Home > Russischer Premierminister erklärt Unterstützung für Kryptowährungen

Russischer Premierminister erklärt Unterstützung für Kryptowährungen

Der russische Premierminister Michail Mischustin ist ein eifriger Befürworter der digitalen Transformation.

Mikhail Mishustin, der Premierminister Russlands, hat Krypto-Enthusiasten im Land versichert, dass Krypto-Kapital weiterhin unter gesetzlichem Schutz stehen wird und dass die Regierung ihr Bestes tun wird, um Krypto auf einem „zivilisierten Kurs“ der Regulierung zu halten.

Diese Ankündigung wurde in der letzten Sitzung des russischen Parlaments gemacht und markiert die Bemühungen der Regierung, offiziell einen Binnenmarkt für Kryptowährungen zu schaffen. Sie war auch Teil einer neuen Reihe von Änderungen des Steuergesetzes.

Obwohl das Land eine komplizierte Vergangenheit mit der im Entstehen begriffenen Industrie hat, gab Mishustin seiner Überzeugung Ausdruck, dass der Gesetzgeber in der Lage ist, einen rechtlichen und lohnenden Rahmen für Kryptowährungen zu finden. Er erklärte, dass „die Regierung plant, den [Krypto-]Markt auf einen zivilisierten Kurs zu lenken, sodass die Eigentümer solcher Vermögenswerte ihre Rechte und Interessen schützen können, während sie gleichzeitig die Schaffung zwielichtiger Projekte erschweren“.

Der Premierminister hat enthüllt, dass Krypto-Vermögenswerte als Eigentum betrachtet werden und dass Inhaber von Krypto-Vermögenswerten auf den gesetzlichen Schutz ihrer Kryptowährungen „im Falle von illegalen Aktivitäten“ zählen können.

Mishustin ist ein langjähriger Befürworter der digitalen Transformation in vielen Bereichen der Regierung. Im Januar 2020 äußerte er auf der Digital Almaty-Konferenz seine Meinung zu einem Überdenken der Rolle der Regierung in einer Zeit der digitalen Transformation. Er schlug vor, dass die Regierung sich mit der Unterstützung eines digitalen Ökosystems befassen sollte, um das Leben ihrer Bürger zu verbessern.

In einer öffentlichen Diskussion bekräftigte Mishustin seine Unterstützung für die Digitalisierung des öffentlichen Lebens und unterstrich deren Bedeutung. Andere Abteilungen befassen sich bereits mit neuen Technologien, wobei das russische Finanzministerium an der Nutzung der Blockchain-Technologie zum Geldtransfer und zum Schutz vor Finanz- und Identitätsbetrug interessiert ist.

Im September dieses Jahres wurden die Provinzwahlen mithilfe von Blockchain abgehalten, wodurch eine verifizierte und Fernabstimmung im ganzen Land möglich wurde. Die damaligen Beamten berichteten, dass die Abstimmung reibungslos und ohne Probleme verlief.

Selbst mit Mishustins Engagement und offener Unterstützung für die digitale Entwicklung unterstützt eine Handvoll Gesetzgeber weiterhin die Umsetzung der restriktiven Politik in der Fintech-Branche. Eine Beschränkung beinhaltet eine sechsmonatige Strafe im Fall von nicht deklarierten Kryptowährungen, die mehr als 15 Millionen Rubel (198.000 Dollar) wert sind.

Eine weitaus ungeheuerlichere Strafe gibt es für diejenigen, die versuchen werden, Kryptowährungen im Wert von 45 Millionen Rubel (594.000 USD) zu verbergen. Wenn eine Person innerhalb von drei Jahren zweimal dabei erwischt wird, würde dies zu einer dreijährigen Gefängnisstrafe führen.

Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Mein Konto eröffnen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.