Home > Bitcoin-Chart bildet Todeskreuz, PlanB immer noch optimistisch

Bitcoin-Chart bildet Todeskreuz, PlanB immer noch optimistisch

Obwohl der Bitcoin-Kurs in der letzten Woche um fast 20 % gefallen ist, ist er laut dem „Worst-Case-Szenario“ von Planb bis Ende Jahr immer noch 135.000 US-Dollar wert

Vergangene Woche war keine gute Woche für Bitcoin.  Die chinesischen Behörden gingen erneut hart gegen das Bitcoin-Mining vor, indem sie ein bestehendes Verbot auf die Provinz Sichuan ausweiteten, auf die 10 % der chinesischen Hashrate und 6 % der globalen Hashrate entfallen.

Dies könnte ein Grund dafür gewesen sein, dass der Bitcoin-Kurs gestern unter 33.500 US-Dollar absackte, nachdem er seit seinem Höchststand am Dienstag um fast 20 % gefallen war.

Nun befürchten viele Investoren weitere Verluste, da sich auf dem Bitcoin-Kurschart über das Wochenende ein Todeskreuz gebildet hat. Dies ist der Fall, wenn der 50-Tage-MA unter den 200-Tage-MA fällt und gilt typischerweise als Signal für einen bevorstehenden Kursabsturz.

PlanB, Urheber eines Bitcoin-Modells und On-Chain-Analyst wies am Samstag allerdings darauf hin, dass es sich dabei manchmal um ein konträres Signal handeln könne. Tatsächlich folgten auf die letzten beiden Bitcoin-Todeskreuze im vierten Quartal 2019 und im ersten Quartal 2020, Kursanstiege.

PlanB hat das Stock-to-Flow (S2F) Modell entwickelt, welches den Bitcoin-Wert anhand dessen Knappheit quantifiziert. Seine breite Korrelation mit der Bitcoin-Kursentwicklung hat dazu geführt, dass viele Investoren dem Modell vertrauen, um langfristige Prognosen zu erstellen. S2F prognostiziert einen Bitcoin-Wert von 100.000 US-Dollar vor Ende 2021 und 1 Million US-Dollar im Jahr 2025.

Der Analyst deutete am Wochenende auch an, dass die Verteilung von Bitcoin jetzt viel gesünder sei als Ende April. Er zeigte, dass 60 % der im Mai und Juni verkauften Coins im März und April gekauft und mit Verlust verkauft worden waren.

 PlanB räumt zwar ein, dass der Bitcoin-Kurs bis Juli schwächeln könnte, stellt aber für den Rest des Jahres eine eher bullische Prognose. Im schlimmsten Fall hätte Bitcoin demnach im August einen Kurs von 47.000 US-Dollar, gefolgt von mindestens 63.000 US-Dollar im Oktober und mindestens 135.000 US-Dollar im Dezember.

Das Best-Case-Szenario von PlanB lautet wiederum, dass Bitcoin bis zum Jahresende 450.000 US-Dollar wert sein wird.

Im Moment fällt der Bitcoin-Kurs aber noch. Heute ist er um 6 % gefallen und notiert bei Redaktionsschluss bei 32.900 US-Dollar.

Stichworte:
Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Mein Konto eröffnen