Home > „The Trade“ wird zu einem der ersten tokenisierten Spielfilme

„The Trade“ wird zu einem der ersten tokenisierten Spielfilme

Der Film basiert auf den Memoiren des Bitcoin-Hedgefonds-Talents Brandon Elsasser

Das bevorstehende Filmprojekt „The Trade“ wird einer der ersten Spielfilme sein, die tokenisiert werden, wie gestern in einer Pressemitteilung bekannt gegeben wurde. Er wurde kürzlich von der in Los Angeles ansässigen strategischen Designberatung 10.001 und der ehemaligen Hollywood-Produktionsfirma Storylab zur Produktion in Erwägung gezogen.

Der Film basiert auf den 2020 erschienenen Memoiren Once More Without Feeling von Bitcoin-Hedgefonds-Talent Brandon Elsasser, der auch mehrere Artikel über die Kryptowährungsmärkte verfasst hat. Das Drehbuch wurde von Drehbuchautor Jack Roberts bearbeitet, der vor allem durch die TV-Serie Dad, Inc. und den Indie-Film The Rock’n’Roll Dreams Of Duncan Christopher bekannt ist. The Trade wird von Elsasser und Roberts produziert.

In Abweichung von den Memoiren soll der Film eine starke weibliche Hauptrolle enthalten, die sich durch die unbarmherzige und sexistische Welt der Wall Street bewegt. Die Handlung ist eine Mischung aus Finanzthriller und Romanze und wird von originellen Charakteren zusammengehalten.

„Um die Schattenseiten der Finanzwelt auf eine neue Art und Weise zu beleuchten, brauchten wir eine weibliche Hauptdarstellerin, was eine Abweichung vom Buch ist“, erklärt Roberts. „Sie gibt uns einen Einblick in beide Welten, aus einer Perspektiven, wie es nur wenige andere Filme können. Er ist zu einem ziemlich überzeugenden Konzept für unsere Zeit geworden.“

The Trade wird von der in San Francisco ansässigen Firma Securitize in ein digitales Wertpapier umgewandelt, das auf dem freien Markt gehandelt werden kann. Securitize will die Kapitalmärkte modernisieren und ist die erste digitale End-to-End-Plattform, die bei der amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission) registriert ist und Blockchain-Technologie für Transfer Agent Dienstleistungen nutzt.

The Trade ist jedoch nicht das erste Filmprojekt, das solches ankündigt. Das umstrittene Rechtsdrama Roe V. Wade enthüllte im Oktober 2020, dass das Finanzdienstleistungsunternehmen LCX Blockchain-Dienste bereitstellen würde, um die Ausgabe einer tokenisierten Anleihe, dem RVW-Token, zu unterstützen. Investoren könnten mit dem Token von den zukünftigen Erträgen des Films profitieren und RVW-Inhaber haben ein Anrecht auf eine feste Rendite. Nick Loeb, Produzent von Roe V. Wade, sagte damals: „Die Tokenisierung mittels Blockchain-Technologie demokratisiert das Investment und wird die Art und Weise revolutionieren, wie Hollywood mit seinem Publikum interagiert.“

The Trade arbeitet mit der Investmentgruppe Chicago Media Angels zusammen und die Dreharbeiten werden voraussichtlich im Herbst in Chicago beginnen.

Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Mein Konto eröffnen