Home > Binance stellt den Verkauf von tokenisierten Aktien ein

Binance stellt den Verkauf von tokenisierten Aktien ein

Nachdem sie in den letzten Wochen unter massiven regulatorischen Druck geraten war, kündigte die führende Kryptobörse Binance auf ihrer Plattform an, dass sie keine tokenisierten Aktien mehr anbieten wird 

Am Wochenende gab Binance bekannt, dass die Börse keine Digitalversionen von Aktien mehr anbieten wird. Bisher bot sie digitale Versionen von Aktien wie Microsoft, Apple, MicroStrategy und Tesla an.

Nun gab sie in einem Blogbeitrag bekannt, dass sie den Dienst per sofort eingestellt habe: „Hiermit geben wir bekannt, dass wir die Unterstützung für Aktien-Token auf Binance.com einstellen, um unseren Geschäftsfokus auf andere Produkte zu verlagern. Ab sofort sind Aktien-Token nicht mehr auf Binance.com zum Kauf verfügbar, und Binance.com wird nach dem 14.10.2021 21.55 Uhr (MEZ) keine Aktien-Token mehr unterstützen.

Laut der Börse können Inhaber von tokenisierten Aktien diese verkaufen oder für die nächsten 90 Tage halten. Nach dem 14. Oktober können sie ihre Positionen aber nicht mehr manuell verkaufen oder schließen. Binance verwies europäische Trader, die weiterhin auf tokenisierte Aktien zugreifen möchten, an ihren Partner CM-Equity AG.

Die CM-Equity AG entwickelt ein eigenes Portal, um Nutzer im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) und der Schweiz zu unterstützen. Diese Nutzer können ihre Aktien-Token an CM-Equity AG übertragen, sobald ihr neues Portal eingerichtet ist“, fügte Binance hinzu.

Diese jüngste Entwicklung geht mit dem starken regulatorischen Druck einher, dem Binance in verschiedenen Teilen der Welt ausgesetzt ist. Die Financial Conduct Authority (FCA) in Großbritannien erteilte Binance Markets Limited ein Verbot, im Land zu operieren, und wies darauf hin, dass das Unternehmen nicht über die entsprechende Lizenz verfüge. Dies veranlasste einige Banken und Finanzinstitute wie Barclays, Santander und Clear Junction dazu, ihre Verbindungen zu der Kryptobörse zu kappen.

Letzte Woche warnte die italienische Regulierungsbehörde CONSOB davor, dass Binance keine Lizenz für eine Tätigkeit im Land habe. Der Druck der Regulierungsbehörden auf Binance wird immer größer, und die Börse könnte in den kommenden Wochen und Monaten einige Änderungen vornehmen müssen.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.