Home > 21Shares notiert ETPs von ETH und BCH auf Xetra der Deutschen Börse

21Shares notiert ETPs von ETH und BCH auf Xetra der Deutschen Börse

Der in der Schweiz ansässige Anbieter von Anlageprodukten plant die Notierung von börsengehandelten Produkten (ETPs) von Ethereum und Bitcoin Cash auf der Plattform Xetra der Deutschen Börse

21Shares arbeitet nach eigenen Angaben auf die Notierung börsengehandelter Produkte (ETPs) von Ethereum und Bitcoin Cash auf der Xetra-Plattform der Deutschen Börse hin. Das Unternehmen mit Sitz in der Schweiz ist einer der führenden Anbieter von Krypto-Anlageprodukten weltweit und beabsichtigt, sein Krypto-Produktportfolio zu erweitern.

Nach Angaben der Firma wird das Ethereum-ETP unter dem Ticker „21XE“ handeln, während das Bitcoin Cash-ETP unter dem Ticker „21XC“ laufen wird.  Die ETPs werden am heutigen 9. März 2021 unter Vorbehalt der Zustimmung der Frankfurter Wertpapierbörse am regulierten Markt eingeführt.

21Shares brachte Ende letzten Jahres erstmals ein Krypto-ETP auf den Markt. Die ersten Notierungen von 21Shares erfolgten im Juli und September 2020 auf Xetra, nämlich ein Bitcoin-ETP (21XB) und Short-Bitcoin-ETP (21XS). Nun will das Unternehmen zwei weitere Produkte hinzuzufügen. Die ETPs entwickeln sich gut; die Gesamtinvestitionen belaufen sich bereits auf über 100 Millionen US-Dollar.

Die Firma gab an, dass sie nun 12 verschiedene Krypto-ETPs habe. Hany Rashwan, Geschäftsführer der 21Shares AG, kommentierte: „Nach dem überaus erfolgreichen Start des ersten Polkadot-ETP vor nur einem Monat arbeiten wir nun an mehreren weiteren Launches im zweiten und dritten Quartal. Auf diese Weise wollen wir eine Vorreiterrolle bei der Aufnahme von Krypto-Assets in die Vermögensallokation übernehmen.“

Laut 21Shares bringt ein Zentraler Kontrahent (CCP) beim Clearing bestimmte Vorteile wie Standardisierung, Risikominderung und operative Effizienz, was die Institutionalisierung von Krypto-ETPs einfacher und schneller macht. „21Shares ist der Ansicht, dass diese Innovation zu einer verbesserten Liquidität führt und die Handelskosten senkt, da das zentrale Clearing den Pool an geeigneten Kontrahenten erweitert, mit denen ohne bilaterales Clearing gehandelt werden kann“, so das Unternehmen weiter.

Das vergangene Jahr war für Bitcoin und den allgemeinen Kryptowährungsmarkt eine einzige Rallye. Die führende Kryptowährung rutschte letztes Jahr um diese Zeit, als die Corona-Pandemie den globalen Finanzmarkt erschütterte, unter die 4.000-Dollar-Marke, erholte sich dann aber, um ihr bisheriges Allzeithoch von 20.000 US-Dollar zu knacken und setzte vor ein paar Wochen ein neues über 58.000 US-Dollar.

Der Anstieg des Bitcoin-Kurses führte zu einem enormen Interesse von institutionellen Anlegern aus aller Welt. Krypto-ETPs und andere Anlageprodukte erleichtern institutionellen Anlegern die Beteiligung am Markt, ohne dass sie reale Vermögenswerte besitzen.

Melden Sie sich noch heute für unseren exklusiven Newsletter an!

Maßgeschneiderte E-Mails

Niemals SPAM!

Altcoin-Neuigkeiten

Jederzeit kündigen

Nach der Anmeldung erhalten Sie gelegentlich auch Sonderangebote von uns per E-Mail. Wir werden Ihre Daten niemals an Dritte verkaufen oder weitergeben. Lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen