Home > Bahamas ist das erste Land der Welt, das einen CBDC einführt

Bahamas ist das erste Land der Welt, das einen CBDC einführt

21. Oktober 2020 By Lacie-Mae Durham

Der Sand Dollar wird zur Förderung der finanziellen Einbeziehung im gesamten 700 Inseln umfassenden Archipel des Landes verwendet werden.

Die Zentralbank der Bahamas hat offiziell die Einführung des landesweiten Sand Dollars angekündigt.

Der Sand Dollar ist eine virtuelle Währung, die vom Staat unterstützt wird. Laut eines Facebook Posts auf der Seite der Project Sand Dollar Group, wurde die Central Bank Digital Currency (CBDC) allen 393.000 Einwohnern der Bahamas ab etwa 22 Uhr UTC zur Verfügung gestellt. Der Wert des CBDC ist an den bahamaischen Dollar gebunden, der wiederum an den US-Dollar gekoppelt ist.

Dieser Schritt hat die Bahamas zum ersten Land der Welt gemacht, das offiziell einen eigenen CBDC eingeführt hat.

Zu den anderen Ländern, die an der Schaffung eines eigenen CBDC arbeiten, gehören China, das derzeit ein Pilotprogramm für seinen digitalen Yuan mit einem Werbegeschenk in Höhe von 1,5 Millionen Dollar testet, und Kambodscha, dessen digitale Währung „Bakong“ in den nächsten Monaten nach dem Pilotstart im Juli 2019 in Betrieb genommen werden soll.

Bürger, die Überweisungen mit dem Sand Dollar durchführen möchten, können dies über Mobiltelefone tun; eine strategische Anwendung der virtuellen Währung, da etwa 90% der bahamaischen Bevölkerung seit 2017 für die Nutzung von Mobiltelefonen offen sind.

Die Sand Dollar Website erklärt, wie die Bewohner der Bahamas die virtuelle Währung bei jedem Händler, der ein von der Zentralbank genehmigtes E-Wallet auf seinem Mobilgerät hat, frei verwenden können und dass die Transaktionsgebühren „vernachlässigbar“ sind. Die Zentralbank ging eine Partnerschaft mit dem Transaktionsanbieter NZIA ein, um die digitale Währung einzuführen.

Die Zentralbank der Bahamas arbeitet bereits seit mehreren Jahren an der Einführung des CBDC. Im Jahr 2019 startete die Zentralbank ein Pilotprogramm mit 48.000 digitalen Sand Dollars auf den Inseln Exuma und Abaco, die beide zusammen weniger als 25.000 Einwohner haben.

Der Zweck des Sand Dollars besteht darin, auf eine stärkere finanzielle Einbindung innerhalb der Bahamas zu drängen, die ein Archipelstaat mit mehr als 700 Inseln ist. Chaozhen Chen, der als Assistant Manager of eSolutions bei der Zentralbank der Bahamas arbeitet, erklärte, wie wichtig diese Initiative sei, um den Menschen, die in den entlegeneren Gebieten leben, grundlegende Finanzdienstleistungen anzubieten.

„Viele Bewohner dieser abgelegeneren Inseln haben keinen Zugang zu einer digitalen Zahlungs- oder Bankinfrastruktur. Wir mussten die Bemühungen und die Lösung wirklich an das anpassen, was wir als souveräne Nation brauchen“, sagte Chen.