Eden Wallet-Erfahrungen: Aufbewahrung für Fortgeschrittene

Wir blicken mit der Eden Wallet auf eine spezielle Krypto-Wallet, die als Ableger der Exodus Wallet fungiert. Vorneweg sei bereits erwähnt: Die Wallet eignet sich nicht für jeden und richtet sich vor allem an fortgeschrittene Nutzer. Warum das so ist, was die Eden Wallet auszeichnet und welche Sicherheit sie ihren Nutzern bietet, erfahren Sie hier.


Was ist die Eden Wallet?

Die Eden Wallet ist eine Krypto-Wallet, die sich vor allem an Experten der Thematik richtet. 3Dsculptor/Shutterstock.com

Für Experten brachte Exodus die Eden Wallet auf den Markt. Es handelt sich um eine besondere Krypto-Wallet, die einige Stärken wie auch Schwächen mit sich bringt. Grundsätzlich ist es eine Desktop-Wallet, die 77 Coins – etwa Bitcoin, Ripple und EOS – sowie diverse weitere ERC-20-Tokens beinhaltet. Trotz des für ein Desktop-Produkt vergleichsweise großen Umfangs ist die Seite auf der Exodus-Website nicht öffentlich zugänglich.

Das liegt vor allem daran, dass das Unternehmen keinerlei Support für die Eden Wallet anbietet. Sämtliche Unterstützung kommt vonseiten der Community, sowie dem öffentlichen Slack-Kanal. Da es sich um eine Pre-Release-Software handelt, warnt das Unternehmen ausdrücklich vor potenziellen Software-Problemen. Wer diese dennoch ausprobieren möchte und die nötige Erfahrung mitbringt, hat auf Windows, Mac OS X und Linux die Gelegenheit dazu.

Worin unterscheidet sich die Eden Wallet von der Konkurrenz?

Als Desktop-Wallet handelt es sich bei der Eden Wallet nicht um die sicherste Version aller Kryptowährung-Wallets; sie kann aber dennoch Vorteile gegenüber Online-Wallets bieten. Das liegt daran, dass die Informationen auf Ihrem Computer statt online gespeichert werden. Die besten Kryptowährungs-Wallets für die Aufbewahrung von Coins, etwa nach dem Bitcoin Kauf, sind jedoch nach wie vor Hardware-Wallets wie Trezor One und Ledger Nano S. Im Gegensatz zur direkten Konkurrenz gibt es deutlich mehr Coins, die Sie in der Eden Wallet speichern können. Zu diesen gehören sogar wenig bekannte Altcoins wie Gnosis (GNO), Po.et (POE) und Viberate (VIB). Da kann selbst die Exodus Wallet, welcher das Produkt angesichts seiner Entwickler ähnelt, lange nicht mithalten.

Die Sicherheit der Eden Wallet

Ein Blick auf die Oberfläche der Eden Wallet zeigt die große Auswahl an. Lukas Gojda/Shutterstock.com

Im Hinblick auf den Nutzungsumfang müssen Sie bei der Eden Wallet keine Abstriche machen. Doch kann diese auch mit den besten Krypto-Wallets mithalten? Insbesondere die Sicherheit der Kryptowährungs-Wallet nimmt hier entscheidenden Einfluss. Wie erwähnt, besteht bei Eden als Desktop-Wallet genauso wie bei Exodus keine hundertprozentige Sicherheit. Große Mengen an Coins sollten Sie deshalb laut Empfehlung des Unternehmens selbst auf einer Hardware-Wallet sichern, da ein Hack mit Keylogger Ihr Guthaben signifikant bedrohen würde.

Wichtig ist, dass Sie sich die Eden Wallet stets direkt von der Exodus-Homepage herunterladen, um jeglichem Betrug vorzubeugen. Es besteht keinerlei Garantie für anderweitig heruntergeladene Produkte. Durch das Erstellen einer Backup-Datei der Wallet mit den benötigten 12 Wörtern, welche Sie sich unbedingt auch auf einem Blatt Papier notieren sollten, können Sie Ihre Krypto-Wallet wiederherstellen.

Grundsätzlich ist die Sicherheit ein großes Anliegen von Exodus und damit auch der Eden Wallet. Dennoch bleibt es dabei, dass Eden eine Testumgebung für die Entwickler darstellt, um neue Funktionen auszuprobieren. Das kann zu Störungen führen, die wiederum durch eine Wiederherstellung ausgeglichen werden müssen. Praktisch ist das zweifellos nicht. Allerdings besteht viel Transparenz, die Wallet-Nutzer glücklich machen sollte.

Fazit unserer Eden Wallet Erfahrungen

Unsere Erfahrungen mit der Eden Wallet fallen grundsätzlich positiv aus, da es sich um eine spannende Idee handelt, die viele Vorteile für eine Krypto-Wallet mit sich bringt. Diese liegen vor allem im Umfang des Angebots, welches mit fast 100 verschiedenen Krypto-Assets punkten kann. Die Eden Wallet funktioniert meist gut, setzt allerdings voraus, dass Sie sich mit der Krypto-Welt und dem Krypto-Handel gut auskennen. Falls dies bei Ihnen noch nicht der Fall sein sollte, ist eine andere Wallet die bessere Wahl. Zudem handelt es sich um eine Testumgebung für die Entwickler, was immer wieder zu Störungen führen kann. Nach dem Bitcoin Kauf zum Beispiel empfehlen deshalb auch wir die Nutzung einer Hardware-Wallet, um größere Beträge aufzubewahren. Sobald der vollständige Support auch für die Eden Wallet gegeben ist, spricht nichts gegen die Nutzung. Wann dies soweit sein wird, ist derzeit allerdings noch offen.

Featured image source: Gojda/Shutterstock.com

Kommentar hinzufügen

Zusammenhängende Posts

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.