Tron

TRON kaufen (bzw TRX kaufen) – So geht’s günstig & einfach!

0 Kommentare

In diesem Artikel erklären wir dir, wie du ganz einfach und unkompliziert TRON kaufen kannst. Wir zeigen dir zwei Möglichkeiten. Erstens werden wir TRON mit Kreditkarte kaufen – das ist so einfach wie eine Bestellung in einem Onlineshop. Zweitens werden wir zunächst Ethereum (ETH) erwerben und dann damit an Binance TRON kaufen.


AnbieterRangVorteilMin. EinzahlungJetzt Kaufen
first
eToro
9.5
  • Akzeptiert PayPal
100 JETZT ANMELDEN
CryptoGo 9.1
  • Keine Transaktionslimits
100 € TRON KAUFEN
AnbieterMin. EinzahlungJetzt Kaufen
first
eToro
100 JETZT ANMELDEN
CryptoGo 100 € TRON KAUFEN

Wir empfehlen: TRON kaufen mit Kreditkarte bei CryptoGo

Wir empfehlen CryptoGo: Der Händler für Kryptowährungen mit Sitz in London bietet 200 verschiedene Coins an und hat das Verfahren für den Kauf sehr stark vereinfacht. Die Technologie ist sicher und benutzerfreundlich und die Gebühren sind fair. TRON kaufen ist bei CryptoGo mit Kreditkarte und per Banküberweisung möglich. Wenn du noch heute TRON kaufen und auf deiner Wallet empfangen möchtest, ist die Kreditkarte das Mittel der Wahl.

1.Wähle TRON als Währung und fülle das Formular aus

Besuche die Startseite von CryptoGo und klicke oben rechts auf „Sign Up“. Dann öffnet sich das Formular wie in der Abbildung unten zu sehen. Angeben musst Du hier lediglich Name, E-Mail-Adresse und Telefonnummer. Klicke auf das Flaggensymbol, um Deutschland auszuwählen. Zudem musst du den Coin auswählen – wir werden an dieser Stelle TRON kaufen. Bestätige noch kurz, dass du kein Roboter bist und klicke dann auf „Buy Now“.

Um bei CryptoGo TRON kaufen zu können, sind nur wenige Angaben erforderlich2. Zahlungsdaten eingeben und Order absenden

Im nächsten Schritt musst du deine Zahlungsdaten eingeben. Rechts in der Abbildung unten siehst du das Orderticket. Es enthält alle wesentlichen Angaben. Wenn du für einen Betrag X Tron kaufen möchtest, wird genau dieser Betrag deinem Kreditkartenkonto belastet. Die Gebühren für den Kauf sind darin bereits enthalten. Überprüfe die Daten im Orderticket und klicke auf den Button „Buy Now“, um die Order abzusenden.

TRON kaufen ist bei CryptoGo mit Kreditkarte möglich

3.Identität und Wohnsitz nachweisen

Innerhalb weniger Minuten nach dem Absenden der Order geht dir eine E-Mail zu. Du musst nun deine Identität und deine Adresse nachweisen – das erfordern die gesetzlichen Bestimmungen. Nehme dazu am einfachsten dein Smartphone zur Hand und mache ein beidseitiges Foto von deinem Personalausweis. Für den Wohnsitznachweis erstellst du ein Foto von einer Telefon- oder Stromrechnung oder einem Bankkontoauszug. Sende die Fotos per E-Mail an CryptoGo – einige Stunden später wirst du über den Abschluss der Verifikationsprüfung informiert.

Der letzte Schritt: Um TRON kaufen und in Empfang nehmen zu können, benötigst du eine Ziel-Wallet. Diese musst du bei CryptoGo angeben. Falls du noch keine Wallet für diese Kryptowährung besitzt, kannst du innerhalb weniger Minuten eine erstellen. Tauchen Probleme auf? Dann frag den CryptoGo Kundenservice. Dieser ist deutschsprachig und 24/7 erreichbar und unterstützt dich beim Eröffnen der Wallet.

AnbieterRangVorteilMin. EinzahlungJetzt Kaufen
first
CryptoGo
9.1
  • Keine Transaktionslimits
100 € TRON KAUFEN
AnbieterMin. EinzahlungJetzt Kaufen
first
CryptoGo
100 € TRON KAUFEN

Tron kaufen mit Ethereum auf Binance

Schritt 1: Coinbase Konto erstellen

Zunächst einmal müssen wir uns ein Konto bei Coinbase erstellen. Dies tun wir deshalb, weil wir so einfach wie möglich an die Leitwährungen der Krypto-Szene gelangen wollen: Bitcoin und Ether. Es gibt kaum andere Wege um TRX direkt yu kaufen, als ihn gegen Ethereum (ETH) oder Bitcoin (BTC) zu tauschen. Deshalb ist es notwendig sich BTC oder ETH zuzulegen und am einfachsten geht dies zur Zeit über Coinbase.

Anmeldesperre beachten

Wichtig: Von Zeit zu Zeit hat Coinbase eine Aufnahmesperre, das bedeutet, dass keine neuen Konten erstellt werden können. Dies ist deshalb der Fall, damit die Coinbase-Server nicht überlastet werden. Es empfiehlt sich also, so früh wie möglich ein Konto bei Coinbase zu eröffnen, selbst dann, wenn man es zunächst nicht benutzt.

Liegt im Moment ein Anmeldestopp vor, empfiehlt es sich, ein wenig zu warten und es täglich neu auszuprobieren. Es existieren zwar noch viele andere Plattformen, welche den selben Zweck erfüllen wie Coinbase, sich auf diesen anzumelden ist jedoch oftmals noch schwieriger, die Sicherheitsmaßnahmen sind dort nicht so umfangreich und die Transaktionskosten zum Teil sehr hoch.

Coinbase aufrufen

Wie aus dem oberen Screenshot ersichtlich landen wir sobald wir Coinbase.com aufrufen unmittelbar auf der Startseite, wo wir unsere E-Mail-Adresse eingeben und dann sofort loslegen können. Es folgen die üblichen Verifikations-Schritte, die allesamt selbsterklärend sind. Anschließend verbinden wir unser Coinbase-Konto mit unserer Bank oder einer Kreditkarte und es kann losgehen.

SMS-Verifizierung

Was wir hier sehen, passiert auf Coinbase recht häufig. Wir haben unsere Handynummer angegeben und werden bei jeder noch so kleinen Handlung dazu aufgefordert diese per SMS-Code zu bestätigen. Immerhin sorgt das für hohe Sicherheit.

Dieser Screenshot erscheint öfters während der Ausführung unserer Anleitung, doch wir greifen ihn nur einmal kurz auf und stellen fest, dass es lediglich darum geht, den Code, den man per SMS erhält, 1:1 in Coinbase einzugeben.

ETH kaufen

Wir begeben uns auf das Feld Kaufen/Verkaufen. Dort stehen wir dann vor der Wahl, was genau wir kaufen oder verkaufen wollen.

Auf unseren Beispielbild wurde zwar Bitcoin angewählt, doch wir entscheiden uns in der jetzigen Situation für die Währung Ether. Das geht auf dem selben Weg (es muss lediglich statt “Bitcoin” “Ethereum” angeklickt werden). Wir entscheiden uns deshalb für Ether, weil die Überweisungen mit Ether deutlich günstiger und deutlich schneller vonstatten gehen, als die Überweisungen mit Bitcoin.

Betrag eingeben

Nun geben wir im darauffolgenden Feld ein, wie viel Bitcoin wir kaufen wollen (oder in unserem Beispiel Ether ). Im oberen Feld geben wir den Betrag in Euro an, das untere Feld zeigt dann an, wievielen Bitcoin (bzw. Ether) dieser entspricht. Wir klicken abschließend auf “Sofortkauf”.

Konto-Zugriff

Haben wir nun Ether (ETH) gekauft, sollten wir den Abschnitt “Konto” auswählen.

Denn von dort aus gelangen wir nun auf unsere Übersicht über die verschiedenen Wallets. Eine Wallet, das ist so etwas wie eine digitale Brieftasche. Wir wählen also die betreffende ETH-Wallet aus.

Nun haben wir einen Überblick über unseren gesamten ETH Zahlungsverlauf und sehen auch unseren Kontostand respektive ETH-Besitz. Manchmal dauert es etwas, bis das gekaufte Ether bei uns ankommt. Hier gilt es in jedem Fall ruhe zu bewahren, denn ankommen tut es sicher.

In der Zwischenzeit können wir uns dann schonmal Schritt 2 widmen.

Schritt 2: Binance Konto eröffnen

Passend für das Tron kaufen ist die Erstellung eines Binance Kontos. Denn Binance ist ebenfalls aus China und eine Offenbarung für die Krypto-Welt. Wieso?

Deshalb, weil sich über Binance unzählige Kryptowährungen handeln und miteinander tauschen lassen. Binance ist die Krypto-Tauschbörse schlechthin und verfügt sogar über eine App, welche mittlerweile ziemlich gut funktioniert. In jedes Binance-Konto sind

zahlreiche Wallets integriert, die sonst allesamt einzeln mit komplizierter Verschlüsselung irgendwo sicher verwahrt werden müssten. Man kann sich überlegen, die jeweiligen Währungen, wie z.B. den Tron Coin TRX, zunächst hier zu erwerben und ihn dann auf eine seperate TRX-Wallet weiterzuschicken, dies verkompliziert den Prozess allerdings erheblich.

