Home > Sygnum Bank bietet Verwahrung für Internet-Computer von DFINITY an

Sygnum Bank bietet Verwahrung für Internet-Computer von DFINITY an

Die Schweizer Kryptowährungsbank mit Sitz in Zürich will ihren Kunden den Spot- und Optionshandel für ICP sowie Verwahrungsdienstleistungen anbieten

Die Zürcher Bank für digitale Vermögenswerte Sygnum hat gestern angekündigt, dass sie als erste Bank Verwahrungs- und Bankdienstleistungen für den Internet Computer Token (ICP) anbieten wird.

Der Internet-Computer, der Anfang des Monats von der DFINITY Foundation ins Leben gerufen wurde, ist die weltweit erste Blockchain mit Web-Geschwindigkeit. Die Blockchain bietet eine grenzenlose Plattform für Smart Contracts. Sie verspricht, die Rechenkosten um das Millionenfache oder mehr zu reduzieren, und kann zum Aufbau von dezentralen Finanzanwendungen (DeFi) bis hin zu Token-basierten Social-Media-Diensten für den Massenmarkt verwendet werden.

Der Internet-Computer stellt nach Bitcoin und Ethereum die dritte große Innovation im Blockchain-Bereich dar“, erklärte DFINITY-Gründer Dominic Williams. „Er unterstützt Smart Contracts, die mit Web-Geschwindigkeit ausgeführt werden und Nutzern erstmals das Web bereitstellen können. Außerdem verbessert er die Reichweite des heutigen Blockchain-Ökosystems und erweitert die Anwendungsmöglichkeiten der öffentlichen Blockchain um ein Vielfaches, da er seine Rechenkapazität mit der Nachfrage der Nutzer skalieren kann.“

Sygnum enthüllte, dass sie Mitglied der Internet Computer Association (ICA) ist, die für die Governance sorgt und die Teilnehmer des Ökosystems koordiniert. Zudem betreibt die Bank spezialisierte Maschinenknoten in Rechenzentren in der ganzen Schweiz, die dem Internet-Computer Rechenleistung bereitstellen.

Manuel Krieger, Mitbegründer von Sygnum, kommentierte: „Wir glauben, dass die dezentrale und offene Natur des Internet-Computers eine Welle von Innovationen in den Bereichen Internetdienste, Softwareplattformen und Benutzererfahrung auslösen wird. Unsere aktive Beteiligung spiegelt die offenen Werte unseres Unternehmens und unser Engagement für die Realisierung von Future Finance wider, eines vertrauenswürdigen, sicheren und effizienten Ökosystems für digitale Vermögenswerte.

Sygnum speichert die ICP-Token ihrer Kunden in sicheren Wallets, bevor sie Bankdienstleistungen wie den Spot-Handel und Lombard-Kredite für ICP einführt. Mit letzteren können ihre Kunden Liquidität gegen ICP-Token erhalten. In Zukunft will die Bank auch den Optionshandel für ICP anbieten.

Die mit Spannung erwarteten ICP-Token wurden am 10. Mai dieses Jahres verteilt und sofort auf Coinbase, Huobi und OKEx gelistet. Am Tag darauf wurde ICP auf Binance bei über 2,800 USDT gehandelt. Sein Kurs fiel jedoch schnell und notiert zum Zeitpunkt des Schreibens bei 147 US-Dollar.

Stichworte:
Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Mein Konto eröffnen