Home > Neuer REVERSE-Token soll Beitrag zur Umkehr des Klimawandels leisten

Neuer REVERSE-Token soll Beitrag zur Umkehr des Klimawandels leisten

RVRS-Transaktionen finanzieren Projekte wie die Wiederaufforstung von Kelp und Innovationen bei Düngemitteln

Das dezentrale grüne Bitcoin-Mining-Protokoll AGA gab gestern bekannt, dass es kürzlich ein neues Token-Angebot namens REVERSE (RVRS) mit dem Ziel der Bekämpfung des Klimawandels startete. Die neuen Token sollen ein sich selbst erhaltendes Ökosystem schaffen, da AGA alle Token freigab und keine für sich selbst behielt.

Stefan Renton, Head of Product and Sustainability bei AGA, erklärte: „Wenn Sie unseren Token kaufen, verwenden oder verkaufen, leisten Sie einen positiven Beitrag zum Kampf gegen den Klimawandel. Wir nutzen die Blockchain, um das zu verifizieren und zu beweisen. Sie können Ihre eigenen, überprüfbaren Daten nachverfolgen… Dies ist also nicht nur eine Chance für diejenigen, die einfach nur ihren Teil beitragen wollen, dafür belohnt zu werden, sondern es bietet auch einen kleinen Anreiz für diejenigen, die mit Kosten verbundene Bedenken haben. Sie profitieren weiterhin davon und leisten gleichzeitig einen wichtigen Beitrag. Do Good, Get Rewarded."

Bei jeder RVRS-Transaktion werden 80 Prozent der Token erhalten, 10 Prozent werden für den Abbau von Kohlenstoff verkauft und dann zur Verwendung an die Wallet des Inhabers gebunden. 5 Prozent werden zur Steigerung des Wertes des Tokens verbrannt und 5 Prozent werden an alle Inhaber verteilt. Es ist kein Pflichteinsatz erforderlich, die Coins werden einfach an alle Wallets mit einem RVRS-Guthaben verteilt.

Reverse möchte innovative Projekte zur Bekämpfung des Klimawandels finanzieren. Eine dieser Ideen geht auf jüngste Studien zurück, die gezeigt haben, dass die Methanemissionen von Rindern um bis zu 70 Prozent gesenkt werden könnten, wenn man dem Viehfutter eine kleine Menge einer Meeresalge namens Asparagopsis beimischen würde.

Renton fügte hinzu: „Mit weniger als der Hälfte des derzeitigen täglichen Dogecoin-Volumens könnten wir 10 Prozent der globalen Kohlenstoffemissionen neutralisieren. Mit einem solchen Tagesvolumen könnten wir jedoch in Projekte investieren, die eine Roadmap für 10-fache Kosteneffizienz haben. Das hieße, mit der Hälfte des täglichen Dogecoin-Volumens 100 Prozent der globalen Emissionen zu eliminieren."

Der Fahrplan des Projekts umfasst die Einführung eines Impact Trackers, Emissionsrechner, einen Klimaschutz-Innovationsfonds und die Verleihung von Non-Fungible-Token (NFT). Irgendwann würde die AGA ihre Zuständigkeiten aufgeben, der Kauf von Kohlenstoffabbau würde automatisiert und die Finanzierung von Klimaschutzprojekten ließe sich durch eine dezentrale, autonome Organisation regeln.

Stichworte:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.