Sich bei Binance registrieren

Um sich bei Binance zu registrieren rufen wir zunächst einmal die Binance Seite  und geben dort unsere Daten so ein, wie gefordert.

Binance-Sicherheits-Check

Der Binance Sicherheits-Check unterscheidet sich ein wenig von dem auf Coinbase. Auch er wird immer dann fällig, wenn wir irgendetwas von Bedeutung auf Binance tun. Stellen wir uns also darauf ein immer wieder mal ein virtuelles Puzzleteil hin und her zuschieben.

Binance Wallet-Übersicht

Wie auch bei Coinbase, hat auch Binance eine Wallet-Übersicht. Diese findet sich unter dem Begriff “Funds” und sieht auch schon wie eine Brieftasche aus. Wir wählen sie an und kommen anschließend zu einer Übersicht der von uns besessenen Kryptowährungen.

Im obigen Screenshot sind das zunächst einige, bei Neueinsteigern wird vermutlich keine einzige angezeigt. Doch das ist kein Problem, denn wir müssen lediglich auf “Show All Balances” klicken (siehe roter Kreis) und schon haben wir den vollen Überblick.

ETH auswählen

Wir haben ja zuvor ETH erworben und müssen diese nun irgendwie auf Binance bekommen, um sie dort in den TRX Coin umzutauschen. Das klingt zunächst kompliziert, ist es aber nicht. Aus der Liste der Kryptowährungen wählen wir lediglich “ETH” aus.

ETH Adresse ermitteln

Nun landen wir bei der Detailansicht unserer in Binance integrierten Ether-Wallet.Dort klicken wir unten links auf den Button “Deposit”.

Nun sehen wir unsere ETH Adresse und können sie ganz einfach in die Zwischenablage kopieren. Hiermit sind wir schon fast beim Ziel angelangt.

Zurück zum ETH-Wallet

Wir betreten nun wieder Coinbase und wählen das ETH-Wallet aus. Dort bemerken wir oben links den “Senden”-Button. Genau nach diesem Button haben wir gesucht. Wir klicken ihn an und werden weitergeleitet.

ETH zu Binance senden

Wir haben noch immer unsere Binance ETH-Wallet Adresse in der Zwischenablage und fügen sie bei Coinbase im obersten Feld ein. Dieses trägt den Namen “Empfänger” und befindet sich noch knapp über dem Feld “Abheben von”. Darunter befindet sich das Betragsfeld. Hier geben wir ein, wieviel von unserem ETH wir versenden wollen und klicken anschließend ganz unten auf Senden.

Nun gilt es wieder etwas Geduld zu haben, bis das ETH ankommt. Dies sollte jedoch in 5 Minuten erledigt sein und dauert selbst in völligen “Krisenzeiten” nicht länger als 3 Stunden.

Schritt 3: ETH gegen TRON tauschen

Wir haben es nun fast geschafft. Unser Geld wurde in ETH umgewandelt welches dann an unseren Binance-Account gesendet wurde. Zeit, endlich den TRX Coin zu erwerben.

Tron kaufen und verkaufen

Wir wechseln nun zur Trading-Ansicht. Diese können wir unter dem Menüpunkt “Trades” einsehen. Ganz oben lässt sich einstellen, was gegen was getauscht werden soll. Wir klicken uns durch die Listen hindurch bis wir zu “TRX/ETH” gelangen. Anschließend klicken wir unten links auf “Buy”. Beim neuen Bildschirm angelangt gehen wir auf den kleinen Schriftzug, welcher unter dem “Buy” oben links steht (siehe Screenshot). Dieser lautet “Limit Order” und ändert sich in “Market Order” sobald wir ihn anklicken.

Nun geben wir an, wieviel unserer ETH wir gegen TRX umtauschen wollen. Behilflich sind uns dabei die kleinen Prozentzahlen über dem grünen “Buy”-Button, denn wenn wir hier beispielsweise 100% anwählen wird unser gesamtes ETH gegen TRX getauscht und wenn wir 75% anwählen 75% unseres ETH.

Haben wir uns für einen Betrag entschieden, klicken wir den grünen Buy-Button an. Wenn es nun geklappt hat, erscheint die kurze Meldung “Sucess”. Falls es nicht geklappt hat, ist der Ansturm auf TRX grade zu hoch und wir warten etwas, um es anschließend noch einmal zu versuchen.

Alternativ klicken wir “Market Order” an, sehen dabei zu, wie es sich in “Limit Order” verwandelt und geben dann beim Kaufpreis einen etwas höheren Preis ein, als der TRX Coin eigentlich wert ist, denn dann kommt unser Angebot auf jeden Fall durch und wir sind auch in Ansturmzeiten schnell und einfach einer der erfolgreichen Käufer.

Tron kaufen geglückt

Wenn wir nun wieder auf “Funds” gehen können wir TRX unter unseren Konten finden. Wir sind nun endlich stolzer Besitzer des Tron Coin.

Was ist TRX bzw. TRON?

Tron und die zugehörige Währung Tronix (TRX) sollen die Daten wieder zurück in die Hände der Nutzer bringen. Die Rede ist vom Web 4.0, doch was bedeutet das alles genau? Sehen wir näher hin und untersuchen den Hypecoin TRX auf Herz und Nieren:

Das Web 4.0

Web 4.0 – Dieser Begriff bezeichnet das IOT „Internet Of Things“ oder zu Deutsch „Internet der Dinge“. Zur Zeit steckt unsere Technik noch immer zwischen dem Web 2.0 und den Web 3.0 fest, entwickelt sich aber zugleich rasend schnell in Richtung Web 4.0 zu. Klingt paradox, ist jedoch durchaus nachvollziehbar, wenn wir bedenken, dass Angebot immer stets der Nachfrage folgt.

Diese Nachfrage ist jedoch bei weitem nicht so breit angesiedelt. Ganz einfach, weil der Großteil der Internet-Nutzer die Möglichkeiten noch nicht kennt. Erst seitdem Amazon den Sprachassistenten Alexa verkauft hat, wird das Internet of Things ernst genommen und als solches erkannt.

TRX – Ein revolutionäres Konzept

Wer sich für Kryptowährungen interessiert hat jedoch Glück. Ganz besonders, wenn er bis in Themen wie den Tron Coin TRX vor rückt. Denn wie bei keiner anderen Zusammenkunft finden sich unter den Krypto-Anhängern neben Spekulanten zahlreiche Anhänger der revolutionären Konzepte, welche an die innovativen Träume anbandeln, die schon bald Realität werden könnten.

Der Tron-Coin ist eines dieser Projekte und Tron ist so offen formuliert, dass nur wenige verstehen, worum es denn eigentlich geht. Zeit das zu ändern. Brechen wir Tron, mitsamt des TRX Token, auf einen synonymen Begriff herunter.

TRON – Eine Plattform für Medien

„Tron ist eine Plattform für Medien.“ Klingt das schon revolutionär? Nicht wirklich. An dieser Stelle mag der ein oder andere einwenden, es gäbe schließlich schon zahlreiche Medienplattformen wie iTunes, Google Play, Netflix, Spotify, Instagram, usw.

Das stimmt auch, doch keine davon ist so wie Tron, denn Tron erwirtschaftet sein Geld nicht durch den Verkauf von Nutzerdaten, Tron ist keine zwischengeschaltete dritte Instanz, die Suchanfragen auf spezifische Produkte lenkt und das Besitzrecht von Privatfotos an sich reißt.

TRON vs. Medien Plattformen

Wer sich genauer mit sämtlichen (!) populären Medien-Plattformen befasst hat, der stößt unweigerlich darauf, dass die dort befindlichen Medien, seien es nun Spiele, Fotos oder Musik, zunächst einmal in den Besitz der entsprechenden Plattform übergehen. Nun machen populäre Plattformen keinen nutzerschädingenden Gebrauch davon, da sie sich dadurch ins eigene Fleisch schneiden würden, und doch wird Nutznießung betrieben, indem persönliche Angaben, mithilfe kluger Algorithmen, automatisiert in personalisierte Werbung umgemünzt werden.

Dies geht soweit, dass gewisse Google-Ergebnisse gar nicht erst angezeigt werden und sich das Internet-Erlebnis für jeden rapide unterscheidet. Schlecht nur, wenn dadurch Menschen tendenziell eher das Lesen, wovon sie ohnehin überzeugt sind und außerdem deutlich leichter durch Werbung geködert werden können.

Kehren wir wieder zurück zu Tron. Tron will das anders machen. Tron will die Zwischenstation ausschalten. Es soll nicht mehr vom Nutzer zu Google und von Google erst nach Regulation zum nächsten Nutzer gehen, sondern direkt von Nutzer zu Nutzer über ein Netzwerk, das nicht eingreift, sondern lediglich zur Verfügung stellt.

TRON vs. YouTube – Welches ist besser?

Wenn die Nutzer zu hundert Prozent selbst entscheiden können, was mit ihren Daten geschieht, dann ist das nicht nur eine kleine Veränderung – es ist revolutionär. Youtube beispielsweise zensiert als größte Videoplattform weltweit die Videos seiner Nutzer. Beleidigungen oder intime Begrifflichkeiten führen nicht selten dazu, dass den Video-Betreibern ihr Verdienst und somit auch oft ihre Lebensgrundlage genommen wird, etc. etc.

