Home > Volumen dezentraler Börsen steigt im Januar 2021 auf über 50 Milliarden USD

Volumen dezentraler Börsen steigt im Januar 2021 auf über 50 Milliarden USD

Das Handelsvolumen an dezentralen Börsen (DEX) hat erstmals die 50-Milliarden-Dollar-Marke überschritten 

Dezentrale Börsen haben im letzten Monat einen neuen Rekord aufgestellt. Zum ersten Mal wurde in nur einem Monat die 50-Milliarden-Dollar-Marke überschritten. Der vorherige Rekord vom September 2020 lag bei 26 Milliarden US-Dollar.

Laut Dune Analytics lag das durchschnittliche Handelsvolumen auf DEX im Januar bei 55,8 Milliarden US-Dollar, gegenüber 23,5 Milliarden US-Dollar im Vormonat. Die dezentralen Kryptobörsen verzeichnen enorme Handelsvolumina, da immer mehr Menschen Transaktionen in einer krypto-nativen Umgebung bevorzugen.

Der Datenschutz und die Sicherheit dezentraler Börsen sind denen der regulären zentralen Börsen überlegen, was einige Händler und Investoren zum Wechsel bewogen hat. Jack Purdy, Analyst für dezentrale Finanzen bei Messari, vermutet, dass sich der Trend fortsetzen wird, wenn die dezentralen Börsen liquider werden und sich die Benutzererfahrung verbessert, sodass sie mit den zentralen Börsen mithalten können.

Uniswap ist nach wie vor führend im Bereich der dezentralen Börsen und macht über 45 % des gesamten Handelsvolumens aus. Dune Analytics enthüllte, dass Uniswap allein im letzten Monat 25,9 Milliarden US-Dollar an Handelsvolumen verzeichnete. An zweiter Stelle steht SushiSwap mit 22 % des Handelsvolumens und 12,2 Milliarden US-Dollar im letzten Monat.

Rally der Börsentoken im Januar

Das riesige Handelsvolumen an dezentralen Börsen ist Teil eines umfassenderen Anstiegs im Handelsvolumen von Kryptobörsen. Neue Daten zeigen, dass Börsentoken letzte Woche neue Allzeithochs erreichten, da sich Aktienhändler nach der GameStop-Saga in den Kryptomarkt wagten.

Die meisten Privatanleger waren frustriert über die jüngsten Einschränkungen beim Aktienkauf auf Handelsplattformen wie Robinhood und wenden sich nun dezentralen und zentralen Börsen zu. Dies hat dazu beigetragen, dass die Kurse von Börsentoken in die Höhe getrieben wurden und aufgrund des gewaltigen Handelsvolumens neue Allzeithochs erreichten.

Nach Angaben von Skew, einem britischen Anbieter von Datenanalyse- und Handelsausführungsdiensten, verzeichnete das Handelsvolumen von Bitcoin-Futures auf Binance und FTX übers Wochenende einen sprunghaften Anstieg. Die BNB Coin von Binance erreichte gestern ein neues Allzeithoch von 50,27 US-Dollar, wie der Binance CEO Changpeng Zhao twitterte. Auch der FTT Token von FTX stieg am Freitag auf ein neues Allzeithoch von 12,95 US-Dollar. Beide Token genießen derzeit mehr Interesse von Händlern und Investoren.

Die Token von Uniswap (UNI) und SushiSwap übertrafen am Wochenende beide ihre bisherigen Höchstkurse. Das Handelsvolumen an dezentralen Börsen wird derzeit von Privatanlegern angetrieben, da die Nachfrage nach privaten und sicheren Handelsplattformen steigt.

Melden Sie sich noch heute für unseren exklusiven Newsletter an!

Maßgeschneiderte E-Mails

Niemals SPAM!

Alt coin news

Jederzeit kündigen

Nach der Anmeldung erhalten Sie von Zeit zu Zeit Sonderangebote von uns per E-Mail. Ihre Daten werden nicht an Dritte verkauft oder weitergegeben. Lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen