Home > Die Defi-Plattform Karura gewinnt die erste Parachian-Auktion von Kusama

Die Defi-Plattform Karura gewinnt die erste Parachian-Auktion von Kusama

Karura finanzierte sein Gewinnergebot von über 500.000 KSM per Crowdfunding und wird bald mit dem Rollout seines Anwendungspakets für den Finanzbereich beginnen

Die erste Parachain-Auktion von Kusama ist offiziell beendet. Gestern wurde der Defi-Hub Karura als erster Gewinner bekannt gegeben.

Kusama ist das „Kanarien-Netzwerk“ für Polkadot. Beide verfügen über eine heterogene Blockchain-Architektur aus „Parachains“, die jeweils ein eigenes Projekt hosten können. Die Versteigerungen für Slots auf Kusamas Parachains begannen letzte Woche. Polkadot wird ebenfalls noch in diesem Jahr Auktionen abhalten.

Gestern endete die erste Auktion, wobei Karura mit einem Gebot von 501.137,66 KSM als Gewinner hervorging. Der Betrag wurde durch Crowdfunding aus der Community aufgebracht und wird für die Dauer des Parachain-Pachtvertrags gesperrt. Das Karura-Netzwerk ist bereits auf Kusama aktiv und hat mit der Produktion der ersten Blöcke begonnen.

Karura ist das Schwester-Netzwerk von Acala, das bei den kommenden Polkadot-Auktionen einen Parachain-Slot gewinnen möchte. Beide Projekte bieten eine All-in-One-Plattform für Defi-Anwendungen. Karura bietet dem Team der Acala Foundation die Möglichkeit, neue Innovationen und riskantere finanzielle Parameter auszuprobieren, die es auf Acala nicht einsetzen kann.

Das Karura-Netzwerk ist skalierbar und EVM-kompatibel, während seine Defi-Plattform ihren Nutzern unter anderem den Tausch, das Verdienen, Verleihen und Leihen ermöglicht – und das alles gegen Mikrogasgebühren, die mit jeder Kryptowährung bezahlt werden können. Die Produktpalette von Karura umfasst eine dezentrale Börse (DEX) mit automatisiertem Market Making (AMM) namens Karura DEX, ein Staking-Derivat mit dem Namen Liquid KSM (LKSM) und den mehrfach besicherten Stablecoin kUSD, der durch chainübergreifende Vermögenswerte besichert ist.

Karura hat für seinen Rollout keinen festen Zeitplan. Der Launch von Karura Genesis ist aber bereits im Gange und das Team beabsichtigt, kUSD, Karura DEX und LKSM-Staking so bald wie möglich freizugeben.

Der Einführungsprozess beinhaltet die Freigabe von Token-Transfers auf Karura und die Verteilung von KAR – dem nativen Token des Projekts – an die Community und beginnt mit der technischen Verifizierung und einem Laufzeit-Upgrade.

Die zweite Parachain-Auktion von Kusama hat bereits begonnen, wobei die dezentrale Smart-Contract-Plattform Moonriver kurz vor dem Sieg steht. Sie hat bereits einen Crowd-Kredit im Wert von mehr als 120.000 KSM eingeworben – über 30.000 KSM mehr als der dApp-Hub Shiden Network, der bisher den zweitgrößten Crowd-Kredit erhalten hat.

Stichworte:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.