Meinung wird somit konsequent gleichgeschaltet, umstrittene Themen werden umgangen und es wird darauf geachtet was genau gesagt wird. Für die denen Meinungsfreiheit wichtig ist, ist das ein absoluter Albtraum, welcher sich immer weiter in der Realität manifestiert. Gehen wir nun auf weltweite Ebene, dann sieht das Ganze noch viel düsterer aus. Sehen wir uns das Ursprungsland von Tron an: China.

In China wird das Internet von der Regierung zensiert. Die westlichen sozialen Netzwerke wurden reguliert, wer einen falschen Post tätigt landet im Gefängnis oder schlimmstenfalls im Nirgendwo. Immer wieder verschwinden Menschen spurlos, die von ihrer Meinungsfreiheit Gebrauch machen. Es gibt zahlreiche Tabu-Themen, es gibt keine Depression, da die Regierung ganz einfach eine Diagnose dieser Krankheit unterbindet, usw.

Diese Probleme sollen nun der Vergangenheit angehören, denn Tron versucht einen digitalen Raum zu etablieren, der sich schlicht und einfach nicht überwachen oder regulieren lässt, da er nicht im Besitz eines Unternehmens steht. Wenn dem nicht der Fall ist, dann kann unmöglich gezielt nach Verstößen gesucht werden, da dies manuell mit menschlicher Arbeit erfolgen müsste, anstatt über integrierte Algorithmen. Tron geht jedoch mit dem TRX Coin noch ein Stück weiter.

Der TRX Coin erklärt

Online-Bezahlungen sind momentan noch sehr umständlich. Ganz besonders, wenn es um programminterne Währungen geht. Jeder kennt Free-To-Play-Apps, welche integrierte Shops besitzen in denen man sich durch den Kauf von Ingame-Währungen einen Vorteil verschaffen kann. Diese und viele weitere Apps und Webseiten haben das Problem, dass kaum jemand Lust hat, sich von einer Währung abhängig zu machen, die nur innerhalb eines Programms respektive einer Webseite einen Wert hat.

Tron will dies durch die eigene Währung TRX ändern. Tron integriert eine Funktion, mit der sich TRX in sämtliche andere Währungen umbauen lässt, aber im Kern immer noch TRX bleibt. Dadurch behält ein TRX Coin immer seinen Wert und Benutzer erfahren keine Nachteile durch den Kauf einer App- oder Seiteninternen Währung. Selbige Währung ließe sich zudem in Online-Shops wie Ebay, bei Taxi-Services wie Uber und Musikshops wie iTunes problemlos integrieren, um einen leichteren Übergang vom Web 3.0 ins Web 4.0 zu gewährleisten.

Tron kaufen oder nicht?

Viele Krypto-Fans kaufen in letzter Zeit Tron. Aus vielerlei Gründen. Einer der größten Kauf-Faktoren ist der Erfinder von Tron „Justin Sun“. Justin Sun hat engen Kontakt zu dem Alibaba-Gründer Jack Ma. Alibaba ist das chinesische Pendant zu Amazon und Jack Ma zählt schon seit einiger Zeit zu den größten Innovatoren nach Steve Jobs. Da ist es natürlich nicht verwunderlich, dass der Status von Tron durch diese Verbindung profitiert.

Weiterhin zeigen viele Fahrrad-Unternehmen in China und Singapur Interesse an einer Zusammenarbeit mit Tron und auch wenn das zunächst nicht so bedeutend erscheinen mag, so ist es das doch. Denn in China und Singapur haben Fahrräder einen ganz anderen Stellenwert als hier in Deutschland. Wir haben es hier mit einer Milliarden-Branche zu tun. Selbiges gilt für die Plattform Alibaba. Sollte Jack Ma seinem Bekannten einen Gefallen erweisen und den TRX Coin dort als Zahlungsmittel hinzufügen, dann ist es keine Frage ob der TRX Kurs ansteigt, sondern um wieviele hundert Prozent.

Da sich Tron so viele hoch ambitionierte Ziele gesetzt hat und der Erfolg eben jener Ziele noch nicht kontrolliert werden kann, gibt es immer mal wieder Bedenken bezüglich Tron. Diese Bedenken sind nachvollziehbar und es ist wichtig sie im Hinterkopf zu behalten, bevor man eine gewisse Summe in den TRX Coin investiert.

In TRX investieren – Chancen & Risiken

 

Es gibt auch noch weitere Einwände, welche sich auf das unprofessionell wirkende White Paper des Projekts beziehen und darauf, dass Justin Sun Unternehmens-Zusammenarbeiten angekündigt hat, welche sich bis zum jetzigen Zeitpunkt lediglich auf seine eigenen Unternehmen beziehen. Alles in allem kann hierbei jedoch Entwarnung gegeben werden, denn der kulturelle Hintergrund von Justin Sun verhindert, dass es sich bei Tron um einen simplen Betrug handelt.

Justin Sun tritt mit seinem Gesicht und unter Klarnamen auf. Sollte er einen Betrug dieser Größenordnung abwickeln ist ihm eine Exekution durch den chinesischen Gesetzgeber fast sicher. Zudem erklärt die chinesische Herkunft auch das White Paper, denn für chinesische Verhältnisse ist dieses äußerst professionell. Das mag komisch erscheinen, doch wer sich einmal den Internet-Dienst Baidu ansieht (dieser hat in China den selben Stellenwert wie bei uns Google), der wird schnell verstehen, dass die Dinge dort anders laufen.

TRX Kursentwicklung

Gehen wir noch einmal ins Detail und studieren, ob sich das Tron Kaufen grade lohnt. Wenn wir die Geschichte des Tron Coin verstehen, dann fällt es uns leichter seinen jetzigen Kursstand einzuschätzen und wir können eine bessere Kaufentscheidung treffen. Legen wir also direkt los und sehen uns den TRX Kurs an.

TRX Kursverlauf Dezember 2017 – Januar 2018

Wie sich hier erkennen lässt, stieg der TRX Kurs von Minimal-Werten sehr bald in die Riege der 1 Cent Währungen auf, von dort aus ging es mit leichten Zwischen-Korrekturendirekt weiter zur 4-Cent-Marke. Dort ließ sich der TRX Coin etwas Zeit bis er seinen Wert nochmal rasant verdoppelte und dann für einen kurzen Zeitraum zwischen 7 und 8 Cent umher pendelte. Dann plötzlich erfolgte binnen weniger Stunden einer der rasantesten Anstiege des Jahresbeginns 2018: anstatt sich wie erwartet zwischen 5 und 7 Cent einzureihen schaffte es der TRX Coin auf stolze 30 Cent. Sehen wir uns genauer an, was hier geschah.

TRX Kurs – Erste Januarwoche 2018

Nach dem explosiven Anstieg auf 30 Cent folgte endlich die lang ersehnte Kurskorrektur auf 11 Cent. Von hier aus ist es ungewiss, was genau geschehen wird. Es ist denkbar, dass der TRX Coin wieder auf ca. 6 Cent absinkt und dann ansteigt, oder dass er nach den 16 Cent direkt weiter ansteigt. Es ist sogar durchaus möglich, dass sich der TRX Coin Zeitpunkt an dem dieser Artikel gelesen wird bereits im 50-Cent Bereich bewegt. So oder so, sollte jeder für sich wissen, wann er einsteigen oder aussteigen möchte. Eine spezifische Zeitempfehlung für den Kauf, kann zur Zeit nicht ausgesprochen werden. Es ist lediglich möglich zu sagen, dass es sich bei Tron selbst um ein äußerst vielversprechendes Projekt handelt, in das sich allgemein eine Investition durchaus lohnen kann.

TRX Kursverlauf 1. – 8. Januar 2018


Tron kaufen je nach Land

In diesem abschließenden Exkurs klären wir darüber auf, inwiefern sich das Tron Kaufen in Österreich von dem Tron Kaufen in der Schweiz und vom Tron Kaufen in Deutschland, unterscheidet. Um mehr Menschen mit ihren Nachfragen helfen zu können, kürzen wir die Begriffe in diesem Teil des Artikels stets auf “Tron Kaufen Schweiz”, “Tron Kaufen Deutschland” und “Tron Kaufen Österreich” ab, da es diese Begriffe sind, welche von Hilfsbedürftigen gesucht werden.

Darüber hinaus werden wir aber auch darauf eingehen, ob sich der Tron Coin TRX in Deutschland, Österreich und Schweiz am besten in einer externen Wallet unterbringen lässt oder ob wir ihn auf der Plattform Binance belassen sollten.

Tron kaufen Deutschland

Von Deutschland aus Tron zu kaufen läuft genau so ab, wie wir es in der obigen Anleitung bereits skizziert haben. D.h. wir erhalten ETH über die Währung Euro auf Coinbase ganz bequem, welches wir dann an unser Binance Konto weiterschicken. Von dort aus tauschen wir unser ETH gegen TRX um. Der TRX-Kursvelauf oft sehr von den länderspezifischen Nachrichten abhängig. Die Krypto-Gemeinde ist hier bei weitem nicht so groß wie in Amerika, auch wenn Deutschland für europäische Verhältnisse ziemlich weit vorne mitspielt. An sich ist es wichtig sich nicht zu sehr von anderen Treiben zu lassen, sondern das Kaufen von Tron von seiner eigenen Recherche abhängig zu machen.

Besonders bei neuen Kryptowährungen ist es immer wieder ein Phänomen, dass alle sich auf eine Währung stürzen, deren Hintergrund sie noch nicht ganz verstehen. Dies sollte beim Tron Kaufen von Deutschland aus aber in jedem Fall umgangen werden.

In Deutschland sind die News rund um Jack Ma und mögliche Alibaba-Einbindung von Tron sehr präsent. Allerdings ist auch die Kritik und das Misstrauen an Dingen in Deutschland überpräsent und oft sehr übertrieben. Während englisch-sprachige Nutzer oftmals wohlwollend mit Umständen wie der Unternehmens-Verknüpfung zu eigenen Unternehmen umgehen, sind viele Deutsche Anwender eher skeptisch gestimmt. Schnell wird einmal das gesamte Tron Projekt als Scam dargestellt, ohne dafür auch nur einen einzigen Beweis vorzulegen.

Wenn du in Deutschland wohnst, gibt es jede Menge Möglichkeiten, dich mit anderen Krypto-Fans zu treffen und aktiv auf dem Laufenden zu halten. Hier findest du alle Krypto-Meet-ups in deiner Region. Anmeldung bei diesen Events ist normalerweise frei.

Krypto-Meet-ups in Deutschland


Tron kaufen Österreich

Von Österreich aus Tron zu kaufen unterscheidet sich nicht wesentlich von Tron Kaufen von Deutschland aus. Dabei geht es auf dieselben Plattformen Coinbase und Binance. Es handelt sich sowohl bei Coinbase als auch bei Binance um international agierende Unternehmen. Bei Coinbase ist es eine gute Sache, dass Tron sich etabliert hat, denn Tron kaufen von Österreich aus ist keine Selbstverständlichkeit. Es sind nur etwas mehr als 30 Länder weltweit für Coinbase zugelassen.

In Österreich ist das Kaufen von Bitcoins und erst recht das Tron Kaufen nicht so verbreitet. Wer also in Österreich lebt, der sollte mit gutem Beispiel vorangehen. Die Krypto-Gemeinde in Österreich ist nicht so ausgeprägt, weshalb viele Kryptomanen am liebsten in deutschen Online-Gruppen herumsuchen. Englischsprachige Berichte und Foren-Diskussionen sind so oder so die beste Wahl, da die Informationen in diesem Fall noch frisch sind.

Wer in Österreich wohnt und Interesse daran hat, sich aktiv in Sachen Kryptowährung zu beteiligen, kann sich hier zu den kommenden Meet-up Events anmelden.

Krypto-Meets-ups in Österreich

Ein Fehler, der auch die deutsche Community jüngst spaltete, kam in Österreich zunächst gar nicht erst an. Man ging davon aus, dass der Tron Erfinder Justin Sun seine eigenen TRX Coins aus dem Verkehr gezogen hat (durch einen Tausch in Ethereum) und sie anschließend verkauft hat. Damit wäre er nicht nur dem Erschaffer von Litecoin gefolgt, der seine Litecoins ebenfalls vor kurzer Zeit verkauft hatte, sondern er hätte eine halbe Milliarden Dollar Gewinn gemacht.

Jedoch handelte es sich bei dem im Verdacht stehenden Account nicht um den von Justin Sun und so kletterten die Kurse des Tron Coin schon bald wieder nach oben. Wer jetzt in Deutschland in Investorengruppen aktiv war, hat das ganze eventuell mitbekommen und seine Tron Coins verkauft, weil er der Falschmeldung auf den Leim ging. In Österreich war dies so gut wie nie der Fall.

Österreicher können ohne irgendeinen Unterschied der obigen Anleitung folgen, um TRX direkt zu kaufen.

Tron kaufen Schweiz

Nun sind wir schon bei der Schweiz angelangt. Die Schweizer sind dem Kaufen von TRX gegenüber tendenziell sehr aufgeschlossen. In einer Umfrage unter 1000 Schweizern kam heraus, dass jeder zehnte dem Kryptowährungen Kaufen gegenüber nicht abgeneigt wäre. Aus diesem Grund lässt sich auch vermuten, dass Schweizer sehr an Kryptos interessiert sind.

Beachtlich ist hierbei, dass der Großteil sogar davon ausging keinen großen Gewinn zu machen, sondern den Krypto-Handel bloß mal ausprobieren wolle. Lediglich 7% erwarteten sich der Umfrage nach Gewinne von ihrer Investition.

Wer in der Schweiz das Kaufen von Tron in Angriff nimmt, der macht sich eventuell Sorgen darüber, dass seine Landeswährung online nicht akzeptiert werden würde um einfach Ethereum kaufen zu können. Dem ist aber nicht so. Ethereum, Bitcoin und Litecoin können über Coinbase problemlos auch mit schweizer Franken erworben werden. Dies bedeutet auch Schweizer müssen ganz einfach nur Schritt für Schritt der obigen Anleitung folgen, um TRON direkt zu kaufen.

Über Sonderregelungen bezüglich Finanzen machen sich Schweizer gerne mal Sorgen und das ist auch gut so. In Bezug auf die Kryptowährung von Tron (TRX) muss sich kein Kopf zerbrochen werden, denn selbst der Gigant Bitcoin ist nicht voll und ganz reguliert.

Bis zum heutigen Tag werden Kryptowährungen vom Gesetz her nicht wirklich ernst genommen und mit anderem digitalem Geld auch in der Scweiz in einen Topf geworfen. Dies bedeutet, es fallen nur dann Gebühren an, wenn Tron gemined werden würden. Tron minen funktioniert jedoch nicht, da Tron nicht nach dem Proof of Work Prinzip arbeitet. Das Proof of Work Prinzip wurde beispielsweise von Bitcoin angewandt und forderte somit Miner, die aber immer stärkere Computer brauchen und so zentralisierte sich die Blockchain ansatzweise sogar. Dies darf jedoch nicht passieren, da einer der größten Vorteile der Blockchain in der Dezentralisierung liegt.

Alles im allem ist das Tron Kaufen Schweiz ohnehin gesetzlich sicher und da ein Minen eh nicht in Frage kommt dauert es noch eine ganze Weile, bis es jemand schaffen wird staatlich für seine TRX belangt zu werden.

Wenn du in der Schweiz stationiert bist, dann kannst du dich mit anderen Krypto-Anleger persönlich treffen. Krypto-Meet-ups finden auch in der Schweiz statt, insbesondere in Zürich und Genf. Hier findest du mehr Informationen, wie du mitmachen kannst.

Krypto-Meets-ups in der Schweiz


TRON kaufen zusammengefasst

Die Nachfrage nach TRX ist momentan sehr hoch, nicht zuletzt wegen des großen Gewinnpotentials von kleinen Kryptowährungen. Wer in TRX investieren möchte, sollte wissen, dass die Kryptomärkte sehr volatil sind. D.h. die Kurse können stark ansteigen, aber Verluste sind auch nicht auszuschließen. Zu Beginn des Jahres ist es zwar zu einer Abkühlung an den Kryptomärkten gekommen, aber viele Anleger betrachten dies als die perfekte Gelegenheit für den Einstieg.

Wer sich für Kryptowährungnen mit Potential wie TRX interessiert, sollte auch die drei folgenden vielversprechenden Kryptowährungen berücksichtigen, die auch auf Binance im Angebot stehen:

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

BESTER KRYPTO BROKER 2018

eToro

Akzeptiert PayPal

KRYPTO KAUFEN

CryptoGo Krypto kaufen

 

 

Interessante Artikel

Bitcoin Altcoin steuererklaerung steuer steuerrecht steuerfrei veraeusserungsgeschaeft Bitcoinrecht, Bitcoin Handel

Bitcoin Steuern: Alles zum Thema Kryptowährung Steuern für Privatanleger

Da die Frage nach der Besteuerung von Kryptowährungen noch relativ neu ist, gibt es viele (Halb-)Wahrheiten und auch offene Fragen. Wir haben alle Fakten über die Besteuerung von Bitcoin, Ethereum & Co. für euch zusammengetragen und weitestgehend durch Gesetze verifiziert. Eines vorweg: Keine Steuern zu zahlen und das Thema zu ignorieren, das ist langfristig auf jeden Fall die schlechteste Alternative – denn nichts ist so sicher wie der Tod und die Steuer.

weiterlesen »

Bitcoin

Bitcoin-Mining-Profit-Rechner in BTC & Euro

Der Bitcoin-Mining-Profit wird mit einer aktuellen Bitcoin-Difficulty 2.874.674.234.415,00** und einem Bitcoin-Wechselkurs von 1 BTC = 7.897,78 Euro* berechnet. Diese Angaben sind ohne Gewähr und können sich sekündlich ändern, als durchschnittliche Block-Zeit wird mit 600 Sekunden gerechnet. Auch der Bitcoin-Block-Reward wird nach den aktuellen Angaben berechnet – zukünftige Änderungen des Block-Rewards werden nicht mit berücksichtigt. Die…

weiterlesen »

Bitcoin, Ripple & Co. wachsen weiterhin an.

Verpassen Sie die Gelegenheit nicht und investieren Sie noch heute!

Jetzt kaufen
close-link