Home > Sygnum führt ein Defi-Token-Portfolio ein

Sygnum führt ein Defi-Token-Portfolio ein

Die Schweizer Bank für digitale Vermögenswerte führt Bankdienstleistungen für Defi-Token wie Uniswap, Aave, 1inch und Maker ein

Die Zürcher Kryptowähurngsbank Sygnum hat gestern angekündigt, dass sie im Rahmen ihrer Mission, die Lücke zwischen dezentralisierten und zentralisierten Finanzmärkten zu schließen, Zugang zu einer Reihe von Defi-Token gewähren wird.

Sygnum ist der Ansicht, dass der Defi-Sektor für die Zukunft des Finanzwesens von entscheidender Bedeutung ist. Dies beweist der sprunghafte Anstieg des TVL im Defi-Sektor von 1 Milliarde US-Dollar vor einem Jahr auf 60 Milliarden US-Dollar heute.

Deshalb wird Sygnum Bankdienstleistungen für Defi-Token anbieten, die im letzten Jahr eine starke Markttraktion erfahren haben, nämlich Uniswap (UNI), Aave (AAVE), 1inch (1INCH), Maker (MKR), Curve (CRV), Synthetix (SNX) und Aragon (ANT). Zudem will die Bank die Verwahrung und den Handel für die USDC-Stablecoin anbieten.

Die Innovationen im Defi-Bereich haben das Potenzial, viele der bestehenden traditionellen Anwendungsfälle in der Finanzbranche zu verändern“, erklärt Thomas Eichenberger, Head of Business Units bei Sygnum. „Sie bieten auch die Möglichkeit zur Entwicklung und Schaffung neuer, hochmoderner digitaler Anlageprodukte und -dienstleistungen mit sehr attraktiven Renditeprofilen für unsere Kunden, insbesondere in einem anhaltenden Niedrigzinsumfeld.“

Mit dem Ethereum 2.0-Upgrade sieht Sygnum für die Zukunft ein noch größeres Potenzial für Defi-Anwendungen, da es ihre Skalierbarkeit und ihren Wert deutlich steigern wird.

Zunächst wird Sygnum eine Reihe von Bankdienstleistungen wie Handel, Transfer und institutionelle Verwahrung für direkte Defi-Investitionen anbieten. Zu einem späteren Zeitpunkt folgt dann die Einführung von ertragsgenerierenden Defi-Produkten und -Dienstleistungen.

Michael Egorov, CEO von Curve, kommentierte: „Ich freue mich sehr über die Anerkennung von Curve Finance durch Sygnum. Damit schlägt Sygnum erstmals eine Brücke zwischen traditionellen und dezentralen Finanzmärkten, und ich bin sicher, dass es in Zukunft noch mehr solcher Brücken geben wird – eine Zukunft, in der Defi ein neues Finanzsystem antreibt: modern, sicher und effizient.“

Durch die Zusammenarbeit mit führenden Defi-Protokollen wird Sygnum auch maßgeschneiderte Defi-Lösungen für institutionelle und qualifizierte Privatkunden entwickeln. Die Bank will die Defi-Welt praktisch, vertrauenswürdig und bankfähig machen, indem sie Kryptowährungen, Asset-Token, wichtige nationale Währungen und einen digitalen CHF in diese Produkte und Dienstleistungen integriert – alles auf einem Konto.

Stichworte:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.