Home > Binance will im Juni ihren eigenen NFT-Marktplatz starten

Binance will im Juni ihren eigenen NFT-Marktplatz starten

Die Kryptowährungsbörse Binance schließt sich dem NFT-Hype an und startet eine Plattform, auf der Nutzer digitale Inhalte präsentieren und verkaufen können

Binance, eine der weltweit führenden Kryptowährungsbörsen, lanciert im Juni ihre eigene Plattform für nicht-fungible Token (NFT). NFTs erfreuten sich in den letzten Monaten in der Kunstszene und der Welt der digitalen Inhalte einer wachsenden Beliebtheit. Mit seiner Popularität möchte Binance nun zu einem wichtigen Akteur auf diesem Markt werden.

Gestern gab die Börse in einem Blogpost bekannt: „Im Juni startet Binance ‚Binance NFT‘, ein weltweit führender NFT-Marktplatz- und gleichzeitig Handelsplattform. Der neue Marktplatz bringt Künstler, Kreativköpfe und Krypto-Enthusiasten aus der ganzen Welt zusammen.“

Binance stellte seinen Nutzern in Aussicht, dass sie ein volles Programm an erstklassigen Ausstellungen und NFT-Kooperationsmöglichkeiten erwarten können. Mit ihrer enormen Liquidität und niedrigen Gebühren will die Börse Nutzer und Künstler auf ihre Plattform locken.

Die Kryptobörse gab an, dass die Plattform ein führender Handelsplatz für NFTs und digitale Sammlerstücke über Medien wie visuelle Kunst, Spiele, Musik und Sport werden würde. „Unser Ziel ist es, ein fesselndes Metaversum mit einzigartigen Angeboten und exklusiven Kooperationsmöglichkeiten zu schaffen. Unsere nahtlose und intuitive digitale Plattform soll Künstler, Kreative und Krypto-Enthusiasten aus aller Welt zusammenzubringen“ , hieß es im Blogpost weiter.

Laut Binance wird der NFT-Marktplatz das gleiche Kontosystem wie Binance.com verwenden, damit seine Nutzer die zahlreichen Dienstleistungen des Unternehmens nutzen können.

In den letzten Monaten sind NFTs in der Welt der Kunst und Digitalinhalte populär geworden. Letzten Monat verkaufte das Auktionshaus Christie‘s einen Beeple-NFT für fast 70 Millionen US-Dollar – der bisher teuerste NFT überhaupt.

Seitdem haben mehrere Künstler wie The Weeknd, Eminem und Soulja Boy ebenfalls NFTs veröffentlicht. Unternehmen wie das TIME Magazine, Reebok, Adidas und Forbes haben sich auf den aufstrebenden Markt gewagt.

Christie’s ist nicht das einzige Auktionshaus, das NFTs versteigert. Auch Sotheby‘s und Phillips haben bereits NFT-Stücke versteigert. In den kommenden Monaten könnten vermehrt NFTs eingeführt werden, da die Welt den Wert von Kunst und digitalen Inhalten neu definiert.

Stichworte:

Melden Sie sich noch heute für unseren exklusiven Newsletter an!

Maßgeschneiderte E-Mails

Niemals SPAM!

Altcoin-Neuigkeiten

Jederzeit kündigen

Nach der Anmeldung erhalten Sie gelegentlich auch Sonderangebote von uns per E-Mail. Wir werden Ihre Daten niemals an Dritte verkaufen oder weitergeben. Lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen