Home > Softwarefirma Meitu erweitert ihr Portfolio um Bitcoin und Ethereum

Softwarefirma Meitu erweitert ihr Portfolio um Bitcoin und Ethereum

Meitu hat sich einer Reihe von anderen Unternehmen angeschlossen, die mit ihren Unternehmensmitteln Kryptowährungen kaufen

Die Softwarefirma Meitu hat bekannt gegeben, dass sie ihr Portfolio durch den Kauf von Bitcoins und Ether um die Kryptowährungen erweitert hat. Das Unternehmen enthüllte, dass es letzte Woche 15.000 ETH und 379,1 BTC gekauft hatte.

Das chinesische Unternehmen Meitu ist in Hongkong notiert und bietet Bildbearbeitungssoftware an. Jetzt verriet es, dass es Bitcoins und ETH im Wert von 40 Millionen US-Dollar gekauft habe. Laut dem Unternehmen waren es 15.000 ETH im Wert von 22,1 Millionen US-Dollar und 379,1 Bitcoins im Wert von rund 17,9 Millionen US-Dollar.

Diese Käufe wurden gemäß einem Krypto-Investitionsplan getätigt, der zuvor vom Vorstand genehmigt worden war“, so das Unternehmen. Meitu beabsichtigt mit seinen vorhandenen Barmitteln Kryptowährungen im Wert von 100 Millionen US-Dollar zu kaufen, ohne dabei auf die verbleibenden Erlöse aus dem Börsengang zurückzugreifen.

Meitu sagte, dass die Investition zur Diversifizierung seiner Bestände beitrage. Der Vorstand ist der Meinung, dass das Unternehmen seinen Investoren und Stakeholdern mit diesem Schritt zeigt, dass es die Vision und die Entschlossenheit hat, die technologische Entwicklung aktiv mitzugestalten. Aus diesem Grund steigt das Unternehmen in den Krypto- und Blockchainbereich ein.

Das Unternehmen fügte hinzu, dass es derzeit die Machbarkeit der Integration von Blockchain-Technologie in seine Geschäfte außerhalb Hongkongs evaluiert. Dazu gehört auch die Entwicklung und Einführung von dezentralen Apps, die auf Ethereum basieren. Meitu erwägt zudem, in mehrere Blockchain-basierte Projekte zu investieren, von denen die meisten ETH als Investitionszahlung akzeptieren.

Meitu glaubt, dass Kryptowährungen im Laufe der Zeit an Wert gewinnen werden. Indem es einen Teil seiner Finanzmittel den Coins zuweist, kann es seine Bestände weg von Bargeld diversifizieren, das einem Abwertungsdruck unterliegt.

Die Softwarefirma gibt es seit 2008. Ihre App gehört zu den beliebtesten in China und hat nach eigenen Angaben über 295 Millionen aktive monatliche Nutzer. Meitu hat eine Marktkapitalisierung von 11,7 Milliarden Hongkong-Dollar (1,5 Milliarden US-Dollar). Laut einem Bericht vom Juni 2020 hielt Meitu 2,5 Milliarden Yuan (384 Millionen US-Dollar) an Bargeld und liquiden Finanzreserven.

Der Vorsitzende und Gründer von Meitu, Cai Wensheng, war schon immer ein Befürworter von Bitcoin. Im Jahr 2018 enthüllte er, dass er privat über 10.000 BTC erworben habe, da er den Kurseinbruch nach der Hausse von 2017 nutzen wolle.

Meitu gehört zu den ersten chinesischen börsennotierten Unternehmen, die sich Tesla, MicroStrategy und Square anschließen und BTC in ihr Vermögensverwaltungsportfolio aufnehmen.

Stichworte:

Melden Sie sich noch heute für unseren exklusiven Newsletter an!

Maßgeschneiderte E-Mails

Niemals SPAM!

Altcoin-Neuigkeiten

Jederzeit kündigen

Nach der Anmeldung erhalten Sie gelegentlich auch Sonderangebote von uns per E-Mail. Wir werden Ihre Daten niemals an Dritte verkaufen oder weitergeben. Lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen