöglicht. Die Transaktionen werden schnell umgesetzt und die Beträge Ihrem Wallet gutgeschrieben.

Neben Coinmama ist Bitpanda eine beliebte Plattform, um Bitcoins zu kaufen. Bitpanda bietet den Vorteil einer breiten Vielfalt unterschiedlicher Zahlungsarten. Dies vereinfacht den Kauf für Nutzer, die nicht mit Kreditkarte zahlen möchten. Neben den Online-Zahlungsdienstleistern SOFORT, NETELLER und Giropay bietet die Plattform Einzahlungen über SEPA oder per Banküberweisung an. Die Plattform ist zum größten Teil gut verständlich in deutscher Sprache verfasst, was in der Kryptowelt eher eine Seltenheit ist.

Die weltweit führende Social-Trading-Plattform eToro bietet neben dem Trading von CFDs auch Handelsmöglichkeiten in Kryptowährungen an. Die möglichen Zahlungsarten sind dabei ebenfalls sehr nutzerfreundlich gestaltet. Ein Großteil dieser Plattform ist wie Bitpanda in deutscher Sprache abrufbar. Einzelne wichtige Unterseiten wie die, auf der die Datenschutzrichtlinien formuliert sind, gibt es jedoch nur in englischer Sprache.

Was ist der Unterschied zwischen Bitcoin kaufen und Bitcoin traden?

Man differenziert generell zwischen zwei Methoden, mit denen Sie mit Bitcoins handeln können. Dies sind zum einen das moderne und häufiger genutzte Trading und zum anderen der klassische Kauf von Bitcoins. Diese beiden Arten des Handels sind in ihrer Grundform bereits sehr unterschiedlich und daher leicht auseinanderzuhalten und zu verstehen. Es ist empfehlenswert, sich gerade zu Beginn für nur eine der beiden Alternativen zu entscheiden.

Das Trading mit Bitcoins ist bereits mit kleinen Beträgen möglich und man erzielt schnelle Ergebnisse. Gerade für Anfänger ist dies sehr verlockend. Diese Form des Geldanlegens eignet sich für kurzfristige Investitionen, da das Geld nicht lange auf dem Markt gebunden ist. Bekannt ist das Trading insbesondere durch die vielen lockenden Angebote, die mit einem Einsatz von nur wenigen Euro bereits große Gewinne versprechen. Doch diese Methode ist unvorhersehbar und dadurch mit einem großen Risiko verbunden. Sie erwerben bei Trades keine Bitcoins, sondern handeln lediglich mit deren Wert. Konkret heißt dies, dass Sie eine Wette darauf abschließen, ob der Kurs steigt oder fällt. Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass Sie bei einem Trade zu keiner Zeit Eigentümer eines Bitcoins sind. Sie besitzen nur kurzfristig ein Zertifikat, das auf einen steigenden oder fallenden Bitcoin-Kurs setzt. Dieser Umstand stellt den größten Unterschied zum klassischen Bitcoin-Kauf dar.

Es gibt zudem Systeme wie Bitcoin-Method, die völlig automatisch traden. Diese Methoden werden jedoch aufgrund ihrer umstrittenen Seriosität öfters in Frage gestellt.

Der Kauf von Bitcoins ist im Gegensatz zu einem Trade eher eine langfristige Investition. Sie erwerben dabei im klassischen Sinne eine bestimmte Menge an Bitcoins. In der Realität wird das nur selten ein ganzer Bitcoin sein, sondern eher ein Bruchteil davon. Umgerechnet wird der Bitcoin-Wert immer in US-Dollar. Somit haben Sie einen stabilen Vergleich und können den aktuellen Wert immer gut einschätzen. Sobald der Kurs günstig steht, können Sie Bitcoins erwerben. Oft erfordert das Warten auf den richtigen Kursverlauf viel Geduld. Dennoch sollten Sie immer den passenden Zeitpunkt abwarten. Nach dem Kauf werden die erworbenen Coins in Ihrem eigenen Wallet online oder offline verwahrt. Sie haben nun jederzeit alleinigen Zugriff und können frei über die Coins verfügen. Selbstverständlich haben Sie auch jederzeit die Möglichkeit, die erworbenen Coins zu einem günstigen Zeitpunkt zu verkaufen.

Welche Gebühren entstehen beim Bitcoin kaufen?

Der Kauf von Kryptowährungen ist immer mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Gebühren verbunden. Hierzu zählen Transaktions-, Ein-, Auszahlungs- und weitere Gebühren. Oftmals schmälern diese Belastungen den Gewinn und nicht immer sind die Anbieter transparent in ihren Angaben. Gerade Neulingen in der Kryptowelt fällt es daher oftmals schwer, einen angemessenen Überblick zu bekommen. Wir haben nachfolgend die Gebühren der beiden führenden Trading-Plattformen für Sie verglichen.

Der Anbieter eToro ist aufgrund der großen Auswahl an Kryptowährungen sowie der Transparenz seiner Plattform unter den Nutzern beliebt. Auch die Gebühren sind bei eToro eher nutzerfreundlich gestaltet und leicht zu durchschauen. Zusätzliche Kosten fallen lediglich bei der Ein- und Auszahlung von Echtgeld an. Dabei gibt es wesentliche Unterschiede, auf die Sie achten sollten. Zahlen Sie mit der Währung US-Dollar ein, so müssen Sie keinerlei Gebühren für diese Einzahlung berücksichtigen. Bevorzugen Sie jedoch den Euro, so können zusätzliche Kosten in Form einer Umrechnungsgebühr entstehen. 

Bei der Auszahlung von erwirtschafteten Gewinnen fallen ebenfalls festgelegte Kosten an. Eine Auszahlung ist bei eToro erst ab einem Guthaben von mindestens 25 US-Dollar möglich. Die Gebühr für die Überweisung auf das Bankkonto beträgt ebenfalls 25 US-Dollar. Insgesamt sind die zusätzlichen Kosten bei eToro doch sehr übersichtlich und zum Teil gut zu umgehen. Nutzen Sie diesen Tipp und zahlen Sie, wenn möglich, Ihr Guthaben immer in US-Dollar ein.

Die Plattform Plus500 verlangt dagegen mehrere unterschiedliche Abgaben. Einzahlungen sind bei diesem Trading-Anbieter generell kostenlos. Jeder Nutzer verfügt dabei über ein monatliches Limit möglicher Vorgänge. Wird diese Menge überschritten, fallen für weitere eingezahlte Beträge unterschiedlich hohe Kosten an. Zudem werden Gebühren bei Transaktionen fällig, die über Nacht aktiv bleiben. Diese sogenannte Übernachtungsgebühr fällt nach den Schließzeiten der Börse an.

Sollte ein Nutzer für längere Zeit inaktiv sein und sich nicht in sein Konto einloggen, so kostet ihn das nach drei Monaten eine Inaktivitätsgebühr von 10 US-Dollar. Zudem wird eine Gebühr für die Funktion „Garantierte Stopp-Order“ verlangt. Dieses Feature beendet einen Auftrag bei einem festgelegten Wert und schützt den Nutzer so vor einem unvorhersehbaren Verlust. Plus500 erhebt insgesamt viele versteckten Gebühren, was gerade am Anfang noch verwirrend sein kann.

Mithilfe dieses Ratgebers können Sie nun entscheiden, ob und wo Sie Bitcoin kaufen möchten. Melden Sie sich bei Ihrem bevorzugten Broker an und profitieren Sie von hohen Renditen. Das nötige Hintergrundwissen haben wir Ihnen mit unseren Tipps mit auf den Weg gegeben. Haben wir Ihr Interesse an anderen Kryptowährungen geweckt, dann können Sie bei uns auch erfahren, welche Möglichkeiten Sie mit Währungen wie beispielsweise Ethereum haben.


Wenn dieser Artikel Ihnen das Vertrauen gegeben hat, in Kryptowährungen zu investieren und Sie nun Bitcoin kaufen möchten, klicken Sie hier um loszulegen.


FAQs

  1. Kann ich Bitcoin Cash anonym kaufen?

    Bitcoin Cash anonym zu kaufen, ist schwierig. Kreditkartenfirmen und Online-Zahlungsdienstleister wie PayPal verlangen die Angabe von personenbezogenen Daten. Mittlerweile setzen auch zahlreiche Börsen und Broker auf die Verifikation von Identitäten, spätestens bei größeren Investitionssummen. Eine Möglichkeit für den anonymen Kauf von Bitcoin Cash ist ein lokaler Handel über einen Peer-to-Peer-Marktplatz in Verbindung mit Bargeld.

