Home > Thailand lanciert Blockchain-Plattform für Staatsanleihen

Thailand lanciert Blockchain-Plattform für Staatsanleihen

Staatsanleihen im Wert von bis zu 50 Millionen Baht sind in der ersten Woche nach Einführung verkauft worden.

Die thailändische Zentralbank gab bekannt, dass nur eine Woche, nachdem sie eine neue Plattform für die Ausgabe von staatlichen Sparanleihen mit integrierter Blockchain-Technologie eingeführt hatte, bereits 50 Milliarden Baht (rund 1,6 Milliarden Dollar) an Staatsanleihen ausverkauft sind.

Die Plattform, die ein fertiges Produkt des DLT Projekts „Scripless Bond Project“ ist, war eine Gemeinschaftsleistung von acht Institutionen: der thailändischen Zentralbank, dem Amt für öffentliche Schuldenverwaltung, dem thailändischen Wertpapierdepot, der thailändischen Anleihenmarktvereinigung und vier Banken mit Verkaufsvertretern, nämlich der Bangkok Bank, der Krungthai Bank, der Kasikorn Bank und der Siam Commercial Bank.

Die Pressemitteilung mit dem Titel New Government Bond Infrastructure Launched With Blockchain Technology (Neue Infrastruktur für Regierungsanleihen mit Blockchain-Technologie) beschreibt die Bedeutung der Blockchain-Technologie für die Verbesserung der Servicequalität für die Kunden.

„Die Investoren würden davon profitieren, Anleihen schneller zu erhalten und Anleihen bis zur individuellen Quote von einer einzigen Bank zu kaufen“, heißt es in der Ankündigung.

„Das Projekt würde auch den Dienstleistungsanbietern helfen, die betriebliche Komplexität zu reduzieren und die Gesamtkosten der Anleiheemission zu senken“.

In der nächsten Phase des Projekts ist geplant, die Infrastruktur zu erweitern, was die Unterstützung aller verschiedenen Staatsanleihen ermöglichen würde.

Thailand arbeitet kontinuierlich an der Neuausrichtung seines Anleihemarktes auf Plattformen, die Blockchain-Technologien verwenden. Im Juni dieses Jahres gab das Finanzministerium des Landes bekannt, dass es Pläne für den Verkauf von Staatsanleihen mit niedrigem Nennwert im Wert von 6,42 Millionen Dollar unter Verwendung einer Blockchain Wallet der staatlichen Krung Thai Bank hat.

Im vergangenen Monat kündigte das Finanzministerium auch an, dass die durch den Verkauf von Sparanleihen im Wert von 1,6 Milliarden Dollar eingenommenen Mittel zur Finanzierung des Haushaltsdefizits der Regierung verwendet werden sollen.

Neben dem Bankgewerbe ist Thailands größtes Gerichtssystem derzeit dabei, ein Blockchain-Speichernetz aufzubauen. Ziel ist es, alle gerichtlichen Informationen rechtzeitig vor ihrem Debüt vor den thailändischen Gerichten im Jahr 2021 vollständig online zu stellen.

Das Büro des Gerichtshofs bestätigte, dass es das Blockchain-Netzwerk „aktiv entwickelt“. Über dieses neue Blockchain-Projekt ist nicht viel enthüllt worden, und es bleibt unklar, ob das Land das Netzwerk mithilfe des privaten Sektors aufbaut. Es scheint jedoch auf dem besten Wege zum Abschluss zu sein, da die thailändische Justiz ihre Beamten bereits darin schult, wie sie es nutzen können.

Dies ähnelt dem Ansatz mehrerer Gerichte in China, die bereits damit begonnen haben, Unmengen von Daten auf die Blockchain zu übertragen.

Melden Sie sich noch heute für unseren exklusiven Newsletter an!

Maßgeschneiderte E-Mails

Niemals SPAM!

Alt coin news

Jederzeit kündigen

Nach der Anmeldung erhalten Sie von Zeit zu Zeit Sonderangebote von uns per E-Mail. Ihre Daten werden nicht an Dritte verkauft oder weitergegeben. Lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen