HTC bringt bezahlbares Bitcoin Smartphone

Natürlich handelt es sich nicht um ein reines Smartphone für Bitcoin-Anhänger. Das Exodus 1s soll nur erstmals auch Nutzer mit weniger Kapital ansprechen.

HTC will neue Krypto-Käufergruppe überzeugen

Wer bisher ein mobiles Endgerät mit integrierter Wallet, musste meist recht tief in den Geldbeutel greifen. Denn Hersteller wie der südkoreanische Anbieter Samsung wie auch einige Konkurrenten statteten eher Highend-Geräte ab Werk mit digitalen Geldbörsen aus. Besagter Samsung-Konzern gab Anfang dieses Jahres auch Geld in den Wallet-Anbieter Ledger zu investieren. Über eine Cold Wallet auf einem neuen Flagschiff-Smartphone wurde zudem seit Jahresbeginn spekuliert. Dass HTC allmählich nachrücken wurde, war ebenfalls schon seit einer Weile bekannt. Doch auch dort sollen nun Kunden mit kleinerem Budget ebenfalls die Chance bekommen, ein neues Modell für den Bitcoin Kauf und den Handel mit Altcoins zu verwenden. Dafür sorgt die Zion Wallet, die viele User bereits kennen werden.

Nicht das erste Engagement des Herstellers im Kryptosektor

Es handelt sich um das Exodus 1s des Herstellers HTC aus Taiwan. Und zugleich nicht das erste Gerät seiner Art. Zuvor verfügte das Exodus 1 über einen Wallet-Ansatz. Der Hersteller hatte 2019 unter anderem durch die vorinstallierte Integration der Bitcoin.com App in neue Smartphones auf sich aufmerksam gemacht. Das Exodus 1s besticht nach Einschätzungen verschiedener Branchenkenner durch zwei Vorzüge. Auf der einen Seite durch den Preis, der nur knapp über der Marke von 200 Euro kosten soll. Auf der anderen Seite können User über das Gerät die Verwaltung von Knoten in der Blockchain erledigen. Dies ist ein Novum am Markt, wie Experten bestätigen. Insgesamt präsentiert sich HTC mit einem neuen Gerät, das viele bereits bekannte Funktionen und Features umfasst. Auch die verbaute Hardware sind bereits eher branchenüblich.

Laden Sie heute noch das kostenlose Bitcoin Handbuch herunter!

Außer Wallet und Blockchain-Service wenig Neues an Bord

Dass Krypto-Fans mit einem derart preiswerten Mobilgerät Zahlungen in Bitcoins oder Ethereum und Litecoin vornehmen können, ist ein wichtiger Schritt. Einmal mehr öffnet sich der eine weitere Branche für den Wachstumssektor der Kryptowährungen. Ob das Gerät hält, was es verspricht? Vor allem im Hinblick auf die Knoten-Verwaltung wird dies eine spannende Frage. Den Tipp, diese Funktion nur im WLAN mit angeschlossenem Ladekabel zu nutzen, schickt HTC zur Sicherheit gleich mit. Um die entsprechende Funktion zu nutzen, benötigen Anwender zudem eine Speicherkarte mit ausreichend Kapazität. Ohne diese Rahmenbedingungen werden Transaktionen erfolgreich sein.

Featured Image: Von Benophotography | Shutterstock.com

Breaking News

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.