Home > Umfrage Deutsche Bank: Bitcoin und Tesla könnten ihren Wert bald halbieren

Umfrage Deutsche Bank: Bitcoin und Tesla könnten ihren Wert bald halbieren

Laut der Umfrage sind die meisten Investoren der Meinung, dass die Kurse von Bitcoin (BTC) und Tesla (TSLA) wahrscheinlich um 50 % fallen werden 

Eine Umfrage der Deutschen Bank ergab, dass sich Bitcoin und Tesla derzeit in einer Blase befinden und ihre Kurse bald einbrechen könnten. Die Deutsche Bank befragte im Januar 627 Marktprofis, von denen die meisten der Ansicht sind, dass sich einige Finanzmärkte derzeit in einer Blase befinden.

Anfang des Monats raste Bitcoin auf ein neues Allzeithoch von 42.000 US-Dollar zu, doch die meisten Investoren sind der Meinung, dass der Kurs bald einbrechen könnte. Die führende Kryptowährung wird im Moment als größte Blase angesehen. Die meisten Befragten bewerten sie auf einer „Blasenskala“ von 1-10 mit einer 10.

BTC hat sich in den letzten Tagen schwer getan, die 40.000-Dollar-Marke zu durchbrechen und notiert derzeit knapp unter 35.000 US-Dollar. Trotzdem glauben nicht alle Befragten, dass der Bitcoin-Kurs bald abstürzen wird. Über 25 % der Befragten sind optimistisch, was den BTC-Kurs betrifft und glauben, dass er im Laufe des kommenden Jahres auf über 70.000 US-Dollar steigen könnte.

Die führende Kryptowährung ist von ihren Tiefstständen im März 2020 um mehr als 800 % gestiegen. Damals erlitt BTC aufgrund der Bedenken von Anlegern bezüglich der Coronavirus-Pandemie massive Verluste. Nach Ansicht der Bullen erholt sich Bitcoin aufgrund des gestiegenen Interesses institutioneller Investoren und seiner Funktion als unkorreliertes Safe-Haven-Asset (ähnlich wie bei Gold). Skeptiker hingegen halten Bitcoin nach wie vor für einen spekulativen Vermögenswert und vermuten, dass die Marktblase eines Tages platzen könnte.

Tesla ist die größere Blase

Während 56 % der Befragten glauben, dass sich Bitcoin derzeit in einer Blase befindet, glaubt ein noch größerer Prozentsatz (62 %), dass Tesla die größere Blase ist. Die meisten Befragten finden, dass TSLA überteuert ist und in den nächsten Monaten um die Hälfte fallen könnte.

Tesla-Aktien sind im vergangenen Jahr um mehr als 700 % gestiegen und haben CEO Elon Musk zum reichsten Mann der Welt gemacht. „Die Mehrheit der Leser denkt, dass sie (BTC und TSLA) ihren derzeitigen Wert voraussichtlich eher halbieren als verdoppeln werden, wobei Tesla nach Meinung der Leser verwundbarer ist“, so die Deutsche Bank.

Die Anleger glauben zwar, dass sich Bitcoin und Tesla in einer Blase befinden, es ist jedoch unklar, was sie zum Crash bringen könnte. Die meisten der Befragten (71 %) erwarten nicht, dass die US-Notenbank ihr Stimulusprogramm vor Ende des Jahres beenden wird. In diesem Fall könnte das Stimulusprogramm als möglicher Katalysator für weiteres Wachstum im Krypto- und Fintechsektor fungieren.

Melden Sie sich noch heute für unseren exklusiven Newsletter an!

Maßgeschneiderte E-Mails

Niemals SPAM!

Altcoin-Neuigkeiten

Jederzeit kündigen

Nach der Anmeldung erhalten Sie gelegentlich auch Sonderangebote von uns per E-Mail. Wir werden Ihre Daten niemals an Dritte verkaufen oder weitergeben. Lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen