Home > BitPay: Neue Mastercard ist kompatibel mit Kryptowährung

BitPay: Neue Mastercard ist kompatibel mit Kryptowährung

BitPay präsentiert die erste Mastercard, die mit Kryptowährung aufgeladen werden kann

BitPay hat die erste Mastercard für Krypto-Nutzer eingeführt. Die sogenannte BitPay Card basiert auf dem Prepaid-Prinzip und ist in den USA erhältlich.

Die BitPay Card kann mit einer Reihe von Kryptowährungen aufgeladen werden, die automatisch in Fiatgeld umgewandelt werden. Man kann sie weltweit überall dort verwenden, wo Debitkarten akzeptiert werden; jedoch nur für Abhebungen von Geldautomaten und Online-Käufe.

Stephen Pair, CEO und Mitbegründer von BitPay, erklärte: „Die Karte bietet zahlreiche neue Vorteile und Funktionen für Konsumenten und erleichtert die Umrechnung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen in ausgabefähiges Guthaben ohne Wechselkursrisiko.“

„Wir freuen uns über die  Zusammenarbeit mit Mastercard, um die Nutzung von Krypto zu verbreiten und es Unternehmen zu ermöglichen, neue Kunden zu gewinnen, indem Kunden, die mit Bitcoin bezahlen möchten, mehr Einkaufsmöglichkeiten geboten werden.“

Neben der schnellen und bequemen Umrechnung von Krypto- in Fiatgeld bietet die BitPay Card ihren Nutzern noch weitere Vorteile. So bezahlt man beispielsweise für die Umwandlung seiner Tokens in Bargeld keine Gebühr und hat die Gewissheit, dass der gesamte umgerechnete Betrag auf die Debitkarte geladen wird.

Ein weiterer Vorteil ist die erhöhte Sicherheit: Die Karte ist mit einem EMV-Chip ausgestattet, der zusätzlichen Schutz bietet, und für kontaktlose Zahlungen konzipiert ist. Zum Aufladen benötigt man eine BitPay-App, die gleichzeitig auch Übersicht über Transaktionen und Beträge verschafft der Karte belastet werden.

Die Debitkarte kann mit einer Vielzahl von Kryptowährungen wie BTC, BCH, XRP, ETH oder Stablecoins wie USDC, GUSD, PAX und BUSD aufgeladen werden, wobei diese Währungen für den Gebrauch sehr schnell in Fiatgeld umgewandelt werden.

In anderen Nachrichten gab BitPay bekannt, dass sein Flaggschiff, die Visa-Debitkarte, ab Ende dieses Jahres, dem 31. Dezember 2020, nicht mehr erhältlich sein wird.

„Die Einstellung dieses Dienstes bedeutet, dass alle Visa-Debitkarten von BitPay am 31. Dezember 2020 ablaufen und nicht mehr funktionieren, unabhängig vom Ablaufdatum, das auf der Karte aufgedruckt ist“, teilte das Unternehmen mit.

BitPay nimmt vor der Kündigung auch keine Aufladeaufträge mehr an. Der 31. Juli 2020 wird „der letzte Tag sein, an dem Sie Geld auf Ihre Karte laden können – das gilt auch für die Umwandlung von Krypto- in Fiatgeld.“

Tags:

Melden Sie sich noch heute für unseren exklusiven Newsletter an!

Maßgeschneiderte E-Mails

Niemals SPAM!

Alt coin news

Jederzeit kündigen

Nach der Anmeldung erhalten Sie von Zeit zu Zeit Sonderangebote von uns per E-Mail. Ihre Daten werden nicht an Dritte verkauft oder weitergegeben. Lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen