Startschuss für Binance BTC Futures endlich gefallen

Was lange währt … der Chef der Börse Binance teilte Followern via Twitter endlich offiziell den Start des Handels mit Bitcoin Futures mit.

Bitcoin-Management eröffnet endlich Futures Handel

Es war ein ziemliches Hin und Her, bis endlich der Weg für den Handel mit Futures auf den Bitcoin Kurs starten konnte. Die Börse Binance war und ist dabei nur ein Anbieter, der sich für den Einstieg entschied und Kunden weltweit für sich gewinnen will. Zuletzt hatte es wiederholt Meldungen gegeben, dass es vor allem am US-Markt noch an den nötigen letzten Lizenzen der Aufsichtsbehörde CFTC fehle. Binance sicherte sich während der Wartezeit durch andere Meldungen zu einem eigenen Kreditmarktplatz mit Bezug zu Bitcoin und dem hauseigenen Binance Coin die Aufmerksamkeit der Krypto-Community. Konkurrent Bakkt will zum Septemberende starten. Nun gibt der CEO der Handelsplattform bekannt: Ab sofort können Interessenten über die neue Umgebung mit Futures handeln.

Futures als Ergänzung oder Alternative zum klassischen Kauf

Bevor sich nun aber Tausende Krypto-Fans auf die Innovation stürzen: Binance-Chef Changpeng Zhao gab via Twitter nochmals bekannt, dass das Handelsmodell zumindest vorerst Usern vorbehalten bleibt, die eine Einladung erhalten. Wer indes tatsächlich eingeladen wurde oder wird über das Netzwerk. Die Futures sollen nicht zuletzt den „physischen“ Bitcoin Handel über Wallets ermöglichen. Eine Besonderheit der neuen Futures-Plattform laut CEO zeitnah die Durchführung zukünftiger Updates in Echtzeit. So müssen Händler nicht auf zeitweise Sperrungen vorbereitet sein. Letztlich können Trader als über ihre Konten von überall aus und rund um die Uhr handeln. Wann genau die Funktion startet, ist noch nicht bekannt. Der Börsen-Chef kündigte diesbezüglich eine weitere Rückmeldung per Twitter an. Auch weitere Funktionen und Extras sollen schon bald folgen.

Dennoch lieber „richtig“ Bitcoin kaufen? Dann studieren Sie vorab unser Bitcoin Handbuch!

Welche Erweiterungen wird die Futures-Zukunft bringen?

Dass positive und negative Nachrichten auch am Kryptomarkt Hand in Hand gehen können, ist kein Novum. Und so vermeldet Binance parallel zum neuen Futures-Projekt abermals, dass ab dem kommenden Donnerstag wie angekündigt US-Kunden von der normalen Handelsbörse ausgeschlossen sind. Binance.US – wir berichteten – wird jedoch bald an die Stelle rücken, sodass auch Kundinnen und Kunden zügig wieder auf das gewohnte System von Binance vertrauen können. Die Neugründung der US-Plattform und der Kundenausschluss vom etablierten Binance-Portal sind Folge der geltenden US-Rechtslage. Insbesondere hinsichtlich der Identifizierung der Kundschaft sieht das US-Recht klare Anforderungen vor. Die asiatische Börse Binance jedenfalls kann sich nun auf die Fahnen schreiben, die Vorreiterrolle für den Handel mit Futures zu übernehmen. Interessant ist die Frage, ob die Plattform auch die erste sein wird, die weitere Futures auf Coins wie Litecoin oder Ethereum einführen wird.

Featured Image: Von K.unshu | Shutterstock.com

Diesen Beitrag bewerten

Zusammenhängende Posts

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.