Was ist Bitcoin Gold?

Die Kryptowährung Bitcoin Gold (BTG) entstand im Jahre 2017 infolge einer Hard Fork. Die Bitcoin-Blockchain spaltete sich dabei in zwei Teile, die danach separat weiterliefen. Bitcoin Gold basiert somit auf der ursprünglichen Bitcoin-Blockchain, arbeitet seit der Hard Fork jedoch völlig selbstständig. Die Währung profitierte seit Beginn an von Bitcoins gutem Ruf. Der Kurs dieses Bitcoin-Ablegers fällt jedoch stetig ab und erlebte außerhalb des Bitcoin-Hypes keine wesentlichen Kurssteigerungen.

Alle Bitcoin Gold News, Investmenttipps und Analysen zur Währung sowie Bitcoin Gold Kursänderungen finden Sie hier.

Das Ziel der Entwickler von Bitcoin Gold war es, eine stabile Zahlungsart für Privattransaktionen sowie den gewerblichen Handel zu erschaffen. Das Haupteinsatzgebiet des Bitcoin Gold lag somit beim allgemeinen Zahlungsverkehr. Zudem soll das Mining für jeden möglich gemacht werden. Dafür wurden die nötigen Hardwarevoraussetzungen reduziert, was die Vorteile von großen Rechensystemen gegenüber Normalanwendern eingrenzte.

Bitcoin Goldlogo

(BTG)

Bitcoin Gold

Preis

€9.60

24H Change

1.70

7 Days Change

-4.20

Market Cap

€168.12M

Wie funktioniert Bitcoin Gold?

Die Funktionsweisen von Bitcoin und Bitcoin Gold gleichen sich in vielerlei Hinsicht. Das System beider Währungen ist grundsätzlich dezentral. Zudem werden sämtliche Transaktionen transparent auf der Blockchain abgelegt. Auf diese Weise schaffen sie Vertrauen unter den Anlegern.

Bitcoin Gold basiert auf der Blockchain, die ursprünglich für Bitcoin entwickelt wurde. Nach der Abspaltung entwickelte sich Bitcoin Gold selbstständig weiter und kapselte sich somit vollständig von Bitcoin ab. Bitcoin Gold nutzt den Hash-Algorithmus Equihash, der insbesondere durch die Kryptowährung Zcash an Bekanntheit gewann.

Neben Bitcoin Gold wurde auch Bitcoin Cash im Zuge einer Hard Fork von der eigentlichen Bitcoin-Blockchain abgetrennt. Bitcoin Cash gelang es jedoch, ein eigenes funktionierendes System zu entwickeln, mit dem die Währung seither Erfolge erzielt.

Wer hat Bitcoin Gold entwickelt?

Bitcoin Gold wurde im Jahr 2017 infolge einer Hard Fork der Bitcoin-Blockchain erschaffen. Hinter seiner weiteren Entwicklung stehen Robert Kuhne, Alejandro Regojo, Martin Kuvandzhiev, Franco Niebles und Edward Iskra. Dieses Team versucht seit 2017, die Kryptowährung am Laufen zu halten und zu einer erfolgreichen Zahlungsoption zu gestalten. Die Entwicklung schreitet jedoch sehr langsam voran und der ersehnte Erfolg traf bisher nicht ein.

Das optimierte Schürfen entsprang der Idee von Jack Liao, dem Geschäftsführer des Mining-Unternehmens LightningAsic. Sein Ziel war es, das Mining grundlegend zu verbessern und die Anforderungen, die es an Computer stellt, stark zu reduzieren. Neben den Renditen der Nutzer wollte er damit auch den Gewinn seines Unternehmens steigern, denn dieses verkauft Hardware, die für das Schürfen von Bitcoin Gold optimal geeignet ist.

Was sind die Vor- und Nachteile von Bitcoin Gold?

