BitFinex: Angeblich massiv Bitcoin verschoben

BitFinex steht unter Beobachtung. Branchenkenner erkennen große BTC-Verschiebungen auf der Börse. Steht ein umfangreicher Verkauf bevor?

Manipuliert die Börse die Marktpreise?

In der Kritik steht die Börse BitFinex zuletzt immer wieder. Die Skandale reißen im Grunde nicht mehr ab. Aktuell berichten verschiedene Krypto-Portale darüber, dass das Unternehmen im großen Stil BTC verschoben haben soll. Dies feuert einmal mehr die Gerüchte an, es handele sich um ein unseriöses Unternehmen. Zugleich steht Tether Limited – als unternehmerische Schwester der Plattform – ebenso unter strenger Beobachtung. Dass viele dominierende Kryptobörsen große Mengen Coins in eigenen Wallets halten, ist kein Geheimnis. Im Falle von BitFinex ist derzeit von Kontingent Bitcoins mit einem Gegenwert von mehr als einer Mrd. US-Dollar die Rede, die das Unternehmen bewegt haben soll.

Behörden ermitteln nach wie vor gegen die Börse

Die Schwesterunternehmen, so die juristischen Vorwürfe in den USA, sollen mit massiv erzeugten Tether Token, gemeinsam den Bitcoin Kurs manipuliert haben. Kurz darauf folgte der Einbruch am Markt, der neben dem Preis des Bitcoins auch Altcoins wie Ethereum oder Dash deutlich drückte. Die Ermittlungen laufen weiterhin, auch weil vermeintlich mit Futures gleich doppelt spekuliert wurde. Im Hause BitFinex weist man die Vorwürfe zur Manipulation weit von sich. Was die aktuellen Bewegungen angeht, weisen Portale wie Whale Alert aber ausdrücklich enorme Veränderungen nach. So heißt es, BitFinex haben fast 123.500 Einheiten der wichtigsten digitalen Währungen bewegt.

Erfolgreich Bitcoin kaufen? Grundlagen bietet unser kostenloses Handbuch!

Analysten ordnen die Bewegung BitFinex zu

Anfangs handelte es sich um Mutmaßungen, inzwischen aber scheint eine Zuordnung möglich. Die Experten kamen zur Erkenntnis, dass das Verschieben eine Transaktion gewesen sei, die über die Börse abgewickelt wurde. Nun muss sich zeigen, welchen Einfluss die große Bewegung auf die Krypto-Kurse allgemein und den Bitcoin im Speziellen haben wird. Ein leichter Rückgang ist bei vielen Coins erkennbar gewesen, ein großer Einbruch blieb bisher au. Sollte BitFinex die bewegten Token nun aber auch verkaufen, ist durchaus mit deutlichen Veränderungen am Markt zu rechnen. Schließlich reagieren viele Besitzer von Kryptowährungen mit eigenen Verkäufen auf umfangreiche Bewegungen, wie sie zum Beispiel von der besagten Börse ausgelöst werden könnten.

Featured Image: Von 3D Animation Production Company | Pixabay

Breaking News

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.