Home > Changpeng Zhao: Binance US erwägt einen Börsengang

Changpeng Zhao: Binance US erwägt einen Börsengang

Changpeng Zhao enthüllte, dass Binance US die Möglichkeiten in Betracht zieht, ein börsennotiertes Unternehmen zu werden

Changpeng Zhao, der Geschäftsführer der führenden Kryptobörse Binance, verriet, dass Binance US, seine Handelsplattform in den Vereinigten Staaten, möglicherweise an die Börse gehen wird. Dies machte er während der von SCB 10X organisierten Veranstaltung „Redefine Tomorrow“ bekannt.

Zhao wies darauf hin, dass die USA durch die Notierung von Coinbase an der NASDAQ-Börse im April zu einem erstklassigen Umfeld für Krypto-Unternehmen wurden, die börsennotierte Unternehmen werden wollen.

Wir schaffen diese Strukturen. Sobald diese Strukturen vorhanden sind, vereinfacht das einen Börsengang. Das steht also nicht außer Frage. Aber im Moment befinden wir uns noch in der Anfangsphase“, fuhr er fort.

Der Binance-CEO erklärte, dass ein Börsengang (IPO) nicht unmittelbar geplant sei. Das könne sich aber in Zukunft ändern. Mehrere Krypto-Unternehmen, darunter Kraken, Gemini und Circle, planen alle einen Börsengang entweder in den Vereinigten Staaten oder auf anderen Märkten.

Diese jüngste Entwicklung bedeutet eine Änderung des Tonfalls von Zhao, der Anfang des Jahres sagte, dass Binance keinen Börsengang in Betracht ziehe. Stattdessen wollte das Unternehmen einen kryptonativen Weg einschlagen und den Nutzen seines Tokens Binance Coin (BNB) erweitern.

In letzter Zeit ist die Kryptobörse weltweit unter Beschuss von mehreren Regulierungsbehörden geraten, insbesondere im Vereinigten Königreich und seit kurzem auch in Italien. Zhao sagte, dass der Kryptobereich stark reguliert wird, und dies erfordert, dass Binance sich von einem Tech-Startup zu einem Finanzdienstleistungsunternehmen entwickelt.

Er fügte hinzu, dass Kryptowährungen nun als Finanzanlagen verstanden werden, und dass die Marktteilnehmer sie auch so behandeln müssen. Zudem habe der jüngste behördliche Druck das Unternehmen dazu bewogen, seine Compliance-Bemühungen zu verstärken, so Zhao. Deshalb stellt es traditionelle Compliance-Mitarbeiter und ehemalige Regulierer ein, um die Konformität des Unternehmens sicherzustellen.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.