Home > Sollten Sie Verasity nach der scharfen Korrektur am Sonntag kaufen

Sollten Sie Verasity nach der scharfen Korrektur am Sonntag kaufen

Nachdem Verasity (VRA/USD) Anfang dieser Woche ein neues Allzeithoch erreicht hatte, ist der Coin wieder um über 20 % gefallen. Dies ist jedoch immer noch eine relativ kleine Korrektur im Vergleich zum Preisanstieg von 182 % im Oktober. Vra befindet sich jetzt an einem sehr entscheidenden Unterstützungslevel. Da sich der Kurs jederzeit umkehren kann, dürfte der Kauf momentan eine gute Idee sein. 

  • Nach einer scharfen Korrektur von über 20 % befindet sich VRA nun in einer starken Nachfragezone. Sehr bald könnte sich die Situation wieder umkehren. 

  • VRA hat mehrere Hämmer auf der Unterstützung gebildet. Das deutet auf eine starke Umkehr hin. Käufer kehren langsam zurück.

  • VRA schloss auch am Samstag im grünen Bereich und zeigte damit die unmittelbare Nähe einer Trendwende.

  • Der RSI befindet sich im extrem überverkauften Bereich und hat ein bullisches Cross abgegeben, was vermuten lässt, dass es jetzt zu Käufen kommen wird.

  • Anleger sollten mit der Zone bei 0,07 USD vorsichtig sein. Durchbricht VRA diese Zone, sollten keine Long-Positionen eingegangen werden, da VRA unterhalb der Nachfragezone bei 0,07 USD schwach aussieht.

  • VRA sollte nach der Umkehrung ein neues Hoch erreichen, jedoch müssen Anleger einen Stop-Loss unterhalb der Zone von 0,07 USD einhalten.

Fazit

VRA sieht wie ein großartiger Kauf aus und eine Umkehrung sollte sehr bald zu sehen sein. Allerdings ist VRA ein volatiler Coin, so dass Investoren vorsichtig sein sollten und einen Stop-Loss unterhalb der Zone halten müssen.

Stichworte:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.