Home > China möchte in seiner NFT-Industrie ein kryptofreies Modell einführen

China möchte in seiner NFT-Industrie ein kryptofreies Modell einführen

Das asiatische Land wird seine NFT-Industrie rund um das Blockchain Services Network modellieren.

China setzt die Grenzen, die den Umfang des boomenden NFT-Sektors im Land definieren würden. Obwohl die chinesische Regierung zuvor ein hartes Vorgehen gegen Kryptowährungen (die vor allem bei NFT-Transaktionen verwendet werden) angekündigt hatte, will sie bei der Welle der neuen Sammlerstücke nicht außen vor bleiben.

Die South China Morning Post berichtete am Mittwoch, dass das von der Regierung geförderte Blockchain-basierte Service-Netzwerk (BSN) noch in diesem Monat eine Infrastruktur zur Unterstützung von NFTs einrichten wird. Die Technologie wird Anwendungsprogrammierschnittstellen für Unternehmen und Einzelpersonen bereitstellen, um Benutzeranwendungen und Module zur Verwaltung ihrer NFTs zu entwickeln.

Das Projekt, das auch als BSN-Distributed Digital Certificate (BSN-DDC) bezeichnet wird, zielt darauf ab, nicht-kryptobezogene NFTs zu etablieren. Nur Fiat (der chinesische Yuan) wäre eine akzeptierte Zahlungsmethode in diesem NFT-System.

Die Regierung ist bei NFTs an Bord, aber nicht bei Krypto

He Yifan, CEO von Red Date Technology, der technischen Supportfirma des BSN, bestand darauf, dass NFTs in China legale Vermögenswerte sind, solange sie nicht mit Krypto in Verbindung stehen.

„Nicht fungible Token haben in China kein rechtliches Problem, solange sie nichts mit Kryptowährungen zu tun haben. NFTs in China werden in Zukunft eine jährliche Produktion in Milliardenhöhe erzielen", meinte Yifan.

Er stellte weiter fest, dass NFTs zwar idealerweise auf dezentralisierten öffentlichen Blockchains gehostet werden, diese öffentlichen Ketten jedoch in dem asiatischen Land illegal sind. Er ging ins Detail, dass ohne eine angemessene Netzwerkinfrastruktur (zuverlässig und kostengünstig) die NFT-Bereitstellung auf die „unzuverlässigen“ privaten Blockchains beschränkt wäre.

Yifan betonte, dass seine Firma nach einer Lösung in einer neuen Struktur suchte, die als „Open Permissioned Blockchain " bekannt ist. Diese angepasste Version wird es einer zentralen Stelle ermöglichen, die Infrastruktur zu verwalten und im Falle illegaler Aktivitäten einzugreifen. Sie würde auch jede Verbindung zwischen der NFT-Industrie und Kryptowährungen blockieren.

Der Exekutive erklärte zudem, dass der BSN-DDC kettenübergreifend kompatibel sei, was ihn von solitären Plattformen unterscheide. Er wies darauf hin, dass das Netzwerk weitaus günstigere Transaktionsgebühren bietet, die nur 0,05 Yuan betragen. Der Chef von Red Date Tech geht davon aus, dass das Projekt einen Gewinn erwirtschaften wird, wenn es in diesem Jahr 10 Millionen NFTs generiert.

Die BSN-Infrastruktur wurde 2018 gestartet und hat seitdem mindestens 20 öffentliche Blockchains lokalisiert. Yifan erwähnte weiter, dass die BSN-DDC plant, zehn Ketten zu integrieren, einschließlich der Anpassungen von Corda und Ethereum.

Diese Technologie entwickelt sich anscheinend zu einem Branchen-Disruptor, da sie mehr als 20 Partner aufweist, darunter Cosmos, ein Internet der Blockchains.

Stichworte:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.