Home > Bitcoin (BTC) könnte eine Alternative zu traditionellen Leitwährungen werden

Bitcoin (BTC) könnte eine Alternative zu traditionellen Leitwährungen werden

Ein ehemaliger kanadischer Premierminister glaubt, dass Bitcoin als alternative Leitwährung den US-Dollar ersetzen könnte 

Der ehemalige kanadische Premierminister Stephen Harper ist der Ansicht, dass Bitcoin eine Alternative zum US-Dollar als Leitwährung werden könnte. Seiner Einschätzung zufolge könnten Bitcoin und viele andere digitale Zentralbankwährungen (CBDCs) als alternative Leitwährungen dienen und den US-Dollar ersetzen.

Diese Prognose machte Harper gestern in einem Interview mit Jay Martin von Cambridge House auf der Vancouver Resource Investment Conference. Der ehemalige Premierminister, der neun Jahre lang im Amt war, argumentierte, dass der chinesische Yuan oder der Euro den US-Dollar als Weltleitwährung entthronen könnten.

Er glaubt jedoch nicht, dass eine der beiden Währungen im Moment eine brauchbare Alternative wäre, da der Wert des Euro langfristig unsicher ist und die chinesische Regierung den Wert des Yuan mit despotischen Maßnahmen reguliert.

„Es lässt sich nur schwer erkennen, was die Alternative zum US-Dollar als wichtigste Weltleitwährung wäre. Außer Gold, Bitcoin, und einer ganzen Reihe von Dingen“, so Harper. Er ist der Meinung, dass die Anzahl der Vermögenswerte, die man als Reserven verwenden würde, zwar zunehmen wird, der Greenback (US-Dollar) den Markt aber weiterhin dominieren wird.

Die Entwicklung von digitalem Zentralbankgeld sei gemäß Harper unvermeidlich, wobei es aber wahrscheinlich der weltweiten Geldpolitik unterworfen sei. Mit der Entwicklung von CBDCs könnten die Zentralbanken so etwas wie ein allgemeiner Banker werden, anstatt wie bisher als Finanzaufsicht zu fungieren. Dies könnte die Einführung von CBDCs beeinflussen.

Wenn wir digitale Währungen haben und die Zentralbanken die Aufgabe haben, die Inflation zu kontrollieren und stabile Währungen zu schaffen, dann sind CBDCs nur eine Weiterentwicklung des aktuellen Marktes, erklärte Harper.

Der US-Dollar hat jahrzehntelang als globale Leitwährung gedient. Bitcoin ist eine neue Anlageklasse, die weltweit schnell an Akzeptanz gewinnt. Angesichts des Aufstiegs von Bitcoin und Stablecoins denken Zentralbanken weltweit entweder über die Entwicklung eigener digitaler Währungen nach oder sind bereits dabei, eine zu entwickeln. Die Entwicklung von CBDCs wird dafür sorgen, dass die finanzielle Kontrolle und Stabilität in den Händen der Zentralbanken bleibt.

Melden Sie sich noch heute für unseren exklusiven Newsletter an!

Maßgeschneiderte E-Mails

Niemals SPAM!

Alt coin news

Jederzeit kündigen

Nach der Anmeldung erhalten Sie von Zeit zu Zeit Sonderangebote von uns per E-Mail. Ihre Daten werden nicht an Dritte verkauft oder weitergegeben. Lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen