Home > Coinbase führt Krypto Debitkarte in den USA ein

Coinbase führt Krypto Debitkarte in den USA ein

29. Oktober 2020 By Lacie-Mae Durham

Amerikanische Kunden können bis zu 4% ihrer täglichen Ausgaben in Form von Kryptobelohnungen zurückverdienen

Coinbase gab gestern die Einführung ihrer Coinbase Card in den USA bekannt. Es handelt sich dabei um eine Visa Debitkarte, die es den Benutzern ermöglicht, die Kryptowährungen in ihrem Coinbase Konto überall dort auszugeben, wo Visa Karten akzeptiert werden. Die Karte kann auch für Bargeldabhebungen verwendet werden, und Coinbase rechnet alle Kryptowährungen automatisch in US-Dollar um, bevor Einkäufe und Abhebungen am Geldautomaten getätigt werden.

Kunden haben die Möglichkeit, Belohnungen für ihre täglichen Ausgaben zu erhalten, wobei sie die Wahl haben, entweder 4% in Stellar Lumens (XLM) oder 1% in Bitcoin zurückzubekommen.

Benutzer können ihre Ausgaben und Belohnungen über die Coinbase-Anwendung verwalten, wobei sie die Möglichkeit haben, Stablecoins wie USDC oder andere von Coinbase unterstützte Kryptowährungen in den USA auszugeben (obwohl es eine Transaktionsgebühr für Nicht-USDC-Ausgaben gibt). Die App bietet Sicherheit durch zweistufige Verifizierung und sofortiges Einfrieren der Karte sowie durch Zusammenfassungen der Ausgaben, Transaktionsbelege und sofortige Benachrichtigungen.

Obwohl die Karte in den USA noch nicht erhältlich ist, können Kunden die Aufnahme in die Warteliste beantragen, wobei laut Coinbase die ersten Kunden diesen Winter zugelassen werden sollen. Sie werden ihre virtuelle Karte sofort nach der Genehmigung einsetzen können und ihre physische Karte wird ungefähr zwei Wochen später eintreffen.

Die Coinbase Card ist bereits in Großbritannien und fast 30 europäischen Ländern erhältlich, das Bonusprogramm ist derzeit jedoch nur für amerikanische Kunden verfügbar. Die UK- und EU-Karten von Coinbase unterscheiden sich auch dadurch, dass sie nur neun Kryptowährungen unterstützen (BTC, ETH, LTC, BCH, XRP, BAT, REP, ZRX und XLM) und dass sie höhere tägliche Ausgabelimits haben – 10.000 £ bzw. 10.000 € – im Vergleich zu 2.500 $ in den USA.

Coinbase sagte gestern in einem Blogbeitrag: „Die Einführung von Coinbase Card war ein bedeutender Meilenstein in unseren Bemühungen, Krypto als einen echten Gebrauchsgegenstand zu etablieren. Die heutige Ankündigung ist ein weiterer Schritt vorwärts in der realen Anwendung von Kryptowährung, da sie mehr Optionen für die Kunden von Coinbase in den USA ermöglicht, ihre Anlagen zu nutzen“.

Dies ist jedoch nicht die erste Kryptokarte – die Einführung der Binance Card in Europa und Großbritannien wurde ebenfalls in diesem Jahr angekündigt.