  2. Gibt es eine Alternative zu Bitcoin?

    Neben Bitcoin gibt es noch andere vielversprechende Kryptowährungen, die mit einem stabilen Kurs überzeugen. Das Handelsblatt hat Ripple zur besten Alternative zu Bitcoin gekürt. Anders als Bitcoin ist Ripple nicht dezentral und arbeitet mit Banken weltweit zusammen. Diese Abhängigkeit kann Vor- und Nachteile mit sich bringen. Insgesamt ist Ripple jedoch sehr profitabel und eine solide Alternative zu Bitcoin. Insbesondere mit seinem über lange Zeit stabilen Kurs konnte Ripple sich von den anderen Kryptowährungen positiv abheben.

  3. Kann es noch einmal zu einer Bitcoin-Blase kommen?

    Die geplatzte Bitcoin-Blase im Jahr 2018 haben viele Anleger noch gut im Gedächtnis. Die Tatsache, dass ein solches Phänomen immer wieder auftreten kann, lässt sich nicht bestreiten. Dass es in demselben Ausmaß wie 2018 noch einmal geschieht, ist jedoch eher unwahrscheinlich. Experten diskutieren bereits seit Ende des Jahres 2017, ob ein solch enormer Aufschwung noch einmal möglich sei. Der damalige Hype wurde insbesondere durch die Medien ausgelöst. Der Bitcoin war für viele der Weg zum schnellen Reichtum. In den letzten zwei Jahren wurde jedoch viel über Kryptowährungen aufgeklärt und der Wahn hat abgenommen. In der nahen Zukunft muss daher erst einmal nicht mit einer erneuten Bitcoin-Blase gerechnet werden.

  4. Welche Börse eignet sich am besten für mich?

    In unserem Ratgeber haben wir unterschiedliche Plattformen verglichen und eine Empfehlung für eToro ausgesprochen. Die genannten Punkte und Einzelheiten sollten Sie jedoch mit Ihren individuellen Bedürfnissen und Vorstellungen abgleichen. So gelangen Sie zu einer gut informierten Entscheidung und können die für Ihre Interessen optimalste Plattform auswählen. Falls Sie dennoch nicht wissen, welchen Anbieter Sie wählen sollen, haben Sie bei einigen Brokern die Möglichkeit, die Plattform vorab kostenlos zu testen. Dies geschieht über eine Demoversion, in der Sie mit einem virtuellen Guthaben handeln können. Lassen Sie sich bei der Auswahl der passenden Plattform so viel Zeit, wie Sie benötigen um die richtige Entscheidung für Sie zu treffen.

  5. Woher weiß ich, wann ich Bitcoin kaufen soll?

    Die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt stellt sich wohl jeder, der in Kryptowährungen investieren möchte. Der Kurs von Bitcoin steigt und fällt mehrmals täglich. Entscheidende Entwicklungen lassen sich jedoch erst ab einem längeren Zeitraum erkennen. Generell ist es nie klug, in eine Währung zu investieren, wenn sie gerade stark ist. Dann ist es eher an der Zeit, von den getätigten Investitionen zu profitieren. Achten Sie darauf, dass der Kurs der Währung zwar tief, aber stabil ist. Ein Steigen des Kurses wirkt sich dann direkt auf Ihre gekauften Bitcoins aus. Neben dem Kauf ist dies auch beim Trading eine gute Faustregel. Zudem gilt, dass Sie einen Kauf niemals überstürzen sollten. Machen Sie sich immer Gedanken darüber, wie die letzte Kursentwicklung ausgesehen hat, und beachten Sie, welche Prognosen Experten aufstellen.

  6. Kann ich Bitcoin anonym kaufen?

    Jede Trading-Plattform oder Online-Börse verlangt einen Identitätsnachweis von neu registrierten Nutzern. Selbst Geldautomaten verlangen persönliche Dokumente, um die Echtheit der angegebenen Daten zu überprüfen. Auf diese Art sollen andere Nutzer und die Kryptowährung selbst vor einem Betrug geschützt werden. Gleichzeitig soll damit vermieden werden, dass sich Kriminelle diese Anonymität für ihre Zwecke zunutze machen. Wir unterstützen dieses kontrollierte System, da es die Sicherheit und den fairen Umgang mit Kryptowährungen gewährleistet. Der Bitcoin ist eine starke Währung und soll dies auch weiterhin bleiben. Dies ist nur mit einem stabilen und nicht manipulierbaren Kurs möglich.

Alternative Kryptowährungen

Libra coin
Libra coin
IOTA
IOTA
IOTA
Ethereum
Ethereum
Ethereum
Ripple
Ripple
Ripple
EOS
EOS
EOS
Litecoin
Litecoin
Litecoin

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.