Home > Kalifornische Schulen führen Blockchain-basierte Covid-Tracking-App ein

Kalifornische Schulen führen Blockchain-basierte Covid-Tracking-App ein

Charterschulen in ganz Kalifornien nutzen die Blockchain-Lösung von Solve.Care zur Gewährleistung der Sicherheit von Mitarbeitern, Schülern und deren Familien

Solve.Care, ein internationales Unternehmen für Gesundheitstechnologie, gab gestern in einer Pressemitteilung bekannt, dass öffentliche Charterschulen in Kalifornien das Team.Care Network, ihre Lösung zur Personaleinbindung, nutzen werden. Damit sollen Risiken im Zusammenhang mit Covid-19 reduziert und die Sicherheit von Mitarbeitern, Schülern und deren Familien gewährleistet werden

Team.Care Network ist eine Blockchain-basierte Lösung in Form einer benutzerfreundlichen Handy-App. Sie erfasst, ob jemand Covid-19 ausgesetzt war, sowie andere Risiken für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Personen und sichert gleichzeitig deren Datenschutz. Durch den Einsatz der App können die Schulen bei der Entscheidung über Maßnahmen auf genaue Analysen zurückgreifen und im Falle von Covid-Fällen sofort Pläne zur Schadensbegrenzung ausführen.

Pradeep Goel, der Geschäftsführer von Solve.Care, kommentierte: „Mit der ersten Anwendung der Blockchain-Technologie im Schulalltag können öffentliche kalifornische Charterschulen einen sichereren Raum für Schüler und Mitarbeiter schaffen. Gleichzeitig werden durch unsere datenschutzfreundliche Blockchain-basierte Anwendung Bedenken bezüglich des Datenschutzes ausgeräumt.“

Die Einführung der App umfasst zunächst 1.000 Schüler im Alter von vier Jahren bis zum Erwachsenenalter und 100 Mitarbeiter der MY Academy, der California Pacific Charter Schools in den Landkreisen Los Angeles, San Diego und Sonoma sowie die Mitarbeiter des Büros der Collaborative Charter Services Organization in San Marcos.

Corrie Amador, Personalleiterin der Collaborative Charter Services Organization, erklärte: „Die Solve.Care-App hilft uns dabei, die Gesundheit unserer Mitarbeiter zu überwachen und das Expositionsrisiko gegenüber Krankheiten wie Covid-19 zu verringern. Wir schätzen die Benutzerfreundlichkeit der App für unsere Mitarbeiter und dass wir vertrauliche Informationen in einer sicheren Umgebung erfassen können, ohne dass der Datenschutz verletzt wird.“

Die Mitarbeiter, die derzeit vor Ort arbeiten, haben Vorrang, da die Schüler und Lehrer momentan an den Online-Schulaktivitäten teilnehmen. Wenn die Schulgemeinschaft wieder an die Einrichtungen zurückkehrt, wird Team.Care Network im größeren Stil eingeführt, um sicherzustellen, dass dies gefahrlos und gut organisiert geschieht.

Team.Care Network wurde bereits von Angel Kids, einem der größten pädiatrischen Gesundheitsdienstleister in Florida, übernommen. Außerdem hat Solve.Care kürzlich Definitize angekündigt, die erste dezentrale autonome Organisation, die dezentrale Finanzdienstleistungen für das Gesundheitswesen nutzt.

Der Einsatz von Team.Care ist nicht das erste Projekt, bei dem die Blockchain-Technologie im Zusammenhang mit der Pandemie eingesetzt wird. Letztes Jahr hat IBM einen Digital Health Pass eingeführt, um Menschen die Rückkehr an öffentliche Orte zu erleichtern. Im Oktober setzten die Behörden von China und Macau ein Blockchain-basiertes Gesundheitscodesystem ein, um die Wiederaufnahme des grenzüberschreitenden Tourismus zu ermöglichen. Darüber hinaus wurde die Distributed-Ledger-Technologie von Hedera Hashgraph von einer App der Arizona State University für das Covid-Screening und von Einrichtungen des Warwickshire National Health Service zur Überwachung des Impfstoffs genutzt.

Stichworte:
USA
Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Mein Konto eröffnen