Home > Ist SafeMoon der neue Dogecoin? Führende Börsen, die SAFEMOON verkaufen

Ist SafeMoon der neue Dogecoin? Führende Börsen, die SAFEMOON verkaufen

In weniger als zwei Monaten seit seiner Geburt ist SAFEMOON um über 1 Million Prozent in die Höhe geschossen

Dogecoin mag in letzter Zeit für Schlagzeilen gesorgt haben, doch jetzt scheint eine andere Coin in aller Munde zu sein. SafeMoon hat Dogecoin geschlagen und ist schon seit drei Tagen in Folge die Kryptowährung, die am häufigsten gegooglet und über die am meisten getwittert wird.

Obwohl SafeMoon kaum zwei Monate alt ist, hat die Kryptowährung laut CoinMarketCap bereits eine Marktkapitalisierung von rund 7 Milliarden US-Dollar. Seit Handelsbeginn bei 0,000000001 US-Dollar ist der Kurs von SAFEMOON um unglaubliche 1,1 Millionen Prozent auf 0,00001095 US-Dollar gestiegen.

Allein gestern hat der Kurs um über 50 % zugelegt, während das 24-Stunden-Handelsvolumen von SAFEMOON seit gestern um 124 % gestiegen ist.

Was ist SafeMoon?

SafeMoon ist ein dezentrales Finanzprotokoll (DeFi), das am 8. März 2021 von CEO John Karony ins Leben gerufen wurde. Das Projekt behauptet, dass es zu 100 % von der Community getragen und fair gestartet wurde – das Entwicklerteam hat nämlich vor dem Launch sämtliche Token verbrannt.

SafeMoon arbeitet mit konstanten Prämien anstatt hohen effektiven Jahreszinsen für Liquiditätspool-Farmen. Das soll einen Anreiz für die Nutzer schaffen, ihren SAFEMOON zu behalten und den Verkaufsdruck von Early Adopters abmildern, die ihre Token nach dem Anhäufen sehr hoher effektiver Jahreszinsen verkaufen.

Für jede SAFEMOON-Transaktion wird eine Gebühr von 10 % erhoben, von der die Hälfte an alle SAFEMOON-Inhaber umverteilt wird. Die anderen 5 % werden für die Bereitstellung eines Liquiditätspaares auf PancakeSwap verwendet, wobei mit der einen Hälfte BNB gekauft wird, um diesen dann mit der anderen Hälfte zu paaren.

Was steckt hinter der Rallye?

Viele Anleger scheinen von der innovativen Tokenomik von SafeMoon angezogen zu werden, die Token-Inhaber belohnt und den Verkauf unattraktiv macht. Wahrscheinlich haben auch Projektentwicklungen eine Rolle gespielt. So hat SafeMoon diesen Monat die Eröffnung einer eigenen Börse angekündigt und bekannt gegeben, dass SAFEMOON in den kommenden Wochen an zwei weiteren Börsen gelistet wird.

Der Hype um SafeMoon in den sozialen Medien scheint den Token bei einem breiteren Publikum bekannt gemacht zu haben. Viele Twitter-Nutzer äußern sich positiv über die Coin und der Twitter-Account des SafeMoon Protocol hat bereits fast 300,000 Follower.

Wo kann ich SAFEMOON kaufen?

Obwohl sich das Projekt noch in den Anfängen befindet, wollen sich immer mehr Investoren daran beteiligen. SAFEMOON ist noch lange nicht an allen Börsen notiert. Bevor du dich also auf eine langwierige Suche begibst – hier ein paar Börsen, die ihn bereits verkaufen:

PancakeSwap

Die DeFi-Anwendung PancakeSwap wurde im September 2020 anonym gestartet und ist eine dezentrale Börse für den Austausch von BEP20-Token auf der Binance Smart Chain. Sie nutzt ein automatisiertes Market-Maker-Modell anstelle von Orderbüchern, und ihre Nutzer können durch die Bereitstellung von Liquidität für Pools Geld verdienen. Mehr als ein Drittel des SAFEMOON-Volumens wird auf PancakeSwap gehandelt, wo der Token mit WBNB oder BUSD gekauft werden kann.

BitMart

BitMart wurde 2017 ins Leben gerufen und unterstützt Spotgeschäfte, außerbörslichen Handel (OTC) und den Handel mit USD. Die Plattform bietet sowohl eine einfach zu bedienende als auch eine anspruchsvollere Benutzeroberfläche mit Zugang zu einer ganzen Reihe von Handelswerkzeugen sowie dem Handel mit Terminkontrakten mit bis zu 100-fachem Hebel. Bei BitMart werden 57 % des Handelsvolumens von SAFEMOON gehandelt, und der Token kann dort mit USDT gekauft werden.

1
Mindesteinzahlung
$100
Exklusive promotion
Unsere Punktzahl
10
CFDs auf BTC, ETH, LTC, NEO, XRP, IOTA, EOS, BAB, ADA, TRX, XMR
Keine Notwendigkeit, ein Krypto-Austausch-Konto zu eröffnen oder eine spezielle Brieftasche verwenden
Regulierter Broker - FCA, ASIC, CySEC (Lizenznummer 250/14)
Jetzt handeln
Beschreibung:
Plus500 ist ein führender Anbieter von Contracts for Difference (CFDs), Leveraged Handel auf 2000 Finanzinstrumente, zu denen ua Forex, Rohstoffe, Indizes, Aktien, Optionen und Cryptocurrencies.
Zahlungsarten
Kreditkarte, PayPal, Skrill, Banküberweisung
Vollständige Liste der Vorschriften:
FCA, CySEC, ASIC, MAS, FSA, ISA
76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Plus500 bietet keine Kryptowährungskäufe an, sondern ermöglicht nur den CFD-Handel.

Melden Sie sich noch heute für unseren exklusiven Newsletter an!

Maßgeschneiderte E-Mails

Niemals SPAM!

Altcoin-Neuigkeiten

Jederzeit kündigen

Nach der Anmeldung erhalten Sie gelegentlich auch Sonderangebote von uns per E-Mail. Wir werden Ihre Daten niemals an Dritte verkaufen oder weitergeben. Lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen