Fondsbetreiber Grayscale plant Krypto-Fonds zu eröffnen

Grayscale Investments ist ein großer Name am Fondsmarkt. In Kürze will das Unternehmen einen Kryptofonds starten, der insgesamt fünf Coins umfassen soll.

FINMA hat zum Fonds bereits „Ja“ gesagt

Nach der Ablehnung des Bitwise Bitcoin ETFs durch die SEC und den Querelen um einige andere Anträge machte sich mancher Beobachter Sorgen. Sorgen, dass die Behörden in den USA den Hoffnungen der Kryptobranche dauerhaft im Weg stehen würden. Das Unternehmen Grayscale Investments sorgt nun aber dafür, dass erneut über Krypto-Derivate und andere Finanzprodukte im Zusammenhang mit digitalen Währungen spekuliert wird. Der Dienstleister ist schließlich die aktuelle Nr. 1 unter den Vermögensverwaltern im Kryptosektor weltweit. Ein neuer Kryptofonds soll zeitnah auch erneut mehr Interesse aufseiten normaler Investoren wecken, die sonst eher im traditionellen Finanzmarkt Geld anlegen.

Bitcoin und vier weitere Coins individuell gewichtet

Grayscale Investments teilte nun mit, dass die zuständige Behörde Financial Industry Regulatory Authority (FINMA) den Weg freigemacht hat für das neue Fondsprodukt. Das Besondere an der Zulassung: Der Fonds ist das erste Wertpapier auf Kryptobasis, welches auch öffentlich in den USA zugänglich sein wird. Der Fonds hört auf den Namen Grayscale Digital Large Cap Fund. Der Handel des DLC-Fonds soll ausschließlich außerbörslich erfolgen. Anleger partizipieren so, ohne eine eigene Wallet anlegen und „physisch“ Coins erwerben und handeln zu müssen. Für ausreichend Risikostreuung sorgt die Entscheidung des Betreibers zugunsten von insgesamt fünf Kryptowährungen.

Heute noch BTC kaufen? Vorher unbedingt das Gratis Handbuch abrufen!

Dazu gehört selbstredend der wichtigste Coin der Welt, also der Bitcoin (BTC). Seinen Anteil am Gesamtpaket beziffert der Betreiber mit rund 80 %.

Weiterhin beinhaltet der Fonds die folgenden Token:

Damit sind unterm Strich fünf der derzeit führenden digitalen Währungen Teil des Fondsmodells. Grund für die Gewichtung ist die aktuelle Marktkapitalisierung der jeweiligen Coins, wie es aus dem Hause Grayscale Investments heißt. Technisch handelt es sich hierbei um den Versuch, mit dem Kryptofonds jeweils einen Anteil von 70 % des Gesamtmarkts abzubilden. Umschichtungen sind quartalsweise denkbar. So können aktuelle Coins entfernt und neue aufgenommen werden. Der Handelsstart soll zeitnah erfolgen. Zuvor jedoch braucht der Betreiber noch die Zusage der Depository Trust Company. Die Freigabe der DTC erwartet der Anbieter aber kurzfristig. Durch den Zulassungsprozess bei den besagten Einrichtungen umschifft der Fondsspezialist Grayscale Investments nicht zuletzt die derzeit wenig aussichtsreiche Beantragung einer Genehmigung durch die besagte Securities and Exchange Commission (SEC).

Featured Image: Von Dan Eady | Shutterstock.com

Breaking News

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.