Home > Britische Strive Bank führt erstes Krypto-Sparschwein für Kinder ein

Britische Strive Bank führt erstes Krypto-Sparschwein für Kinder ein

Die britische Strive Bank hat das weltweit erste physische und kinderfreundliche Sparschwein auf den Markt gebracht, das mit digitalen Wallets verbunden ist.

Strive, eine familienfreundliche Challenger-Bank aus Großbritannien, gab gestern die Einführung des ersten physischen und kinderfreundlichen Krypto-Sparschweins der Welt bekannt. Das Sparschwein ist mit der Coinbase-Wallet verbunden, auf die die Eltern über eine App zugreifen können.

In einem Blog-Post erklärte Strive, dass auf dem Sparschwein der Kontostand einer beliebigen Krypto-Wallet angezeigt werden könne. „Mit der dazugehörigen App können die Eltern Aufträge für Krypto-Zahlungen wie das Taschengeld einplanen und die digitalen Transaktionen ihres Kindes überwachen“, so das Unternehmen.

Strive versichert den Nutzern, dass sowohl Gerät als auch App und Benutzerdaten dank 256-Bit-Verschlüsselung absolut sicher sind. Laut dem Unternehmen können bereits Kinder ab fünf Jahren das Sparschwein verwenden.

Es trägt den Namen „Penny the Pig“ und wurde entwickelt, damit Kindern auf sichere und verantwortungsvolle Weise die Welt der Kryptowährungen erkunden und dabei etwas über die Zukunft des Geldes lernen können. Strive will auch noch eine Mining-Version des Sparschweins auf den Markt bringen, mit der man Bitcoin und andere digitale Währungen schürfen kann.

Andrew Birt, Geschäftsführer und Mitbegründer von Strive, ist der Ansicht, dass Kinder bereits in jungen Jahren mit finanziellen Fähigkeiten ausgestattet und zu verantwortungsvollen Investitionen ermutigt werden sollten und dass Penny the Pig wesentlich dazu beiträgt.

„Der Krypto-Markt wird zweifelsohne nicht einfach wieder verschwinden. Angesichts der Tatsache, dass heute rund um den Globus Kryptowährungen im Wert von 2 Billionen US-Dollar (1,6 Billionen Euro) in 68 Millionen Krypto-Wallets gespeichert sind, überrascht es, dass es immer noch viel zu wenig Material gibt, um Kinder über digitale Währungen zu informieren. Deshalb haben wir Penny the Pig entwickelt – eine einfache, sichere und verantwortungsvolle Methode, die Welt der Kryptowährungen zu erkunden und etwas über die Zukunft des Geldes zu lernen“, schloss Birt.

Das Unternehmen verkauft „Penny the Pig“ zu einem Preis von 149 US-Dollar (124 Euro). Die Kryptoindustrie bringt weiterhin Innovationen hervor. Indem Kinder mit Krypto-Investitionen und der neuen Anlageklasse vertraut gemacht werden, wird dafür gesorgt, dass die nächste Generation schon von klein auf über sie Bescheid weiß.

Stichworte:

Melden Sie sich noch heute für unseren exklusiven Newsletter an!

Maßgeschneiderte E-Mails

Niemals SPAM!

Altcoin-Neuigkeiten

Jederzeit kündigen

Nach der Anmeldung erhalten Sie gelegentlich auch Sonderangebote von uns per E-Mail. Wir werden Ihre Daten niemals an Dritte verkaufen oder weitergeben. Lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen