Home > Hublot und Franck Muller kündigen eigene Blockchain-Projekte an

Hublot und Franck Muller kündigen eigene Blockchain-Projekte an

Hublot führt eine E-Garantie ein, während Franck Muller eine Uhr präsentiert, die gleichzeitig als Cold-Wallet für BCH dient

Hublot und Franck Muller, zwei Uhrenmarken der Spitzenklasse, haben beide eigene Projekte zur Einbeziehung verschiedener Aspekte der Blockchain-Technik angekündigt. Hublot arbeitet an einer E-Garantie, einem Rückverfolgungs- und Verifizierungssystem auf der Aura-Blockchain. Franck Muller wiederum brachte eine Uhr in limitierter Auflage mit dem Namen „Free the Money, Free the World“ auf den Markt, die gleichzeitig als Cold-Wallet für Bitcoin Cash (BCH) dient.

Der Ankündigung von Hublot zufolge hat sich das Unternehmen bei dem neuen Projekt mit einem Technologieunternehmen namens KerQuest zusammengetan. Die neue Blockchain-basierte Lösung zur Überwachung der Lieferkette von Hublot ermöglicht den Kunden, ihr Hublot-Produkt zu authentifizieren und ihre Garantie per Fernzugriff zu aktivieren.

Die neue Franck Muller-Uhr ist derweil der erste Chronometer für Bitcoin Cash der Produktreihe „Encrypto“. Franck Muller ist für die Forschung und Entwicklung eine Partnerschaft mit Bitcoin.com eingegangen.

Die E-Garantie von Hublot ist der jüngste Versuch des Unternehmens zur Bekämpfung gefälschter Produkte. Mit dem System können Kunden die Lieferkette überwachen. Das Hosting der Plattform erfolgt auf der Aura-Blockchain, die auf Ethereum basiert und von Microsoft und ConsenSys entwickelt wurde.

Die E-Garantie ist jetzt Teil der Produkte der Luxusmarke LVMH, die auf der Aura-Blockchain erhältlich sind. Mit diesem Schritt wollen die Unternehmen der Luxusindustrie sicherstellen, dass ihre Lieferketten keine unethisch bezogenen Ressourcen, wie zum Beispiel Mineralien aus Kriegsgebieten, enthalten. Er dient auch dem Schutz von Luxusmarken im Zusammenhang mit Markenpiraterie und Diebstahl geistigen Eigentums.

Ricardo Guadalupe, CEO von Hublot, erklärte, dass die E-Garantie mit Hilfe eines elektronischen Identifikationssystems funktionieren wird.

„Hublot wird ein elektronisches Identifikationssystem verwenden, eine Art Gesichtserkennung, aber basierend auf der Einzigartigkeit der Materialien der Uhren. Dank der E-Garantie von Hublot genügt ein einfaches Foto, das mit einem Smartphone aufgenommen wurde, um die Garantie zu aktivieren, auf sie zuzugreifen und die Echtheit des Produkts zu bestätigen. Obwohl die entwickelte Technologie auf komplexen Algorithmen beruht, ist sie einfach und benutzerfreundlich“, erklärte er.

Die „Free the Money, Free the World“ ist das neueste Uhrenmodell der „Encrypto“-Kollektion von Franck Muller. Die ursprüngliche Vanguard Encrypto, die das Unternehmen zuerst herausbrachte, wurde als „erste funktionsfähige Bitcoin-Uhr der Welt“ vermarktet und verfügte über einen lasergeätzten QR-Code mit einer Bitcoin-Wallet-Adresse. Darüber hinaus verfügte sie über einen versiegelten USB-Stick, auf dem der Private Key der Wallet gespeichert war.

Stichworte:

Melden Sie sich noch heute für unseren exklusiven Newsletter an!

Maßgeschneiderte E-Mails

Niemals SPAM!

Altcoin-Neuigkeiten

Jederzeit kündigen

Nach der Anmeldung erhalten Sie gelegentlich auch Sonderangebote von uns per E-Mail. Wir werden Ihre Daten niemals an Dritte verkaufen oder weitergeben. Lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen