Home > Top 3 Blockchains für Geschäftslösungen im März 2021

Top 3 Blockchains für Geschäftslösungen im März 2021

  • ProximaX – Blockchain-basierte Infrastruktur- und Entwicklungsplattform
  • Plutus – Krypto-Anwendung für den Bereich Personal Finance
  • XinFin – Hybride Blockchain für globalen Handel und Finanzen

Blockchain und Distributed Ledger sind eine sich schnell entwickelnde Technologie mit einer ständig wachsenden Auswahl von Anwendungen. Die Verbesserungen, die sie für die Effizienz bieten, könnten eine ganze Reihe von Branchen revolutionieren.

Viele Unternehmen erforschen und entwickeln diese Technologie bereits, um Innovationen in ihren jeweiligen Sektoren zu schaffen. Hier haben wir drei Pioniere im Bereich Business-Blockchain vorgestellt, die unserer Meinung nach in diesem Monat Aufmerksamkeit verdienen.

ProximaX – Blockchain-basierte Infrastruktur- und Entwicklungsplattform

Wir sind in unserem täglichen Leben immer mehr auf das Internet und seine Anwendungen angewiesen. Unternehmen, die auf zentralem Computing basieren, leiden jedoch unter Sicherheitslücken wie Betrug und haben Probleme bei den Themen Sicherheit, Datenschutz und Skalierbarkeit.

Die Blockchain kann Lösungen für diese Probleme bieten. Aber viele Unternehmen haben aufgrund ihrer oft komplizierten und fragmentierten Natur Schwierigkeiten, diese neue Technologie zu übernehmen und einzusetzen. Hier bietet ProximaX einen wichtigen Service.

Das Angebot verbindet die Blockchain mit verteilten Service-Schichten, um die Einführung und Integration für Unternehmen einfach und kostengünstig zu gestalten.

Was tut es genau?

Die ProximaX Sirius-Plattform kombiniert die Blockchain mit Speicher-, Streaming- und Datenbankebenen in einem verteilten Netzwerk. Diese Struktur bietet viele nützliche Funktionen wie die Möglichkeit, Text-, Video- und Sprachdaten zu streamen und alle Nachrichten, Transaktionen und Speicher zu verschlüsseln. Dies bedeutet zudem, dass jedes Ereignis innerhalb der Blockchain mit einem Zeitstempel versehen ist und Geschäftsprozesse durch die Verwendung von Supercontracts außerhalb der Kette automatisiert werden können.

Die ProximaX APIs (Anwendungsprogrammierschnittstellen) und SDKs (Software Development Kits) sowie die Unterstützung einer Vielzahl verschiedener Programmiersprachen machen die Plattform für App-Entwickler sehr einfach zu bedienen.

Auf ProximaX Sirius basierende Netzwerke bieten eine Reihe von Vorteilen. Dazu gehören Transparenz, Konfigurierbarkeit, Interoperabilität und fehlende Ausfallzeiten. Diese Technologie hat eine Vielzahl von Anwendungsfällen von Finanzen und E-Commerce bis hin zu Lieferketten und Regierungen.

Adaption und Entwicklung

ProximaX hat Sirius Storage und Supercontract im vergangenen Jahr erfolgreich im Mainnet gestartet, während die Entwicklung von Sirius Stream zu 75 % abgeschlossen ist. Der Partner Morpheus Labs hat den Anbieter außerdem eingeladen, seine Blockchain-basierte mobile Geldbörse mWallet beim ersten Huawei Cloud Day im vergangenen Monat vorzustellen.

Zu den zahlreichen Anwendern der Proxima X-Technologie zählen die National University of Malaysia für Blockchain-basiertes E-Voting, das Blockchain Energy Saving Consortium zur Unterstützung von Unternehmen bei der Verfolgung ihres Energieverbrauchs sowie der Logistikpionier LOGYCA zur Stromversorgung ihres Supply Chain Value Network.

