Home > Australische Aquakultur akzeptiert bei Börsengang Tether

Australische Aquakultur akzeptiert bei Börsengang Tether

29. Oktober 2020 By Lacie-Mae Durham

Die West Coast Aquaculture Group (WCA) will den ersten Börsengang in Australien durchführen, bei dem Kryptowährungen akzeptiert werden

STAX, eine kryptofreundliche Plattform zur Kapitalbeschaffung mit Hauptsitz im australischen Melbourne kündigte an, dass einer ihrer Kunden für den ersten Börsengang (IPO) des Landes, mit virtueller Währung als Zahlungsmittel, verantwortlich sein wird.

Die West Coast Aquaculture Group (WCA) richtet sich an Investoren, die sich an ihrem Angebot beteiligen möchten. Investoren können sich mit Tether (USDT) oder australischem Dollar am Unternehmen beteiligen. Aufgrund seiner besseren Preisstabilität wurde USDT gegenüber anderen populären Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) gewählt.

Der Börsengang wird von Agile Legal und STAX geleitet.

STAX-CEO Kenny Lee betonte, dass Stablecoins die Vorteile der Kryptowährung besser nutzen könnten, da sie nicht so volatil seien wie andere digitale Vermögenswerte.

„Die Annahme von USDT bei einem Börsengang ist ein revolutionärer Schritt in Australien und ein bedeutender Fortschritt für die allgemeine Verbreitung von Kryptowährungen. Sie ebnet den Weg für die Zukunft der Kapitalmärkte in Down Under“, erklärte Lee.

Er verriet auch, dass STAX in Zukunft die Unterstützung weiterer Stablecoins in Betracht zieht.

„Wir sind dabei, den Zugang zu einem Markt zu demokratisieren, der für ausländische Investoren schwer zugänglich war. Das wird den australischen Unternehmen langfristig nur Vorteile bringen“, fügte er hinzu.

Die WCA ist für den Betrieb einer der größten Aquakulturen in Langkawi, Malaysia, verantwortlich, wo frischer Zackenbarsch für Groß- und Einzelhandelskunden in Malaysia, Singapur und Hongkong gezüchtet wird. Das daraus gewonnene Kapital wird zur Finanzierung von Erweiterungen, wie dem Kauf neuer Brut- und Aufzuchtanlagen, verwendet.

Das Unternehmen bietet zwischen 10 und 14 Millionen Aktien zu einem Preis von je 50 Cent an, was zwischen 8,78 und 11,87 % der verfügbaren Gesamtmenge entspricht. Das Mindestziel der WCA liegt bei 5 Millionen US-Dollar. Nach dieser Erhöhung will das Unternehmen seine Aktien per 19. November auch an der Sydney Stock Exchange (SSX) an den Markt zu bringen.

Michael Go, der Chef der SSX, zeigte sich begeistert darüber, dass STAX die Kapitalbeschaffung mit USDT-Unterstützung ermöglicht.

„Als Unterstützer der Innovation auf den Kapitalmärkten bewundert die SSX STAX für seine Fähigkeit, die Finanzierung von Unternehmen mit USDT zu ermöglichen. Dies ist eine erste und historische Entwicklung auf dem australischen Markt, die die Zukunft der Kapitalbeschaffung, insbesondere für Wachstumsunternehmen, bestimmen wird“, meinte er.