Home > Dovu führend im 100-Mio-USD-Fonds der HBAR Foundation für Klimaschutz

Dovu führend im 100-Mio-USD-Fonds der HBAR Foundation für Klimaschutz

  • Die HBAR Foundation wurde letztes Jahr von der Distributed-Ledger-Firma Hedera Hashgraph gegründet
  • Dovu wird das erste Unternehmen sein, das Kapital aus dem Fonds erhält 

Die HBAR Foundation, eine gemeinnützige und unabhängige Tochtergesellschaft des Distributed-Ledger-Netzwerks Hedera Hashgraph, hat eine Aufstockung in Höhe von 100 Millionen USD für klimaorientierte Initiativen erhalten, da das Unternehmen Nachhaltigkeit anstrebt. Die Stiftung erklärte, dass der Fonds ins Leben gerufen wurde, da ein massiver „Bedarf an größerer Transparenz, Überprüfbarkeit und Effizienz der Auswirkungen der Industrie auf die globale Umwelt besteht.

Ein klimaorientierter Fonds

Der Sustainable Impact Fund (SIF) wird das Umweltbewusstsein fördern, indem er Initiativen zur Beseitigung und zum Ausgleich von CO2, CO2-Emissionen und anderen umweltschonenden Aktivitäten entwickelt.

„Wir freuen uns, die Gründung des Sustainable Impact Fund (SIF) bekannt zu geben, ein entscheidender Schritt zur Förderung der Umweltmärkte und zur Etablierung der globalen Nachhaltigkeitswirtschaft auf Hedera“, heißt es in einem Abschnitt des Blogbeitrags.

Führend bei der Bereitstellung von Lösungen im Einklang mit den Ambitionen von Hedera wird die tokenisierte Blockchain-Datenökonomie DOVU sein.

Das walisische Unternehmen wird der erste Begünstigte des für den Fonds aufgelegten Betrags sein. Details über die genaue Zahl, die Hedera für den Aufbau der „Vertrauensschicht“ für die Integrität des Kohlenstoffausgleichs bereitgestellt hat, sind spärlich.

DOVU, ein Verfechter des Crypto Climate Accord, ermöglicht es Krypto-Benutzern, Vertrauen in die Integrität der von ihnen gekauften CO2-Ausgleichsgutschriften zu gewinnen. Nach granularer Verfolgung von Daten zu Ethereum-Projekten veröffentlicht das Unternehmen die durch den Transaktionsoutput ermittelte CO2-Schuld und könnte somit den Mangel an Klarheit und Transparenz in Bezug auf CO2-Zertifikate beheben.

„Gebrochene Daten, mangelndes Vertrauen in die Teilnehmer und Probleme im Zusammenhang mit komplexen und undurchsichtigen Prozessen haben zu Problemen geführt, von der doppelten Ausgabe von Emissionszertifikaten bis hin zu einem Mangel an Transparenz auf den Kohlenstoff- und Umweltmärkten. Die Märkte sind nicht in einer effizienten Weise gereift, die den Handel mit granularen Vermögenswerten ermöglicht, aus Angst vor doppelten Ausgaben und komplexen Rollen und Anforderungen, was zu einem langsameren Marktwachstum als gewünscht geführt hat“, heißt es in dem Beitrag.

Die HBAR Foundation wurde im vergangenen September ins Leben gerufen und mit 10,7 Milliarden HBAR-Token im Wert von 5 Milliarden USD unterstützt. Mit dem Ziel, die Entwicklung ihres übergeordneten Ökosystems zu verbessern, hat die Stiftung Ambitionen, in Bereiche wie DeFi, CBDCs, NFTs und Gaming-Initiativen zu investieren.

Hedera seinerseits bietet über sein Public Distributed Ledger dezentrale Anwendungsdienste der Enterprise-Klasse an. Das Netzwerk verwendet einen Konsensalgorithmus, der höhere Transaktionen pro Sekunde (TPS) bietet als die Proof-of-Stake- und Proof-of-Work-Algorithmen.

Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Jetzt handeln
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.