Home > Warum Ethereum einen stärkeren Wertzuwachs erwarten könnte als Bitcoin

Warum Ethereum einen stärkeren Wertzuwachs erwarten könnte als Bitcoin

Neben Bitcoin konnten aber auch andere Kryptowährungen am Finanzmarkt stetig zulegen. Die öffentliche Blockchain Ethereum, die derzeit nach Bitcoin führende Kryptowährung, stieg seit Januar 2017 kontinuierlich im Wert. Mit einer überwältigenden Zuwachsrate von 4174 Prozent konnte der Wert von Ethereum von ursprünglichen 8,24 Dollar (7,32 Euro) auf 344 Dollar (310,52 Euro) gesteigert werden.

Besorgte Investoren suchen nach Alternativen

In den letzten Jahren gewannen Kryptowährungen zunehmend an Bedeutung unter Investoren und Spekulanten, die nach Alternativen zu traditionellen Wertanlagen suchen. Aber obwohl ein Großteil der Investoren ihr Geld noch immer in traditionellen Finanzmärkten, wie Aktienbörsen und Devisenmärkte, anlegen, steigt die Sorge über die aktuellen Entwicklungen und die instabile Situation der Weltwirtschaft.
Mit der Entwicklung und der steigenden Bedeutung der Kryptowährung und dem anschließend raschen Preisanstieg folgten viele Investoren, insbesondere solche aus asiatischen Ländern, dem Trend und setzten mehr und mehr auch auf Bitcoin und andere Kryptowährungen.

Ethereum mit deutlich höhrer Zuwachsrate

Insbesondere in den letzten Wochen explodierte der Ethereum-Kurs regelrecht.

Ethereum vs. Bitcoin: Höherer Anstieg

Die Vorteile von Ethereum

Während die meisten Menschen schon einmal von Bitcoin gehört haben, steht das erst seit 2015 veröffentlichte Ethereum noch im Bekanntheitsgrad zurück. In der kurzen Zeit hat sich Ethereum seinen gerechten Anteil am Markt verdient. Der größte Unterschied zwischen diesen beiden Kryptowährungen besteht dabei in den verschiedenen Technologien, die von Ethereum und Bitcoin genutzt werden.
Im Unterschied zu Bitcoin verläuft Ethereums Datenverarbeitung viel zügiger, da die Konditionen und Geschäftsbedingungen bei Vertragsabschluss im System von Ethereum automatisch akzeptiert werden.

Während man meinen könnte, dass Ethereum aufgrund des geringeren Wertes mit Bitcoin nicht mithalten kann, ist Ethereum in der Tat eine interessante Anlagemöglichkeit für Investoren, die nicht in Bitcoins investieren wollen. Der derzeit geringere Wert könnte mehr Investoren anziehen, da dadurch mehr Wachstumspotenzial gegeben ist. Nachteilig ist hingegen, dass Ethereum im Moment noch nicht so gut etabliert ist wie Bitcoin und daher ein größeres Risiko birgt. Wer also in erster Linie auf Sicherheit und eine teilweise etablierte Kryptowährung setzt, ist mit Bitcoin daher besser beraten.

Geringeres Risiko, höhere Beständigkeit

Kryptowährungen haben am Wirtschaftsmarkt seit der Gründung von Bitcoin im Jahr 2009 ihre Spuren hinterlassen und ihre Bedeutung wird in den nächsten Jahren weiter wachsen. Tatsächlich sind die Werte akzeptierter Kryptowährungen seither stetig und massiv gestiegen.
Aber auch wenn es für Kryptowährungen in diesem Jahr sehr gut läuft, warnen Marktanalytiker vor einem möglichen Einbruch. Wenn das Wirtschaftsklima sich erholt, würden Investoren sehr wahrscheinlich wieder auf traditionelle Wertanlagen umschwenken und den Kryptowährungen den Rücken kehren. In dem Fall würde die Volatilität der Kryptowährungen aufgrund der zurückgehenden Nachfrage sinken.

Mit großer Wahrscheinlichkeit wird in den nächsten Jahren ein weiteres Wachstum der Kryptowährungen zu verzeichnen sein, welches diesen Industriezweig weiter stärken wird. Für Investoren in Kryptowährungen ist es daher empfehlenswert, ihre Investitionen in diesen Zweig beizubehalten, während die Kryptowährungen weiter gedeihen und ihren Marktwert steigern werden.

Im Original erschienen auf: https://cointelegraph.com/news/why-ethereum-may-grow-higher-in-value-than-bitcoin

Stichworte:

Melden Sie sich noch heute für unseren exklusiven Newsletter an!

Maßgeschneiderte E-Mails

Niemals SPAM!

Altcoin-Neuigkeiten

Jederzeit kündigen

Nach der Anmeldung erhalten Sie gelegentlich auch Sonderangebote von uns per E-Mail. Wir werden Ihre Daten niemals an Dritte verkaufen oder weitergeben. Lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen