Home > 3,3 Mrd. USD Krypto-Investitionen für Grayscale im vierten Quartal 2020

3,3 Mrd. USD Krypto-Investitionen für Grayscale im vierten Quartal 2020

Grayscale verzeichnete im vierten Quartal 2020 Investitionen von über 3 Milliarden US-Dollar in seine Kryptowährungsprodukte

Immer mehr Institutionelle Anleger steigen mit Milliarden von Dollar in den Kryptowährungsmarkt ein. Dies geht aus dem Bericht von Grayscale für das vierte Quartal 2020 hervor. Laut Angaben wurden in diesem Zeitraum über 3 Milliarden USD in die Kryptowährungsprodukte des Unternehmens investiert.

In seinem vierten Quartalsbericht enthüllte Grayscale, dass die Gesamtinvestitionen in Kryptoprodukte im vierten Quartal 3,3 Milliarden USD betrugen. Das sind im Schnitt 250,7 Millionen pro Woche. Wie üblich gehörte Bitcoin der Hauptanteil der wöchentlichen Investitionen. Dem Bericht zufolge beliefen sich die wöchentlichen Investitionen in Bitcoin auf 217,1 Millionen USD, wobei Ethereum mit 26,3 Millionen USD den entfernten dritten Platz belegte.

Der Grayscale Digital Large Cap Fund verzeichnete im Schnitt wöchentliche Investitionen von 1,6 Millionen USD. Der Grayscale Products ex Bitcoin Trust verzeichnete mit wöchentlichen 33,6 Millionen USD höhere Einnahmen als der Ethereum-Fonds.

Insgesamt war 2020 ein hervorragendes Jahr für Grayscale – die Investmentgesellschaft hat fast 6 Milliarden USD an Investitionen eingenommen. Insgesamt beliefen sich alle Investitionen in Grayscale-Produkte auf 5,7 Milliarden USD, wobei die wöchentlichen Investitionen im Schnitt 109,8 Millionen USD betrugen. Mit durchschnittlichen 90 Millionen USD pro Woche war Bitcoin die dominierende Anlageklasse.

Institutionelle Anleger übernehmen die Führung

Laut Grayscale kamen 93 % der Investitionen von institutionellen Anlegern. Dies bedeutet im Jahresvergleich einen Anstieg von 9 %. Den größten Anteil machten laut der Investmentgesellschaft Vermögensverwalter aus. Die Investitionen in Grayscale-Produkte, die sich auf 5,7 Milliarden USD belaufen, waren viermal so hoch wie der kumulative Zufluss, den das Unternehmen zwischen 2013 und 2019 verzeichnete. Die Zahl der institutionellen Investitionen in Kryptos haben also im Jahr 2020 ein ganz neues Level erreicht.

„Auch das durchschnittliche Engagement der Institutionen wächst in einem rasanten Tempo. Im dritten Quartal 2020 lag das durchschnittliche Engagement von Institutionen im Schnitt noch bei 2,9 Millionen USD. Daraus sind nun 6,8 Millionen USD geworden“, so Grayscale.

Die Welle an neuen Krypto-Investitionen sorgte dafür, dass das gesamte verwaltete Vermögen von Grayscale im Jahr 2020 in die Höhe schnellte. Im Bericht heißt es: „Grayscale begann das Jahr mit einem verwalteten Vermögen von 2 Milliarden USD und beendete 2020 mit 20,2 Milliarden USD. Der Grayscale Bitcoin Trust gehörte im Jahr 2020 zu den am schnellsten wachsenden Anlageprodukten der Welt. Sein verwaltetes Vermögen ist von 1,8 auf 17,5 Milliarden USD gestiegen. Das ist ein beeindruckendes Zeugnis für die Reifung des Ökosystems der Digitalwährung.“

Grayscales Daten zeigen im letzten Jahr einen Wendepunkt für Bitcoin, da institutionelle Investoren die Kryptowährung als langfristiges Wertaufbewahrungsmittel und eine Absicherung gegen die Inflation betrachteten. Zusammen mit anderen Faktoren trug die Zunahme der institutionellen Investitionen dazu bei, dass Bitcoin ein neues Allzeithoch von über 42.000 USD erreichte.

Stichworte:
Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Mein Konto eröffnen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.