Bitcoin

Sie möchten den Bitcoin Kurs im Auge behalten, und Sie fragen sich ob der aktuelle Bitcoin Kurs die 10.000 Dollar Grenze knacken wird?

Auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Informationen zum Kursverlauf des Bitcoin. Ob aktueller Bitcoin Kurs, Kursprognose, Charts oder Realtime Preisvergleich verschiedener Kryptobörsen: Alle Informationen werden laufend aktualisiert. Mit dem Bitcoin Rechner können Sie die Kursqualität an verschiedenen Handelsplätzen in Echtzeit vergleichen. Bleiben Sie informiert, um bestmögliche Entscheidungen zu treffen.

Anbieter Rang Vorteil Min. Einzahlung Jetzt Kaufen
first
eToro
9.5
  • Akzeptiert PayPal
€ 200 JETZT KAUFEN
Anbieter Min. Einzahlung Jetzt Kaufen
first
eToro
€ 200 JETZT KAUFEN

Bitcoin Kurs (BTC Kurs)

Der aktuelle Bitcoin Kurs in Euro / US Dollar und Britische Pfund.

Bitcoin ist nach wie vor die bekannteste Kryptowährung am Markt und hat auf ihrem Siegeszug viele Skeptiker zum Schweigen gebracht. Nachdem die Bitcoin Kursentwicklung in den letzten Monaten eher schwankend waren, ist für die nahe Zukunft bzw. bereits für den aktuellen Bitcoin Kurs wieder mit einem Aufschwung zu rechnen. Die große Frage, die im Raum steht: Wird der Kurs des Bitcoin dieses Jahr noch die Marke von 10.000 Dollar knacken oder ist dieses Ziel zu hoch gegriffen? Zeit für eine Analyse der neuesten News und Analysen des Bitcoin Kursverlaufs.

Der Bitcoin Kursverlauf der letzten Jahre

Der Bitcoin Kurs und Bitcoin Kursverlauf der vergangenen Jahre war schon häufig Gegenstand der medialen Berichterstattung. Die Dynamik der Marktentwicklung überraschte und faszinierte viele Marktteilnehmer. Der Bitcoin Kurs Chart unten fasst das Geschehen der letzten Jahre und die Entwicklung des Bitcoin Kurs noch einmal zusammen.

Bitcoin Kurs Chart

Bitcoin Kurs Chart (Quelle: www.coingecko.com)

Der Bitcoin Kurs bewegte sich nach einem ersten starken Anstieg im Jahr 2013 zunächst lange seitwärts. Im Jahr 2016 setzte eine allmähliche Aufwärtsbewegung ein, die im Jahr 2017 deutlich an Fahrt gewann. Im Zuge der Rallye um den Jahreswechsel 2017/2018 herum wurde das bisherige Allzeithoch knapp über 16.700 EUR erreicht. Danach schloss sich eine starke Kurskorrektur an.

Blick in den Chart: Wie lautet die Bitcoin Kursprognose?

Im Zusammenhang mit dem Bitcoin Kurs wird häufig das sprichwörtliche Platzen einer Blase behauptet. Ist die starke Korrektur im Anschluss an die spektakuläre Rallye tatsächlich zwingend so zu interpretieren?

Der Chart unten stellt den Bitcoin Kurs in Euro dar. Es handelt sich um einen Candlestick-Wochenchart mit logarithmischer Skala. Bei dieser Skala bestimmen prozentuale statt absolute Kursbewegungen die Distanzen auf der Y-Achse.

Bitcoin Candlestick Wochenchart

Bitcoin Kurs  als Candlestick-Wochenchart (Quelle: www.bitfinex.com)

Gut zu sehen ist, dass der Bitcoin Kurs im Sommer 2017 eine steile Aufwärtsbewegung einleitete. Diese führte den Markt innerhalb weniger Monate und gegen kaum nennenswerte Korrekturen von ca. 1.650 EUR bis über 16.700 EUR. Der Kurs hatte sich somit in weniger als sechs Monaten verzehnfacht. Die starken Kursgewinne im Bitcoin Kurs gingen mit einer allgemeinen Rallye an den Kryptomärkten einher. Auch zahlreiche andere, zum Teil ganz neu auf den Markt getretene Coins gewannen in dieser Zeit stark an Wert.