Plutus – Krypto-Anwendung für Personal Finance

Kryptowährungen läuten zwar eine aufregende neue Ära des Finanzwesens ein, sind jedoch immer noch von unseren derzeitigen Infrastrukturen getrennt. Dies bedeutet, dass es ziemlich kompliziert werden kann, Fiat- und Krypto-Guthaben sowie zwischen diesen stattfindende Transaktionen im Auge zu behalten.

Verschiedene Geldbörsen und Börsen können den Wert Ihrer Kryptowährungsguthaben in verschiedenen Fiat-Währungen anzeigen, was die Überwachung Ihrer Finanzen erschwert. Wenn Sie sich entscheiden, Kryptowährungen auszugeben, bedeutet dies häufig, dass Sie einen langsamen Prozess einleiten, der Sie für bestimmte Zeit Gefahren aussetzen kann.

Plutus schlägt eine Brücke zwischen traditionellen und New-Wave-Finanzsystemen und ist damit ein wichtiger Innovator auf dem Weg zur Masseneinführung von Kryptowährungen.

Was genau tut der Anbieter?

Mit Plutus können Nutzer Fiat- und Kryptowährungen über eine einzige App verwalten, über eine dezentrale Vermittlungsstelle (DEX) sicher zwischen diesen wechseln und sie mit einer Visa-Debitkarte ausgeben, während sie in bar und in Kryptowährungen Prämien verdienen.

Plutus-Kunden können private Geldbörsen wie MetaMask an ihre regulären Finanzen ankoppelt, ohne den Besitz ihrer privaten Schlüssel aufgeben zu müssen. Dies bedeutet, dass Krypto-Assets der Nutzer auch dann sicher und zugänglich bleiben, wenn bei Plutus Ausfallzeiten oder Hacks auftreten sollten.

Die Plutus Card verknüpft eine DEX (dezentrale Börse) mit einer Debitkarte, sodass Kunden konvertierte Kryptowährungen aufladen und weltweit bei mehr als 60 Millionen Händlern ausgeben können. So kann jeder bei täglichen Ausgaben problemlos mit Kryptowährungen interagieren.

Plutus war Pionier des dezentralen Treueprämienkonzepts. Kunden des Unternehmens können bis zu 3 % Rabatt auf ihre Plutus Card-Einkäufe im weltweit ersten dezentralen Treue-Token – Pluton (PLU) – erhalten. Pluton kann dann in Fiat umgewandelt, an Freunde verschenkt oder eingesetzt werden, um Plutus-Belohnungen wie Bonus-Krypto und Prämien in Höhe von bis zu 15 % bei bestimmten Einzelhändlern zu erhalten.

Adaption und Entwicklung

Seit Gründung im Jahr 2015 hat Plutus Zehntausenden Menschen mit unterschiedlichem Blockchain-Wissen ermöglicht, sich täglich mit Kryptowährungen zu beschäftigen. Die Plutus-Karte wurde 2017 veröffentlicht, gefolgt von der Einführung der mobilen App und der DEX im Jahr 2018.

Das Unternehmen hat kürzlich das Pluton Liquidity Injection-Programm gestartet, mit dem die Zugänglichkeit der Plutus-App und der PLU verbessert werden soll. Der Token ist bereits seit November an bekannten Börsen wie Bitfinex und KuCoin gelistet. Für die Zukunft sind viele weitere PLU-Listings geplant.

Weitere aufregende Entwicklungen sind die für dieses Jahr geplante Expansion von Plutus nach Asien und Lateinamerika sowie das Engagement für die Erlangung einer Banklizenz, die für das Jahr 2022 angestrebt wird.

XinFin – Hybrid-Blockchain für globalen Handel und Finanzen

Der internationale Handel und die internationalen Finanzen leiden heute unter vielen Ineffizienzen, die sich aus manuellen Prozessen, unzusammenhängenden Systemen, mehreren Vermittlern und mangelndem Vertrauen zwischen beteiligten Handelspartnern ergeben. Latenzen bei grenzüberschreitenden Zahlungen stellen eine große Herausforderung für Händler dar. Aufgrund der weitgehend zentralisierten Finanzlage fehlt uns immer noch ein wirklich globaler Finanzmarkt.

