Home > BlackRock: Kryptos sind nicht Teil der Langzeitstrategie unserer Kunden

BlackRock: Kryptos sind nicht Teil der Langzeitstrategie unserer Kunden

Der CEO des führenden US-Investmentunternehmens BlackRock enthüllte, dass seine Kunden kein ausreichendes Interesse an Kryptowährungen bekunden und die meisten diese nicht als Bestandteil ihrer Vorsorgestrategie in Betracht ziehen.

Larry Fink, Geschäftsführer von BlackRock, enthüllte, dass seine Kunden Kryptowährungen nicht als langfristige Investitionen betrachten. Dies sagte er gestern in einem Interview mit CNBC und wies darauf hin, dass Kryptowährungen derzeit nicht Teil der Vorsorgestrategien seiner Kunden seien.

Laut Fink hat der Vermögensverwalter wenig Nachfrage nach Kryptowährungen seitens seiner Kunden. Er fügte hinzu, dass Kunden, die sich für Kryptowährungen und andere volatile Vermögenswerte wie Meme-Aktien interessieren, wahrscheinlich keine Kunden von BlackRock seien. Laut Fink sind die meisten BlackRock-Kunden langfristige Investoren. Kryptowährungen passten daher nicht in ihre Anlagestrategie.

Das Gespräch dreht sich darum, wie man sein Portfolio verwaltet und wie man langfristig über sein Portfolio nachdenken sollte“, so Fink. Aus Sicht des BlackRock-CEOs ist finanzielle Allgemeinbildung notwendig, wenn man bei seinen Investitionen langfristig denken möchte.

Er beklagt, dass sich der Großteil des Einzelhandels heute auf Marktspekulationen konzentriert und glaubt, dass der Aktienmarkt für viele, die keine strategische Planung ihrer Altersvorsorge in Betracht ziehen, das Tor zum Verständnis sein könnte.

Wenn wir die Finanzkompetenz verbessern und den Leuten dabei helfen könnten, sich nicht nur auf Marktspekulationen und das Auf und Ab zu konzentrieren, sondern dies in langfristige Investitionen umzusetzen, könnte das Problem der Altersvorsorge für die nächste Generation, die sich jetzt auf die Aktienmärkte konzentriert, weniger problematisch sein“, so der BlackRock-Manager.

Während BlackRock derzeit kein großes Interesse an Kryptowährungen hat, haben andere traditionelle Vermögensverwalter begonnen, ihren Kunden ein Engagement in Kryptowährungen anzubieten. Dabei investieren einige Vermögensverwalter wie Ark Invest, Rothschild Investment, Slatestone Wealth nicht direkt, sondern gewinnen über den Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) und andere Kryptofonds ein Engagement in Kryptowährungen.

Stichworte:
Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Mein Konto eröffnen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.