Home > CEO von Binance.US: Bitcoin könnte bis Ende 2021 auf 75.000 USD steigen

CEO von Binance.US: Bitcoin könnte bis Ende 2021 auf 75.000 USD steigen

In einer anhaltenden Rally hat Bitcoin dieses Wochenende die 34.000-Dollar-Marke geknackt. Doch die Geschäftsführerin von Binance.US ist der Meinung, dass die führende Kryptowährung bis Ende 2021 auf 75.000 US-Dollar oder mehr steigen könnte.

Die Geschäftsführerin des US-Arms von Binance vertritt eine bullische Haltung gegenüber Bitcoin und glaubt, dass die Kryptowährung noch vor Ende des Jahres 75.000 US-Dollar oder mehr erreichen könnte. Dies sagte Catherine Coley in einem Interview mit der Nachrichtenagentur KLTA am Wochenende.

Coley glaubt, dass der aktuelle Bullenlauf eine beschleunigte Version der Rally von 2017 ist, und fügt hinzu, dass BTC sogar auf 100.000 USD steigen könnte, bevor der Zyklus endet. Die jüngste Rally von 19.000 auf über 34.000 USD in weniger als einem Monat könnte auf den plötzlichen Zustrom an institutionellen Anlegern zurückzuführen sein, die sich für Bitcoin und andere Krypto-Assets interessieren.

Die Geschäftsführerin erklärte, dass sie bisher 50.000 USD für sinnvoll gehalten habe. Allerdings könnten diese Zahlen mit der anhaltenden Rally noch ein wenig höher klettern. „Ich denke, wir gehen in Richtung 75,000 bis 100,000 USD für Bitcoin bis Ende 2021“, fügte sie hinzu. Weiter beantwortete Coley ein paar Fragen zum Kauf und zur Aufbewahrung der Kryptowährung.

Bullische Stimmung nimmt zu

Mehrere Marktexperten und Analysten nehmen gegenüber Bitcoin eine bullische Haltung ein. Dan Held, Wachstumsmanager bei der Krypto-Börse Kraken, glaubt fest daran, dass 2021 ein Superjahr für Bitcoin werde. Seiner Meinung nach könnte Bitcoin in den kommenden Monaten siebenstellige Werte erreichen. Held spricht von einem „Bitcoin SuperCycle“ und prognostiziert, dass sich der Kurs der Kryptowährung nicht nur verzehnfacht, sondern bis zum Ende des Bullenlaufs weit über das „100-fache“ ansteigen und eine Million Dollar erreichen wird. Er glaubt, dass das Wachstum durch die zunehmende Akzeptanz von Bitcoin sowohl bei Privatanlegern als auch bei institutionellen Investoren angetrieben wird.

Die Bitcoin-Rally ist nicht unbemerkt geblieben. Mehrere große Nachrichtenagenturen berichteten über Bitcoins Höhenflug des vergangenen Jahres. Die Kryptowährung schaffte es auf die Titelseite der Financial Times. Die in Großbritannien ansässige internationale Wirtschaftszeitung berichtete in ihrer letzten Ausgabe über den enormen Anstieg von Bitcoin auf über 30.000 USD.

Die Bullen treten einen Schritt zurück: Bitcoin ist zum Zeitpunkt dieser Meldung um 1,5 % gesunken und wird bei 33.300 USD pro Coin gehandelt. Der BTC-Kurs stieg übers Wochenende auf ein neues Allzeithoch von 34.000 USD nachdem er zum Jahresbeginn die 30.000-Dollar-Grenze überschritten hatte.

Bitcoin erreichte die 34.000-Dollar-Marke am zwölften Jahrestag seit der erste BTC geschürft wurde.

Melden Sie sich noch heute für unseren exklusiven Newsletter an!

Maßgeschneiderte E-Mails

Niemals SPAM!

Alt coin news

Jederzeit kündigen

Nach der Anmeldung erhalten Sie von Zeit zu Zeit Sonderangebote von uns per E-Mail. Ihre Daten werden nicht an Dritte verkauft oder weitergegeben. Lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen