Home > Interactive Brokers startet demnächst einen Krypto-Trading-Service

Interactive Brokers startet demnächst einen Krypto-Trading-Service

Interactive Brokers hat bekannt gegeben, dass es seinen Kunden ab Ende des Sommers Dienstleistungen für den Handel mit Kryptowährungen anbieten wird.

Die beliebte Broker-Plattform Interactive Brokers kündigte gestern an, dass sie ab Ende des Sommers Dienstleistungen für den Handel mit Kryptowährungen anbieten wird. Nach eigenen Angaben steigt das Unternehmen aufgrund zahlreicher Anfragen seiner Kunden in den Kryptomarkt ein.

Dies verriet Thomas Peterffy, Vorsitzender und Geschäftsführer von Interactive Brokers, während einer Rede auf der Piper Sandler Global Exchange & FinTech Conference. Er erklärte, dass „die Kunden definitiv danach [Krypto-Handel] fragen, und wir erwarten, dass wir ihnen diesen bis zum Ende des Sommers anbieten können.“

Interactive Brokers erlaubt seinen Nutzern bereits den Handel mit Bitcoin-Futures auf seiner Plattform. Dies wäre jedoch das erste Mal, dass den Kunden tatsächliche Dienstleistungen für den Handel mit Kryptowährungen angeboten würden. Der Kryptomarkt ist in den letzten Monaten enorm gewachsen und erlebte die vielleicht größte Adoptionsphase der jüngeren Geschichte, in der zahlreiche private und institutionelle Anleger Bitcoin oder andere Kryptowährungen kauften.

Angesichts der steigenden Nachfrage nach Kryptowährungen steigen auch traditionelle Finanzinstitute in den Kryptomarkt ein und bieten ihren Kunden kryptobezogene Dienstleistungen an.

Die Hauptkonkurrenz von Interactive Brokers, Fidelity und Charles Schwab, bieten auf ihren Plattformen noch keine Möglichkeit zum Handel mit Kryptowährungen an. Sie bieten jedoch Zugang zu einigen kryptobezogenen Fonds.

Der Kryptomarkt befand sich in den letzten Wochen in einem Abwärtstrend, wobei mehrere Coins mehr als 50 % ihres Wertes verloren. Bitcoin wird bei 36.000 US-Dollar pro Coin gehandelt und liegt damit weit unter seinem Allzeithoch von 65.000 US-Dollar.

Trotz der aktuellen Marktsituation sind mehrere Analysten davon überzeugt, dass sich der Kauf von Kryptos auch jetzt lohnt, weil sich die Preise mittel- bis langfristig wieder erholen werden.

Stichworte:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.