Home > Ether-Kurs nach London-Hardfork übers Wochenende zugelegt

Ether-Kurs nach London-Hardfork übers Wochenende zugelegt

Nachdem das London-Upgrade im letzten Monat auf dem Ropsten-Testnet implementiert wurde, legte ETH über das Wochenende um 11 % zu

Der Ether-Kurs ist übers Wochenende um 11 % gestiegen und erreichte gestern ein Zwei-Wochen-Hoch von 2,396 US-Dollar. Im Laufe der letzten Woche konnte die Kryptowährung sogar um 17 % zulegen.

Ein wahrscheinlicher Antrieb dieser Dynamik ist das London-Upgrade. Im April wurde die Berlin-Hardfork eingeführt, die damit begann, die Gaspreise anzupassen.

Die London-Hardfork besteht aus fünf Verbesserungsvorschlägen für Ethereum, nämlich EIP-1559, EIP-3198, EIP-3529, EIP-3541 und EIP-3554. Diese nehmen wichtige Änderungen am Transaktionsgebührenmodell des Protokolls und Anpassungen an seinem Konsensmechanismus vor.

Dabei erwies sich EIP-1559 als besonders umstritten. EIP-1559 wurde von einem Entwicklerteam entworfen, zu dem auch der Ethereum-Mitbegründer Vitalik Buterin gehört, und schlägt einen neuen Preismechanismus für Transaktionen vor. Manche begrüßen dies, da sie hoffen, dass so die in diesem Jahr beobachteten steigenden Ethereum-Gasgebühren, reduziert werden können.

Bei einigen Minern aber landete der Vorschlag weniger gut, da sie weniger Gebühren erhalten könnten. Während Benutzer derzeit für Transaktionsgebühren zahlen, indem sie ein Gebot abgeben, wird im neuen System eine Grundgebühr für jeden Block erstellt, der verbrannt wird. Dies übt einen deflationären Druck auf die ETH-Ausgabe aus, was den Wert der Kryptowährung steigern könnte.

Eine weitere wichtige Änderung im London-Update, EIP-3554, verzögert die Difficulty Bomb. Diesen Punkt erreicht die Ethereum-Mining-Schwierigkeit, wenn das Mining eines neuen Blocks so lange dauert, dass es für die Miner kaum noch rentabel ist. Es bleibt ihnen dann nichts anderes übrig, als auf ETH2 umzusteigen. Dieser Punkt wäre zu früh eingetroffen. Der Vorschlag verzögert die Difficulty Bomb bis mindestens Dezember dieses Jahres, möglicherweise auch länger.

All dies gehört zum Übergang von Proof of Work zu Proof of Stake, durch den das Netzwerk bis zu 99,95 % weniger Energieverbrauchen könnte.

Das London-Upgrade wurde am 24. Juni auf dem Ropsten-Testnet implementiert. Sobald die Testnets Goerli und Rinkeby erfolgreich geforkt wurden, wird das Ethereum-Mainnet aktualisiert. Dies soll voraussichtlich Mitte Juli geschehen. All diese Entwicklungen scheinen den Kaufdruck für Ethereum zu erhöhen: Letzte Woche zählte Ethereum mehr täglich aktive Nutzeradressen als Bitcoin.

Stichworte:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.