Dash und CoinCola gehen Partnerschaft in Venezuela ein

CoinCola, eine chinesische Krypto-Exchange Plattform mit Sitz in Hong Kong, möchte ihre Dienste in Venezuela anbieten. Dafür hat sich das Unternehmen mit Dash zusammengetan. Die Plattform möchte mithilfe des Dash-Netzwerks Nutzer im südamerikanischen Land mehr Zugang zu digitalen Währungen verschaffen.

View this post on Instagram

A post shared by Dashpay (@dashpay) on

Venezuela – Offen für Kryptogeld

Venezuela ist für seine Offenheit gegenüber Kryptowährungen bekannt. Der Petro gilt als erste offizielle staatliche Kryptowährung weltweit, auch wenn nicht sicher ist, ob er derzeit als Zahlungsmittel genutzt werden kann. Er wurde im Februar 2018 eingeführt und soll von den Öl- und Mineralien-Reserven des Landes gestützt werden. Er soll neben der Landeswährung Bolívar Fuerte genutzt werden können.

CoinCola möchte sich jetzt venezolanischen Bürgern öffnen und ist eine Partnerschaft mit Dash eingegangen, um dadurch mehr internationale Kunden zu erreichen. Der Gründer, Allan Zhang, berichtete, dass es sich beim Unternehmen um die zweitgrößte OTC-Plattform der Welt handele, gemessen am Transaktionsvolumen. Doch 95 % aller Transaktionen fänden noch innerhalb Asiens statt. Durch die Partnerschaft mit Dash sollen Kunden auf globaler Ebene erreicht werden, so Zhang.

CoinCola hat bislang 6 Kryptowährungen im Angebot

CoinCola ermöglicht es Nutzern ihrer Plattform, mit ihrer lokalen Währung Bitcoin (BTC) einzukaufen. Neben der Verwendung von Bitcoins ist auch der Kauf von Bitcoin Cash (BCH), Ethereum (ETH), Litecoin (LTC), Tether (USDT) und nun auch Dash (DASH) möglich. Gehandelt wird direkt zwischen Usern auf der Plattform, wobei es möglich ist, Kryptowährungen zu kaufen und zu verkaufen. Für die Transaktionen wird Escrow verwendet.

View this post on Instagram

A post shared by Dashpay (@dashpay) on

Dash: international verfügbar

Dash setzt sich weltweit immer mehr durch. Neben Venezuela wird Dash in Kolumbien, Australien, den Vereinigten Staaten, Großbritannien, Österreich und Deutschland und vielen anderen Ländern genutzt. Die Website ist in über 15 Sprachen verfügbar. Dash steht für Digital Cash (digitales Bargeld) und ermöglicht es Kunden, sofortige Zahlungen innerhalb weniger Sekunden zu tätigen. Dabei liegt der Fokus auf der Sicherheit und Privatsphäre der Transaktionen.

Ende 2017 erlebte die Währung einen starken Anstieg: Der Kurs stieg laut dem von uns hier bewerteten Broker eToro am 20. Dezember auf 1.083,46 USD. Zusammen mit dem großen Preissturz von 2018 fiel er dann aber bis Oktober 2018 auf unter 200 USD ab. Eine Ausweitung der Nutzung der Währung auf internationaler Ebene dürfte dem Dash Kurs dabei helfen, wieder anzusteigen. Je größer der Bekanntheitsgrad von Dash ist, desto mehr Kunden kann der Krypto Bezahlservice erreichen. Durch einen erweiterten Kundenstamm und verstärkte mediale Präsenz ist auch mehr langfristige Stabilität möglich. So führt beispielsweise eine vermehrte Verwendung von Bitcoins zu einem stabileren Kurs.

Ein Ausweg aus der Krise?

Obwohl sich die Regierung Venezuelas der Welt der Kryptogelder geöffnet hat, ist das Wissen, das viele Einwohner über Kryptowährungen haben, noch beschränkt. Dash hat nun dank der Kooperation mit CoinCola die Möglichkeit, mehr Menschen an das Thema Kryptowährungen heranzuführen und Aufklärung voranzutreiben. Dennoch gibt es eine wachsende Anzahl an Bürgern, die Kryptowährungen bereits im Alltag nutzen und damit versuchen, die wirtschaftliche Krise zu überstehen, mit der Venezuela derzeit konfrontiert ist. Die Verwendung von Bitcoin ist in Venezula beispielsweise bereits bei vielen beliebt. Ähnlich wie in anderen Ländern, stieg das Interesse an der Währung, als die politischen Umstände der Bevölkerung das Leben zu erschweren begannen. Viele erhoffen sich durch Kryptowährungen einen Ausweg aus der Krise und der starken Inflation im Land.

Jetzt mit eToro traden!

Konto in wenigen Minuten eröffnen und mit dem Handel beginnen!

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

Zusammenhängende Posts

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.