Die Blockchain bietet viele Vorteile gegenüber dem herkömmlichen System aufgrund seiner Dezentralisierung, der Unveränderlichkeit und Überprüfbarkeit des digitalisierten Hauptbuchs und der Effizienzverbesserungen, die mit ihr verbunden sind. Insbesondere kann die Blockchain-Technologie grenzüberschreitende Transaktionen erleichtern und digitale Verträge, Echtzeitzahlungen und die Digitalisierung von Vermögenswerten anbieten.

eXchange inFinite oder XinFin zielt darauf ab, diese sich schnell entwickelnde Technologie zu nutzen, um das globale Handels- und Finanzdefizit zu überbrücken.

Was tut es?

Die hybride Blockchain-Technologie von XinFin kombiniert das Beste aus privaten und öffentlichen Blockchains. Dies bedeutet, dass Finanzdaten sicher und dennoch transparent und überprüfbar sind. Die hybride Natur der Blockchain macht sie auch mit anderen Blockchain-Plattformen und Legacy-Systemen interoperabel.

Das Netzwerk wird durch einen innovativen XDPoS-Konsens (Delegated Proof-of-Stake) gesichert und durch seinen nativen XDC-Token unterstützt. Dank der Internet of Things (IoT)-Schicht des Protokolls können Echtzeitdaten in die Blockchain eingespeist werden.

Das XDC-Protokoll kann also als Nachrichten- und Bestätigungsgrundlage für Zahlungen im In- und Ausland dienen. Außerdem kann der XDC-Token mit Unterstützung von Finanzinstituten als Zahlungs- und Abwicklungsschicht verwendet werden. Das Protokoll erleichtert reale Verträge und Transaktionen und ist für unterschiedliche Branchen nützlich.

Der XDPoS-Mechanismus gewährleistet eine optimale Skalierbarkeit und Nutzerfreundlichkeit für das Netzwerk, das 2.000 Transaktionen pro Sekunde gegen eine Gebühr von nur 0,0001 USD verarbeiten kann. Daher kann die Anwendung der XinFin-Lösung die Effizienz von Geschäftsprozessen verbessern und wird derzeit in verschiedenen Sektoren eingesetzt. Dazu gehören das Bankwesen, Lieferketten, Energie, Tourismus, Luftfahrt und der Solarsektor.

Adaption und Entwicklung

Die Peer-to-Peer-Handelsfinanzierungsplattform TradeFinex nutzt die XinFin-Technologie, um Marktteilnehmer zu verbinden und rechtsverbindliche digitale intelligente Verträge zu erstellen. Die Verwendung der Blockchain auf der Plattform bietet viele Vorteile wie niedrigere Kapitalkosten, Teilnehmer-Anreize sowie eine verbesserte Handels- und Kosteneffizienz.

Andere Anwendungsfälle, die auf dem XDC-Dienstprogramm-Token basieren, umfassen das Dashboard MyContract zur Erstellung und Verwaltung digitaler Assets; zudem das dezentrale Reise-Ökosystem XcelTrip; und Land Registry für den Zugriff auf, die Überprüfung sowie die Übertragung des Eigentums an Grundbucheinträgen.

Die Ziele von XinFin für dieses Jahr bestehen darin, durch neue Wallet-Integrationen eine robuste Infrastruktur aufzubauen, die XDC-Einführung mit bereits im Netzwerk befindlichen dezentralen Apps voranzutreiben, weitere Börsen-Listungen zu erhalten, die Interoperabilität mit Ethereum zu verbessern, rechtliche Klarheit zum Token zu erreichen und das XDC-Staking zu verbessern.

Stichworte:

Melden Sie sich noch heute für unseren exklusiven Newsletter an!

Maßgeschneiderte E-Mails

Niemals SPAM!

Altcoin-Neuigkeiten

Jederzeit kündigen

Nach der Anmeldung erhalten Sie gelegentlich auch Sonderangebote von uns per E-Mail. Wir werden Ihre Daten niemals an Dritte verkaufen oder weitergeben. Lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen