Home > Mastercard startet Accelerator-Programm für Kryptowährungen

Mastercard startet Accelerator-Programm für Kryptowährungen

Der Zahlungsdienstleister Mastercard ruft ein Accelerator-Programm für Kryptowährungen ins Leben, um Unternehmen in diesem Sektor zu unterstützen

Mastercard, einer der weltweit führenden Zahlungsdienstleister, verkündete den Start eines Beschleunigungsprogramms für Kryptowährungen. Das Programm mit dem Namen Start Path soll Start-ups der Krypto-Welt durch einen vereinfachten Zugang zu Kooperationen und Instrumenten für ihren Wachstum vorantreiben.

In einem Blog-Post berichtete Mastercard, dass es bereits einige Start-ups ausgewählt habe, die für den Auftakt des Programmes geeignet sind. „Zur Fortführung der Aktivitäten von Mastercard im Bereich digitaler Vermögenswerte haben sich sieben Start-ups dem Programm angeschlossen, darunter GK8, Domain Money, Mintable, SupraOracles, STACS, Taurus und Uphold. Gemeinsam mit Mastercard wollen sie die Innovation im Bereich digitaler Vermögenswerte erweitern und beschleunigen sowie für Menschen und Institutionen das Kaufen, Verwenden und Holden von Kryptowährungen und digitalen Vermögenswerten sicherer und einfacher machen„, schrieb Mastercard.

Mastercard gab an, es sei offen für die Unterstützung von Start-ups im Bereich der Non-Fungible Tokens (NFTs) und anderen Blockchain-Sektoren wie der Archivierung digitaler Vermögenswerte und vielen mehr. Das Unternehmen habe diese sieben Start-ups ausgewählt, weil sie sich auf die Lösung einer Vielzahl von Problemen konzentrieren, darunter die Tokenisierung von Vermögenswerten, die Genauigkeit von Daten, die digitale Sicherheit und den nahtlosen Zugang zwischen traditioneller und digitaler Wirtschaft.

In dem Blog-Beitrag hieß es weiter: „Jedes Start-up konzentriert sich auf die Lösung einer einzigartigen Herausforderung der Branche und profitiert während des Programms von Mastercard‘s Expertise, um das kontinuierliche Wachstum und die Entwicklung individueller Anwendungen zu unterstützen.“

Mastercard’s Start Path gibt es seit 2014 und hat bisher über 250 Start-ups auf der ganzen Welt gefördert. Nun weitet Mastercard das Programm jedoch zum ersten Mal auf Kryptowährungen aus. Mastercard kam zu dem Schluss, dass die Expansion von Start Path auf schnell wachsende Krypto-, Blockchain- und Digital Assets-Start-ups ermöglichen würde, Zugang zu den neuesten Tools und Anwendungen zu erhalten. Mit diesen kann das Unternehmen Start-ups bei der Skalierung ihrer Innovationen und bahnbrechenden Finanztechnologien fördern.

Die Nachricht erschien eine Woche nachdem Mastercard bekanntgegeben hatte, dass das Unternehmen sein Kartensystem für Krypto-Börsen und –Wallets verbessern werde, um den Umtausch von Kryptowährungen in Fiatgeld zu erleichtern.

Stichworte:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.