Home > Der Zahlungsriese Visa kauft einen CryptoPunk NFT für 150.000 US-Dollar

Der Zahlungsriese Visa kauft einen CryptoPunk NFT für 150.000 US-Dollar

Der Bereich der nicht-fungiblen Token (NFT) erlebte in den letzten Monaten ein enormes Wachstum

Das führende Zahlungsunternehmen Visa erwarb einen nicht-fungiblen Token (NFT) für 150.000 US-Dollar und gehört damit zu den ersten Unternehmen, die diese Möglichkeit nutzen. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass NFTs in Zukunft eine große Rolle spielen werden.

Visa kaufte den CryptoPunk 7610 für 150.000 US-Dollar, womit das Unternehmen erstmals in die Welt der NFTs einstieg. In einem gestrigen Blogbeitrag erklärte Cuy Sheffield, der Krypto-Chef von Visa: „Wir glauben, dass NFTs eine wichtige Rolle in der Zukunft des Einzelhandels, der sozialen Medien, der Unterhaltung und des Handels spielen werden".

Damit Visa seinen Kunden und Partnern den Einstieg in den NFT-Bereich ermöglichen kann, muss das Unternehmen laut Sheffield aus erster Hand die Infrastrukturanforderungen kennen, die eine globale Marke für den Kauf, die Lagerung und die Nutzung eines NFT benötigt. 

"Mit unserem Kauf von CryptoPunk springen wir direkt ins kalte Wasser. Der Kauf ist jedoch lediglich der Anfang unserer Arbeit in diesem Bereich", fügte er hinzu. CryptoPunks sind Ethereum-basierte digitale Kunstwerke, die von Larva Labs Studio erstellt werden.

NFTs unterscheiden sich von den anderen Token im Bereich der Kryptowährungen, da sie nicht wie herkömmliche Kryptowährungen gegeneinander ausgetauscht werden können. Dies macht jeden NFT einzigartig und auf diese Weise selten.

Die letzten Monate waren für den NFT-Markt außergewöhnlich. Mehrere Unternehmen und führende Persönlichkeiten stiegen in den Bereich ein. NFTs ermöglichen es Kreativen und Prominenten, digitale Werke zu lancieren und damit Geld zu verdienen. In den letzten Monaten haben Künstler, Musiker, Sportler und Medienunternehmen eine breite Palette von NFTs auf den Markt gebracht und verkauft.

Das NFT des bekannten Digitalkünstlers Beeple ist das bisher teuerste Werk. Es wurde vom führenden Auktionshaus Christie's für rund 70 Millionen US-Dollar verkauft. Das Wachstum des NFT-Sektors wird dadurch unterstrichen, dass OpenSea vor kurzem ein monatliches Handelsvolumen von 1 Mrd. US-Dollar erreichte.

Der Bereich der nicht-fungiblen Token steckt noch in den Kinderschuhen und könnte in den kommenden Jahren weiter wachsen.

Stichworte:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.