Home > Gensler verlangt umfassendere Regulierung des Kryptosektors

Gensler verlangt umfassendere Regulierung des Kryptosektors

Der SEC-Vorsitzende ist der Ansicht, dass es sich bei ICOs um nicht registrierte Wertpapierangebote handle und die Token daher offengelegt und beaufsichtigt werden müssen

Der Vorsitzende der United States Securities and Exchange Commission (SEC), Gary Gensler, erklärte gestern bei einer Veranstaltung, dass der Kryptowährungssektor derzeit einem Wilden Westen gleiche und mehr Regulierung brauche. Außerdem betonte er, dass eine angemessene Regulierung die Aufgabe der Regulierungsbehörde sei. 

Gensler beklagte, dass es derzeit keinen ausreichenden Anlegerschutz im Kryptosektor gebe. "Diese Asset-Klasse ist in bestimmten Anwendungen voll von Betrug, Schwindel und Missbrauch. Über die Funktionsweise von Krypto-Assets wird viel getrickst und gelogen. In vielen Fällen sind die Anleger nicht in der Lage, strenge, ausgeglichene und vollständige Informationen zu erhalten. Wenn wir diese Probleme nicht angehen, befürchte ich, dass viele Menschen zu Schaden kommen werden", so Gensler.

Der SEC-Vorsitzende vermutet, dass die meisten Kryptowährungen als Wertpapiere verkauft werden. Gensler fügte hinzu, er unterstütze die Behauptung des früheren SEC-Vorsitzenden Jay Clayton, dass jedes Initial Coin Offering (ICO) ein Wertpapier sei und die danach ausgegebenen Token als solches behandelt werden müssten.

Gensler erklärte: "Die Leute, die diese Token kaufen, erhoffen sich in der Regel Gewinne. Es gibt nur eine kleine Gruppe von Unternehmern und Technologen, die sich um die Projekte kümmern. Ich glaube, dass gegenwärtig im Kryptomarkt viele Token als nicht registrierte Wertpapiere im Umlauf sind, ohne die erforderliche Offenlegungen oder Marktaufsicht.“ 

Er fügte hinzu, dass die Token offen für Preismanipulationen seien – und genau diesen Aspekt wolle die SEC bekämpfen. In diesem Sinne versucht die Regulierungsbehörde, die Aktivitäten von Kryptobörsen, Stablecoins, dezentralen Finanz-Token (DeFi) und den wachsenden Krypto-Kreditsektor zu regulieren.

Gensler sprach auch von der Notwendigkeit, die Stock-Token zu regulieren, die an einigen Kryptobörsen populär geworden sind. Der SEC-Vorsitzende möchte, dass der US-Kongress der Behörde zusätzliche Befugnisse und Ressourcen einräumt, um ihre derzeitige Aufsicht über den Kryptowährungssektor zu erweitern

Stichworte:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.