Wie also ist nun die starke Korrektur zu werten? Diese führte den Bitcoin Kurs innerhalb von zwei Monaten von 16.700 bis unter 5.000 EUR zurück. Die folgende Erholung endete zunächst bei 9.000 EUR. Seitdem scheint der Markt in eine volatile Seitwärtsphase (Trading Range) eingetreten zu sein.

Die Abbildung unten zeigt denselben Bitcoin Chart wie oben. Allerdings wurden einige Ereignisse hier mit Linien markiert.

Bitcoin Kurs Chart 2

Bitcoin Kurs Chart 2 (Quelle: www.bitfinex.com)

Gut erkennbar: Der Markt hat den im Zuge der Korrektur eingeschlagenen Abwärtstrend mittlerweile verlassen. Der Ausbruch aus dem Trend erfolgte mit einer fünf Kerzen, d.h. also fünf Wochen langen Aufwärtsbewegung.

Weiterhin zu erkennen: Die beiden letzten Tiefs aus März und Februar bilden eine zweifache Unterstützungslinie. Bei einem nachhaltigen Durchbruch unter diese Niveaus wäre aus charttechnischer Sicht mit weiterem Abwärtspotenzial zu rechnen.

Vor allem im Hinblick auf den mittlerweile erfolgten Bruch des Abwärtstrends sind mittelfristig jedoch auch andere Szenarien denkbar. Wird die Unterstützung erneut getestet oder bildet der Markt über dem Niveau des letzten Hochs ein neues Zwischenhoch aus, spräche dies für eine fortgesetzte Konsolidierung. In diesem Rahmen wäre auch ein erneuter Anlauf auf frühere Höchststände denkbar. Auf dem Weg dorthin warten allerdings zahlreiche Widerstände.

Ein Hinweis: Wir verwenden für Kursbetrachtungen den Bitcoin Kurs in Euro. Auf vielen internationalen Webseiten wird der BTC/USD Kurs verwendet. Wir weichen davon ab, weil unsere Leser in EUR rechnen und handeln. Um den BTC in EUR aus dem Dollarkurs abzuleiten, benötigen Sie den aktuellen EUR/USD Wechselkurs (oder einen beliebigen Bitcoin Kurs Rechner). Weitere Informationen dazu finden Sie in den FAQ.

Der aktuelle Kurs des Bitcoin

Am 13. Juni 2018 kostete eine Bitcoin bei eToro 6.279 Dollar – noch deutlich unter der für Ende 2018 angepeilten Marke. Doch wenn man den Bitcoin Kursprognosen folgt, findet man viele Gründe, die für einen Kursanstieg der beliebtesten Kryptowährung auf über 10.000 Dollar sprechen. So sind gerade Frauen deutlich investitionsfreudiger geworden, was den Kauf der Währung anbelangt: Allein in den letzten sechs Monaten stieg die Zahl der Frauen, die sich für ein Investment interessieren, von 6 auf 13 Prozent und hat sich damit mehr als verdoppelt.

Ein weiterer Punkt betrifft die Knappheit der Währung: Maximal 21 Millionen Bitcoins kann es insgesamt am Markt dank Blockchain geben, so war es schon immer von den Erfindern vorgesehen. Und aktuell sind bereits rund 17 Millionen Coins im Umlauf. Diese Begrenzung des Angebots bei immer höherer Nachfrage wird schon bald für rasantes Kurswachstum sorgen – denn neue Coins werden dem Pool immer langsamer hinzugefügt. Und zuletzt ist es noch die deflationäre Natur der Coin, welche ihren Wert steigen lassen wird: Während Währungen wie der Dollar über die Zeit an Wert verlieren, steigt die Kryptowährung mittelfristig und ist dadurch für eine wachsende Zahl an Investoren attraktiv.

Der Kurs des Bitcoin im Vergleich zu anderen Coins

Es kann sich lohnen, den Bitcoin Kurs im Verhältnis zu anderen Kryptowährungen zu betrachten. Eine solche Ratio liefert Hinweise auf die Entwicklung des Kurses innerhalb der Krypto-Szene. Die Bitcoin Kursentwicklung in EUR oder USD hängt dagegen auch vom Verhältnis der Kryptowährungen zum „Rest der Welt“ und damit z. B. von Nettomittelzuflüssen ab.

Die Abbildung unten zeigt den Bitcoin Kurs in ETH. Deutlich zu erkennen: Heute werden sehr viel weniger Einheiten ETH für einen Bitcoin gezahlt. Dies hängt mit der „inneren“ Aufwertung von Ethereum zusammen. Da Bitcoin zunächst die einzige Kryptowährung mit Reputation war, ist ein relativer Bedeutungsverlust nahezu zwangsläufig. Ein Indiz für eine Schwäche im Verhältnis zu anderen Coins lässt sich daraus nicht ableiten.

Bitcoin Kurs in ETH

Bitcoin Kurs in ETH (Quelle: www.coingecko.com)

Wie kommen die Kurse, insbesondere des Bitcoin Kurs, zustande?

Wenn Sie den Bitcoin Rechner verwenden, fällt es Ihnen sofort auf: Der Bitcoin Kurs ist nicht an allen Börsenplätzen genau gleich hoch. Das Phänomen von Kursdifferenzen zwischen verschiedenen Börsenplätzen ist nicht neu und z. B. auch im Wertpapierhandel anzutreffen.

An jeder Börse treffen Angebot und Nachfrage zunächst ganz unabhängig von anderen Börsen aufeinander. Unterschiedliche Ergebnisse (Kurse) sind deshalb keine Überraschung. Allzu groß sollten die Differenzen schon allein wegen der möglichen Arbitrageeffekte jedoch nicht werden. Der Bitcoin Rechner dokumentiert neben aktuellen auch frühere Kursdifferenzen als Chart und liefert damit Hinweise auf die Börsen mit der besten Liquidität.

Anstieg des Bitcoin Kurs & knacken der Marke 2018 wahrscheinlich 

Glaubt man den den Bitcoin Kursprognosen und Kursentwicklungen, kann man also in diesem Jahr noch einen Bitcoin Kurs von mehr als 10.000 Dollar erwarten. Experte Aaron Lasher gibt hierzu ein eindeutiges „ja“! Laut ihm wird die Währung ansteigen und in Zuge dessen kann auch ein Knacken der Zehntausender-Marke prognostiziert werden. Denn Kyptowährungen befinden sich generell im Aufbruch: Viele Anleger werden erst seit letztem Jahr dank den immer stärker präsenten News rund um Bitcoin, Bitcoin Kursentwicklungen und damit verbundenen Analysen mit der Währung überhaupt vertraut. Auf einer wachsenden Anzahl von Seiten im Internet ist es außerdem möglich, mit großen Coins zu bezahlen. Dies sind ebenfalls Faktoren, die unter anderem den Kurs des Bitcoin in die Höhe treiben, da Coins für eine immer größere Menge an Investoren attraktiv werden. Vor allem Bitcoin tritt als Zahlungsmittel in Konkurrenz zu klassischen Währungen.

Fazit

Die Zeichen für stehen gut: Alles deutet darauf hin, dass der Bitcoin Kurs noch 2018 erneut die Marke von 10.000 Dollar knacken werden – mit nach oben offenem Potential. Sowohl das gestiegene Interesse der Anleger, als auch die begrenzte Menge der Coins und sprechen dafür. Bitcoin News werden also auch in den nächsten Monaten die öffentliche Diskussion beherrschen: Die Währung hat ihr Potential noch nicht ausgeschöpft.

Sie sehen im Bitcoin Kursverlauf auch mehr Chancen als Risiken? Dann zögern Sie nicht länger und handeln Sie sofort. Ausführliche Analysen und Tests zu Kryptobörsen und Brokern finden Sie hier. Hier erfahren Sie auch, ob der Handel als CFD oder als „echte“ Kryptowährung für Sie besser geeignet ist.

Sie stehen noch ganz am Anfang ihrer Krypto-Karriere? Hier finden Sie einen ausführlichen Leitfaden zum Thema Bitcoin kaufen – auch für Anfänger geeignet. Mit den Tipps und Anleitungen können Sie in wenigen Minuten Bitcoin kaufen – sicher und zu geringstmöglichen Kosten. Falls Sie keine Zweifel mehr haben, raten wir sicher und direkt bei eToro Ihre Bitcoins zu kaufen.


Was ist Bitcoin?

Bitcoin ist DIE Kryptowährung und steht durch den Pionierstatus als Synonym für virtuelle Währungen. Das Besondere ist die dezentrale Abwicklung, die nicht von Banken, Zentralbanken oder sonstigen Institutionen, sondern über die dezentrale Blockchain funktioniert. Die Blockchain fungiert als dezentrales Kassenbuch, das auf Millionen Rechnern weltweit verbreitet ist. Bitcoin ermöglicht anonyme Zahlungen. Die Anzahl der Währungseinheiten ist begrenzt, anders als bei klassischen Währungen ist z. B. eine ungebremste Inflationierung durch Notenbanken nicht möglich.

Wo kann Bitcoin gehandelt werden?

Bitcoin ist gemessen an Marktkapitalisierung und Handelsumsätzen die größte aller Kryptowährungen. Der Handel ist prinzipiell an mehreren hundert Börsen möglich. Nur weil BTC an einer Kryptobörse notiert ist, sind die Kurse deshalb jedoch noch lange nicht gut. Empfehlenswert ist der Handel an den Börsenplätzen mit den höchsten Umsätzen. Dazu zählen z. B. Binance, OKEx, Bitfinex, Huobi, Bitstamp, HitBTC, Kraken oder Coinbase Pro.

Ist der Bitcoin Kurs an allen Börsen gleich?

Bitcoin wird wie auch z. B. Aktien an zahlreichen Börsen gehandelt. An jeder Börse treffen ein Teil von Angebot und Nachfrage des Gesamtmarktes aufeinander. Die Kräfteverhältnisse an Börse A können an einem Tag anders sein als an Börse B. Dann kommt es zu Kursabweichungen zwischen zwei Börsen. Das ist prinzipiell unproblematisch und z. B. auch im Aktienhandel zu beobachten. Allerdings gilt es im Fall von Kryptowährungen zu berücksichtigen, dass die Märkte erstens noch nicht voll ausgereift und zweitens nicht reguliert sind. Deshalb gilt es im Vorfeld von Trades, den Bitcoin Kurs verschiedener Börsen zu vergleichen und gezielt an Börsen mit hoher Liquidität zu nutzen. Dort ist das Risiko eines stark abweichenden Preises am geringsten. Unabhängig davon können sich Anleger mit Limit Orders gegen zu starke Preisabweichungen schützen.

Wie genau funktioniert der Bitcoin Rechner?

Der Bitcoin Rechner vergleicht in Echtzeit den Bitcoin Kurs von verschiedenen Börsen. Käufer und Verkäufer können so auf einen Blick erkennen, wo der Bitcoin Kurs gerade am günstigsten ist und entsprechend handeln. Der Bitcoin Rechner kann jedoch noch mehr. Neben den aktuellen werden auch die früheren Kurse verschiedener Börsen verglichen. Die verschiedenen Kursverläufe können kombiniert als Chart dargestellt werden. Damit zeigt der Bitcoin Rechner Abweichungen im Kursverlauf an. Treten diese an einer bestimmten Börse besonders häufig und/oder besonders  stark auf, liegt dies womöglich an zu geringer Liquidität. Dann sind Trades an einer anderen Börse besser aufgehoben.

Warum ist der Bitcoin Rechner für Trader/Anleger interessant?

Der Bitcoin Rechner erfüllt mehrere Funktionen. Zum einen handelt es sich um ein Vergleichstool, das mit Echtzeitdaten versorgt wird. Jeder Anwender kann kostenlos und zeitgleich den Bitcoin Kurs von verschiedenen Handelsplätzen abrufen und so effektiv und schnell vergleichen. Zum anderen stellt der Bitcoin Rechner aus der Perspektive des „Krypto-Ökosystems“ eine Kontroll- und Dokumentationsinstanz dar. Die Kurse verschiedener Börsen werden laufend abgefragt und (als Chart) dokumentiert, Abweichungen sind dauerhaft sichtbar. Der Bitcoin Rechner trägt damit zur Transparenz bei.

Wer kann eine zuverlässige Bitcoin Kursprognose abgeben?

Niemand. So spektakulär die bisherige Bitcoin Kursentwicklung verlief, so unsicher ist auch die weitere Bitcoin Kursprognose. Es lässt sich nicht sicher voraussehen, welche Bedeutung Kryptowährungen im Allgemeinen und Bitcoin im Speziellen in der Zukunft spielen. Bei sämtlichen Investitionen sollten Sie deshalb nur Risiken eingehen, die Sie auch tatsächlich tragen können. Investieren Sie nur Geld, das Sie im Zweifel auch verschmerzen können. Zur Risikostreuung trägt darüber hinaus die Bildung eines Portfolios aus mehreren Kryptowährungen anstatt des Kaufs nur eines einzelnen Coins bei. Egal, worauf sich eine Bitcoin Kursprognose bezieht: Sie kann daneben liegen.

Mit welcher Formel lässt sich Bitcoin in Euro umrechnen?

Sie möchten wissen, was 1 Bitcoin in Euro aktuell gerade kostet, haben aber nur den Bitcoin Kurs in USD zur Hand? Das ist kein Problem, Sie benötigen lediglich die Grundrechenarten und den aktuellen EUR/USD Wechselkurs am Devisenmarkt. Dividieren Sie den Bitcoin Kurs in Euro durch den EUR/USD Wechselkurs. Ein Beispiel: Der BTC notiert bei 12.000 USD, der Wechselkurs vom EUR zum USD beträgt 1,25 (das bedeutet, dass Sie am Devisenmarkt für 1,00 EUR 1,25 USD erhalten. Dividieren Sie 12.000 durch 1,25. Der Bitcoin Kurs in Euro lautet dann 9.600 €.

Wir verwenden in unseren Analysen und Tools (z. B. dem Bitcoin Rechner) i.d.R. den Bitcoin Euro Kurs. Vor allem auf internationalen Webseiten werden Sie jedoch häufig auf Notierungen in USD stoßen. Viele Branchendienste bieten auch Kurse mehreren Fiat-Währungen sowie Notierungen in Kryptowährungen (z. B. BTC ETH Ratio) an.

Jetzt mit eToro traden!

Konto in wenigen Minuten eröffnen und mit dem Handel beginnen!

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

S

29.12.2017

Bitcoin Lightning Network

Kommt bald das Bitcoin Lightning Network?
http://blog.lightning.engineering/announcement/2017/10/12/test-blitz.html

Steigt deswegen der Bitcoin Preis so stark an? Welche Auswirkungen wird das auf den Bitcoin haben?

P

29.12.2017

Glaube, dass es eher Bitcoin Gold ist, weswegen der Preis aktuell so ansteigt. Aber Lightning wird MEGA!

A

29.12.2017

Hier gibt es übrigens ein paar Informationen zu Bitcoin Gold und dem neuen “free money” (sofern man Besitzer von Bitcoin ist):

Bitcoin Gold: Was ist Bitcoin Gold (BTG) und wie bekomme ich kostenlos Bitcoin Gold?

L

29.12.2017

Bitcoin & Amazon?

“Millionär und Unternehmer James Altucher schrieb außerdem in seinem kostenpflichtigen Newsletter, Amazon arbeite mit Finanzinstituten und Krypto-Experten an der Förderung von Innovationen und dem reibungslosen Experimentieren.”
Quelle: http://www.deraktionaer.de/aktie/geruecht–amazon-liebaeugelt-mit-dem-bitcoin-337530.htm

Sollte das wirklich zutreffen, was passiert dann mit dem Bitcoin?
Positiv finde ich, dass dieser dann endlich “gesellschaftsfähig” wird. Doch wird er wirklich angenommen? Und können bis dahin die Skalierungsprobleme gelöst werden? Ich kann mir vorstellen, dass, falls dies wirklich ein Erfolg wird, dass sehr viele Transaktionen abgearbeitet werden müssen. Und passiert dies nicht in einer annehmbaren Zeit und mit geringen Transaktionskosten, führt dies schnell zu einer Frustration. Und dann ist auch wieder schnell Ende mit Amazon&Bitcoin.

Meint ihr das wird wirklich eintreten?