Die Kryptowährung Bitcoin Gold wartet mit einigen Vorteile auf. Die dezentrale Arbeitsweise des Systems gewährleistet eine hohe Unabhängigkeit und Sicherheit bei den Transaktionen. Zudem führte Bitcoin Gold einen neuen Hash-Algorithmus ein. Dieser Equilhash schließt die Nutzung von ASIC aus und schafft dadurch mehr Gerechtigkeit und Gleichheit für die Mehrheit der Nutzer beim Mining. Zcash nutzt diesen speziellen Algorithmus ebenfalls sehr erfolgreich. Bitcoin verwendet nach wie vor SHA-256. Insgesamt profitiert Bitcoin Gold noch immer von der guten Programmierung der ersten Bitcoin-Blockchain.

Die Blockzeit beträgt bei Bitcoin Gold 10 Minuten. Damit gestaltet sich das Mining vergleichsweise langsam und stellt gegenüber Bitcoin keine Verbesserung dar. Einige Kryptowährungen konnten die für das Schürfen benötigte Zeit bereits auf 2,5 Minuten reduzieren und das Mining so noch einmal profitabler gestalten.

Insgesamt steht Bitcoin Gold noch weit hinter der erfolgreichen Währung Bitcoin zurück. Die Entwicklung schreitet langsam voran und viele Nachteile von Bitcoin haften auch diesem Coin noch an.

Die Zukunft von Bitcoin Gold

Der Kurs von Bitcoin Gold ist sehr anfällig und hinkt dem Bitcoin immer etwas hinterher. Zudem stand der Coin bereits des Öfteren in der Kritik. Der Grund waren Anschuldigungen wegen betrügerischen Verhaltens beim Schürfen. Bestätigt wurde dies jedoch nie.

Betrachtet man den Kurs von Bitcoin Gold, so steigt die Skepsis, denn er fällt seit dem großen Bitcoin-Hype stetig ab. Auch im Ranking von coinmarketcap.com geht es für Bitcoin Gold immer weiter nach unten. Wo bei den meisten Kryptowährungen nach dem Crash wenigstens eine Entspannung eintrat, sieht es für den Bitcoin-Ableger noch immer schlecht aus. Ob der Kurs in Zukunft wieder ansteigen wird, ist ungewiss.

Ein Bitcoin Gold Kauf lohnt sich daher in erster Linie für Spekulanten. Wer an einer Investition mit geringerem Risiko interessiert ist, sollte sich eher an Bitcoin orientieren.

JP Morgan: Blockchain auf sehr gutem Weg

Sicher auch wegen des eigenen Stablecoins hat die US-Bank den Blockchain-Bericht erstellt. Das Ergebnis macht Hoffnung, dass sich die Blockchain more info…

Libra sichert sich Shopify als neuen Partner

Libra darf sich über einen großen Partner für sein Sytem-Netzwerk freuen. Shopify scheint sich wenig aus den Negativschlagzeilen rund um more info…

Bundeswirtschaftsministerium: Blockchain-Testlauf geplant

Sollte das Ministerium den Erkenntnissen der Studie Taten folgen lassen, könnte ein Testballon schon bald in Angriff genommen werden. Ministeriums-Studie more info…

Auftrieb für Dash durch mehr Kreditkarten-Akzeptanz

Dash hat ambitionierte Wachstumspläne. Eine neue Zusammenarbeit wird in Zukunft den Dash Kauf per Kreditkarte möglich machen. Schnellere Expansion für more info…

Contents Protocol: Nutzer werden in ETH ausgezahlt

Erstattungen nach einer Pleite oder einem Hack sind nicht unbedingt die Regel am Kryptomarkt. Contents Protocol zahlt Investoren nun in more info…

Garlighouse: China dominiert Bitcoin mit Mining-Aktivität

Bekannt für seine offenen Äußerungen zum Kryptomarkt, antwortet Brad Garlighouse aktuell auf Anfragen zur Lage des Bitcoins in der Kryptowelt. more info…

Alternative Kryptowährungen

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.