Home > Twitter könnte bald einen Bitcoin-Trinkgeld-Service starten

Twitter könnte bald einen Bitcoin-Trinkgeld-Service starten

Jack Dorsey engagierte sich in den letzten Jahren stark im Bitcoin-Ökosystem und könnte schon bald eine weitere Funktion einführen

Der Social-Media-Gigant Twitter arbeitet Berichten zufolge an einer neuen Funktion, die es den Nutzern ermöglicht, Trinkgeld in BTC zu geben. Die Trinkgeldfunktion soll es den Menschen erleichtern, Kleinstbeträge über die Social-Media-Plattform zu bezahlen.

Laut einem Bericht von MacRumors deutet das Beta-Update von Twitter darauf hin, dass der Social-Media-Riese die Funktion gerade ausprobiert. Twitter gab jedoch noch keine öffentliche Ankündigung bezüglich des Dienstes oder wie er funktionieren soll.

Der bekannte Entwickler Alessandro Paluzzi postete ein Bild, das zeigt, wie die Trinkgeld-Funktion von Bitcoin aussehen könnte. Der Bericht erläutert, dass der Bitcoin-Trinkgeld-Service das Lightning Network (LN) nutzen wird, um kleine BTC-Zahlungen auszuführen. Darüber hinaus werden auch verschiedene Arten von Wallets akzeptiert.

Das geleakte Bild deutet darauf hin, dass der Social-Media-Riese eine Partnerschaft mit der Bitcoin-Lightning-App Strike eingegangen ist. Twitter könnte Strike nutzen, um Bitcoin-Rechnungen auszustellen. Folglich würde dies bedeuten, dass Twitter-Nutzer ein Strike-Konto eröffnen müssen, um den BTC-Tipp-Service nutzen zu können.

Jack Dorsey ist schon seit langem gegenüber Bitcoin positiv eingestellt. Der Twitter- und Square-Gründer betonte, dass er ausschließlich von Bitcoin überzeugt sei und andere Kryptowährungen nicht für wichtig ansehe. Demnach würde er nur Bitcoin und keine anderen Kryptowährungen halten.

Square, Jack Dorseys Zahlungsunternehmen, arbeitet daran, einige Bitcoin-Dienste einzuführen. Das Unternehmen entwickelt eine nicht-pfändbaren Bitcoin-Hardware-Wallet, um die Nutzung der Kryptowährung im Einzelhandel und bei Institutionen zu fördern.

Darüber hinaus beschäftigt sich Square auch mit der Konzipierung von dezentralen Finanzprodukten (DeFi) rund um Bitcoin. Die meisten DeFi-Produkte werden auf der Ethereum-Blockchain und anderen Smart-Contract-Netzwerken eingeführt. Dorsey und sein Unternehmen wollen ihre dezentralen Produkte jedoch auf der Bitcoin-Blockchain aufbauen.

Square hat seine Präsenz im Bereich der Kryptowährungen deutlich ausgebaut und sogar ein eigenes Team namens Square Crypto gegründet

Stichworte:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.