M

29.12.2017

Ich glaub ja nicht wirklich dran… Glaube – wie es auch in dem Artikel steht – ist es noch zu unsicher für Amazon und andere Händler. Das braucht noch einige Monate bis es soweit ist. Ich glaube aber, dass sie sich mit der Blockchain beschäftigen – eventuell um auch einen eigenen Coin (AmazonCoin?) zu erstellen.

M

29.12.2017

Segwit2x?

Weiß jemand wie es eigentlich mit Segwit2x weitergeht? Segwit wurde ja letzten Monat aktiviert und somit müssten die Transaktionskosten deutlich geringer und die Transaktionsgeschwindigkeit deutlich schenller sein, oder? Doch wie geht es mit dem 2x weiter? Hier sollte doch die Blockgröße auf 2 MB erhöht werden, aber aktuell ist diese noch bei 1 MB oder sehe ich das falsch?

B

29.12.2017

Wie du selbst geschrieben hast, wurde Segwit erfolgreich aktiviert. Es dauert jedoch, bis es Bitcoin-Adressen mit Segwit-Unterstützung gibt. Eine Wallet, die bereits Adressen mit Segwit anbietet, ist die Ledger-Hardware-Wallet. Somit ist dies eher ein schleichender Prozess, bis es (fast) nur noch Segwit-Transaktionen gibt.

Rund um die 2X-Aktivierung wurde es in letzter Zeit sehr still. Ursprünglich war die Aktivierung der 2MB-Blöcke im November 2017 geplant. Wie hier der aktuelle Code-Stand ist, ist uns aktuell nicht klar.

T

29.12.2017

Was ist mit dem Bitcoin los?

Weiß jemand was gerade mit dem Bitcoin los ist? Aktuell sieht es ja nicht so rosig aus, oder?
Nach dem Höchststand von fast 4200 Euro ist er auf fast 2700 innerhalb weniger Tage abgefallen und jetzt dümpelt er so bei 3000 rum. Lohnt es sich hier noch zu investieren oder war es nur ein Hype?

S

29.12.2017

Ich glaube, dass es aktuell nur eine Verschnaufpause ist, bis der Bitcoin und alle anderen Kryptowährungen richtig zünden – auch wenn die Verschnaufpause eine größere war. Schaut man sich jedoch den 5 Jahreschart an, hat der Bitcoin mit über 3.000 Euro trotzdem enorm an Wert zugelegt. Da ist es ganz normal, dass es auch große Rücksetzer gibt.

B

29.12.2017

Wir können Schwarzseher zustimmen. Eine Verschnaufpause tut dem Bitcoin ganz gut.

Der große Fall auf die ca. 2.700 Euro ist auf zwei größere Ereignisse zurückzuführen. Zum einen die Ankündigung von China, dass alle großen Kryptowährungen bis Ende September bzw. bis Ende Oktober schließen müssen und zum Anderen ein Interview von JP Morgan CEO Jamie Dimon, der in dem Interview stark gegen Bitcoin hetzte, diesen als Betrug bezeichnete und mit der Tulpen-Blase verglich . Darauf hin fiel der Bitcoin bis auf 2.700 Euro. Das interessante an der Geschichte: kurz darauf wurde JP Morgan selbst dabei erwischt, wie sie große Bitcoin-Käufe tätigten. JP Morgan Securities und Morgan Stanley kauften am Freitag Bitcoin im Wert von rund drei Millionen Euro. Auch Goldman Sachs und Barclays kauften an diesem Tag Bitcoin in großen Summen günstig ein. Das stützte natürlich den Preis, wodurch sich dieser wieder über 3.000 Euro einpendelte.

Wie es weitergeht bleibt abzuwarten. Besonders technische Neuerungen wie das Lightning-Netzwerk können den Bitcoin in neue Höhen bringen (Prognose Bitcoin).

P

10.03.2018

Wechsel

Wie kann ich bitcoins auf mein Konto überweisen?

LG PETER

B

15.03.2018

Hallo Peter,

Wo hast du die Bitcoins gekauft?

Beste Grüsse,
Bitcoinmag

Worauf warten Sie noch? Schlagen Sie zu und profitieren Sie vom Bitcoin-Sprung!

close-link
close-link