Vontobel bietet Custody Lösung für digitale Vermögenswerte an

Die Schweizer Investmentbank Vontobel bietet institutionellen Anlegern ab sofort eine Custody Lösung für digitale Assets an. Die neu geschaffene Infrastruktur soll es Kunden ermöglichen, Kryptowährungen wie konventionelle Vermögenswerte zu kaufen, zu verwahren und zu transferieren.

Die Investmentbank Vontobel gab am 14. Januar in einer Pressemitteilung bekannt, dass mit dem Digital Asset Vault eine Custody Lösung für digitale Vermögenswerte für Banken, Asset Manager und Vermögensverwalter zur Verfügung steht. Diese können nach Angaben der Bank ihren Kunden damit „eine durchgehende Dienstleistungspalette für digitale Vermögenswerte anbieten“. Es soll innerhalb der Bankeninfrastruktur möglich sein, Coins zu kaufen, zu verwahren und zu übertragen.

Vontobel: Digital Asset Vault erfüllt Standards, die Institutionals verlangen

Nach Ansicht der Investmentbank wird damit eine Marktlücke geschlossen. Finanzintermediäre hätten zwar großes Interesse daran, ihren Kunden digitale Produkte und Dienstleistungen anzubieten. Bislang habe jedoch kein traditioneller Custodian am Markt eine Lösung angeboten, die die von institutionellen Marktteilnehmern geforderten Standards erfüllt. Die Bank verweist insbesondere auf Sicherheitsaspekte und die Durchgängigkeit im Leistungsangebot.

Das neue Angebot basiert auf einer Hardware Security Module (HSM)Technologie Lösung. Diese wurde nach Darstellung der Bank in die eigene Infrastruktur eingebettet. Digital Asset Vault sei die erste Lösung weltweit, die Dienstleistungen rund um digitale Vermögenswerte mit branchenüblichen Qualitätsstandards und in Einklang mit den Regulierungsanforderungen ermöglich. Die Anbindung der Custody Lösung soll für Vermögensverwalter und Co. dabei sehr einfach sein.

Was bietet die Lösung Kunden?

Aus Sicht der Kunden bietet die neue Lösung nach Darstellung von Vontobel eine Alternative zur bisherigen persönlichen Registrierung und Verwahrung bei anderen Anbietern. Es müssen keine Private Keys mehr gehalten werden. Kauf, Verkauf und Übertragung erfolgen demnach unter Einhaltung von Global and Best Execution. Die Leistung bietet Anwendern eine „konsolidierte Übersicht damit zum Beispiel eine erleichterte Aufstellung für Steuerzwecke“.

In der Pressemitteilung wird Roger Studer, Leiter Vontobel Investment Banking zitiert. Demnach handelt es sich bei dem Digital Asset Vault um eine „logische Weiterentwicklung, die das Angebot von Vontobel im Bereich digitale Vermögenswerte ausbaut.“ Vontobel ist eigenen Angaben zufolge drittgrößter Anbieter in der Schweiz für B2B Services im Bereich Custody Execution und erbringt hier Leistungen für mehr als 100 Banken und Vermögensverwaltungen im Umfang von 12 Millionen Wertschriftentransaktion pro Jahr.

Vontobel zeigte von Beginn an ein größeres Interesse an Kryptowährungen als viele Konkurrenten. So legte das Institut z. B. das Bitcoin Partizipationszertifikat auf, das den Bitcoin Kurs abbildet und wie jedes andere Inhaberzertifikat börslich oder außerbörslich gehandelt werden kann. Das Zertifikat ermöglicht Investitionen in Bitcoin, ohne tatsächlich eine Kryptowährung mit den damit verbundenen Ausfallrisiken kaufen zu müssen. Inhaber eines Zertifikats sind zum Beispiel nicht durch Hackerangriffe bedroht.

Das Angebot von Vontobel könnte sich bestenfalls einem Transmissionsriemen bei der Realisierung niedrigschwelliger Endkundenangebote entwickeln und dadurch die Nachfrage nach Kryptowährungen erhöhen. Vielen, insbesondere unerfahrenen Anlegern ist der Kauf über Kryptobörsen und die Verwahrung in einer eigenen Wallet bislang zu umständlich bzw. zu riskant.

Featured Image: vs148 / Shutterstock.com

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

Zusammenhängende Posts

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.